Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Die Chaos-WG

    Teilen
    avatar
    Jookpub
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7297
    Ich schreibe : Fräulein Solloman
    Puppenherz
    Texte : Jookpub
    Kunst : Jookpub
    Infos : Jookpub

    Die Chaos-WG

    Beitrag von Jookpub am Sa 20 Dez 2008, 16:40

    Die Chaos-WG




    Eine wunderschöne alte Villa soll vermietet werden. Da sich das eine einzelne Person nicht leisten kann, soll eine Wohngemeinschaft gegründet werden. DU, ganz genau DU gehörst zu den Glücklichen, die in die Villa einziehen dürfen.
    Doch als du vor der Tür zur Villa stehst, hast du das ungute Gefühl, dass mit diesem Gemäuer irgendetwas nicht stimmt... Und außerdem hat niemand gesagt, dass da noch diese seltsame Haushälterin anwesend ist...



    Hinweise:

    1. Das Ende:
    Hier werden Charaktere sterben. Wer das nicht möchte, der sollte nicht mitspielen. Das klingt jetzt vielleicht grob, aber bei diesem RPG geht es nun einmal um Leben und Tod.
    2. Die Verdächtigen:
    Ich werde neben meinen beiden Figuren, die ich spiele, noch weitere Personen nehmen, die als potentielle Täter in Frage kommen. Einer von denen wird es dann sein. Vielleicht der obligatorische Gärtner oder doch wieder der Butler? Auch werden die Bediensteten euch Hinweise geben, damit ihr auf den Täter kommt.
    Ob die Hinweise nun hilfreich sind, oder doch nur vom Mörder als Falle gedacht sind, müsst ihr selbst herausfinden. Manchmal ist das Offensichtliche wirklich der Schlüssel zur Antwort. Wink
    3. Teamarbeit:
    Ihr könnt natürlich selbst entscheiden, ob ihr zusammenarbeitet, oder allein den Täter finden wollt. Denkt jedoch daran, dass der Täter nur von EINER Person sprach, der die Villa bekommt.
    4. Jeder gegen jeden:
    Es kann nur einer gewinnen und ich denke, jeder möchte der eine sein. Ihr könnt den anderen Mitbewohnern natürlich auch falsche Informationen zuspielen, aber ich bitte darum, euch nicht gegenseitig umzuschießen, bis nur noch einer übrig bleibt. Wink Aber es ist natürlich kein Problem, wenn ihr euch vorher absprecht und freiwillig einen eurer Charaktere aufgebt. Aber bitte nicht einfach nach dem Motto: „Ich hab eine Pistole gefunden und egal, ob du willst oder nicht, ich schieß dich jetzt ab!“ Aber ich denke, das versteht sich von allein.

    Das Personal: Übersicht

    Steckbriefe:

    Name: Herzog Rudolf von Kleinberg
    Alter: 26
    Aussehen: schulterlange braun-blonde (sehr dünne) Haare, grüne Augen, 2.10 m groß, sehr schlank
    Beruf: Herzog
    Hobbys: Reiten, Gedichte schreiben, Klavier spielen
    Charakter: ein sehr arroganter, in sich selbst verliebter Schnösel, der nie einen Finger krumm macht. Was Arbeit ist, weiß er eigentlich gar nicht. Er glaubt, mit Geld kann er alles kaufen. Er ist ein totaler Egoist und kümmert sich nicht um die Gefühle von anderen. Er hat furchtbare Angst vor Spinnen und anderem Ungeziefer.
    Hintergrund: Eigentlich hatte Rudolf vor, sich die Villa zu kaufen, doch der geheimnisvolle Besitzer war dagegen. Er wollte unbedingt, dass mehrere Leute dort wohnen. Völlig entrüstet (Rudolf ist es nicht gewöhnt, etwas nicht zu bekommen) will er nun zur Villa, um den Hausbesitzer doch noch davon zu überzeugen, ihm die Villa zu verkaufen.
    „Besitzer“: Artistes


    Name: Vanessa Rot
    Alter: 22
    Aussehen: kurze braune Haare, braune Augen, schlank, ziemlich klein, bleiches Gesicht
    Beruf: Haushälterin
    Hobbys: Sich um den Haushalt kümmern
    Charakter: Sie wirkt immer etwas abwesend und traurig. Sie redet nicht viel und wenn doch, dann nur über höchst seltsame Dinge... Sie ist sehr fleißig und kümmert sich immer um den Haushalt.
    Hintergrund: Sie ist die Haushälterin in der Villa und führt die Befehle des Hausherren aus.
    „Besitzer“: Artistes


    Name: Serafina ???
    Alter: 16 Jahre
    Aussehen: Braune, schulterlange Haare, klare, grüne Augen, eher klein
    Beruf: Schülerin/Ausreißerin
    Hobbys: Lesen, Musik hören, Lernen, Nachhilfe geben
    Charakter: Freundlich, verschlossen, wissbegierig, selbstständig
    Hintergrund: Serafina ist aus noch ungeklärten Gründen von Zuhause abgehauen und fand die Vorstellung toll, nicht allein leben zu müssen. Um das Geld für die Miete zusammen zu kriegen, bietet sie vom Grundschüler bis zum Studenten ihre Nachhilfe an, ist aber trotzdem meist eher am ExistenzMinimum. Ihre Eltern wissen nicht, wo sie steckt, suchen aber auch nicht wirklich nach ihr, da sie glauben, sie wäre bei einem Fährunglück verschollen.
    „Besitzer“: June


    Name: Carola Edgar-Wüllen
    Alter: 23
    Aussehen: klein, kurzes blondes Haar, blaue Augen, Brille
    Beruf: Jurastudentin, Sekretärin in einer Anwaltskanzlei
    Hobbys: lesen, Dinge alphabetisch ordnen, Klavier spielen
    Charakter: Sie ist etwas schüchtern und hasst Unordnung, wenn sie etwas anfängt, bringt sie es in der Regel auch zu Ende. Man kann sie nicht unbedingt humorvoll nennen und sie ist sehr verantwortungsbewusst
    Hintergrund: Carola hat den Wunsch unabhängig zu sein und ist deshalb von zu Hause ausgezogen. Eigentlich wollte sie lieber eine Wohnung für sich allein, doch gleich, als sie die alte Villa gesehen hatte, beschloss sie das dieses Haus und kein anderes ihr neues zu hause werden sollte, auch wenn sie es mit einigen anderen Leuten teilen muss.
    „Besitzer“: blood


    Name: Katalina de Herero
    Alter: 24
    Aussehen: eher dunkle Haut, braune tiefe Augen, gewelltes dunkelbraunes-schwarzes Haar; Kleidung: wie eine Zigeuner wahrsagerin. Mit Kopftuch, langem lila Rock ( so ein bisschen wie Esmeralda)
    Beruf: Wahrsagerin auf dem Jahrmarkt
    Hobbys: zeichnen, in der Natur sein
    Charakter: Katalina ist eine geheimnisvolle junge Frau, die nicht sehr viel von sich preisgibt. Sie ist ernst, jedoch selbstbewusst, aber eher still, als laut und redsam.
    Sobald jedoch jemand sie oder ihre Einstellung/Freunde (verbal) angreift, hat sie eine so schnelle Zunge, dass derjenige, der sie beleidigt hat, nicht einmal mehr die Möglichkeit hat sich zu verteidigen. Sie zeichnet sehr gerne, doch die Motive, kann nur sie selbst erkennen. (Es sind meist Kohlezeichnungen, die für andere wie Gekritzel aussehen).
    Manchmal zieht sie sich in sich zurück und wird noch ruhiger und nachdenklich.
    Hintergrund: Katalina ist auf einem Jahrmarkt aufgewachsen, in dem viele Generationen ihrer Familie tätig waren. Mit acht stellte sie fest, dass sie das Talent ihrer Großmutter vererbt bekommen hatte in die Zukunft zu schauen und aus der Hand zu lesen.
    Katalina erlebte nicht viel Angenehmes, da die meisten Menschen, sie als "unrein" oder "böse" bezeichneten, nur weil sie anders waren.
    Sie kommt zu der Villa, weil ihre innere Stimme ihr gesagt hat, dass dort bald etwas bedeutsames geschehen soll...
    „Besitzer“: Alania


    Name: Ai Mu Beng
    Alter: 55
    Aussehen: klein, etwas dicklich, hat ein rundes runzeliges Gesicht, mit schmalen mandelförmigen Augen (~>Asiatin), schwarzes mit weißen Strähnen durchzogenes Haar, das zu einem lockeren Dot hochgesteckt ist, Die kleinen Hölzchen, die zum Zusammenhalt der Haare dienen, sind giftig; beeidruckende Oberweite (xD), trägt meistens einen schwarzen Turn/Kampf (?) Anzug (so ein bisschen wie Ninja - Krieger, nur ohne Vermummung), hat immer einen langen Schlagstock dabei, außerdem einen Fächer mit Rasierklingen und Wurfsterne
    Beruf: Lehrmeisterin an einer Kampfschule
    Hobbys: Kämpfen, sich streiten, raue Witze erzählen und anhören, lachen, rennen, meditieren
    Charakter: Ai ist eine Kämpfernatur! Stur, dickköpfig, aber im Grunde ihres Herzens hilfsbereit; sie wirkt jedoch zänkisch und kritisiert die Leute in ihrer Umgebung ohne Unterlass; Kritik, die sich auf sie bezieht prallt an ihr ab; Sie Löst Konflikte mit Gewalt und nicht mit Worten
    Hintergrund: Aus ihrer Lehrschule wurde ein teures und heiliges Schwert entwendet. Ai Mu Beng hat den Auftrag gefunden es wieder zu finden. Eine Spur führt sie in die Villa, wo sich das Schwert angeblich befinden soll.
    „Besitzer“: Alania

    Name: Konstantin Cole
    Alter: 65
    Aussehen: klein ca 1,54m Glatze und trägt eine runde Brille!
    Beruf: war Professor an der Uni nun Rentner
    Hobbys: viel schlafen und ständig an seiner armen Frau rum maulen
    Charakter: Stur, dickköpfig, leicht vergesslich und zänkisch, böse und sehr hinterhöltig!
    Hintergrund:Seid dem er nicht mehr als Lehrer arbeitet und zu Hause ist, hat Konstantin sich in einen echten Tyrannen verwandelt
    "Besitzer": Bloodangel

    Name:Michel Cole
    Alter: 45
    Aussehen: 1,65 m groß schulterlange braune Haare mit weisen Stränchen.
    Ist eine schlanke sportliche Frau.
    Beruf: Hausfrau und Mutter
    Hobby: hat alle Sherlok Holmes Bücher mindestens 9 mal gelesen
    Carakter: ruhig verschlossen und sehr einsam
    Hintergrund: Sie hat ihren Mann nur geheiratet, weil dieser ihr etwas versprochen hat, aber er hat sein Versprechen nach der Hochzeit nicht gehalten und den Mann den Michel eigentlich liebte im Ausland umkommen lassen!
    "Besitzer": Bloodangel


    Name: Nicolas Chapuis
    Alter: 26
    Aussehen: lange, braune Haare, blaue Augen, sehr gut aussehend, ca. 1,80 m groß
    Beruf: auf der Suche nach dem richtigen Beruf
    Hobbys: Frauen aufreißen, Tennis spielen
    Charakter: charmant, etwas überheblich
    Hintergrund: Nicolas ist Franzose und hat erst vor kurzem seine Heimat in der Bretagne verlassen. Nun ist er auf der Suche nach einem neuen zu Hause und einem Job, das mit dem zu Hause hat sich erledigt, denn er hat nun vor in die alte Villa einzuziehen.
    "Besitzer": blood


    Name: Kara James
    Alter: 25
    Aussehen: kruze blonde Haare, grüne Augen, sportliche Figur, 1,75
    Charakter: schüchtern, selbstständig, aufgeweckt
    Hobbys: Sich um ihre kleine Tochter kümmern
    Hintergrund: Mit 15 ist sie Mutter geworden. Vor kurzem hat ihr ExFreund sie und ihre Tochter wegen einer anderen sitzen lassen und sitzt nun auch noch wegen Drogenkonsums und Körperverletzung im Gefängnis. Kara will einfach nur die Vergangenheit hinter sich lassen und ihre Tochter in Sicherheit vor ihrem Vater bringen. Ob die Villa dazu der richtige Ort ist wird sich zeigen^^
    "Besitzer": Tin


    Name: Minea James
    Alter: 9
    Aussehen: klein, schlank, ein hübsches gesicht, blonde haare, große braune Augen
    Charakter: wissbegierig, rätselfreudig, aufgeschlossen, geht schnell auf Menschen zu, ein wenig naiv
    Hobbys: Ihr Mutter ärgern, mit ihr was zusammen machen, Rätsel lösen
    Hintergrund: Sie vermisst ihren Vater, aber hat schon verstanden, dass es das Beste ist wegzuziehen, auch wenn es ihr nicht leicht fällt....
    "Besitzer": Tin


    ----------------------
    Und los geht es:

    Rudolf:

    Wütend stampfte ich auf den Eingang der Villa zu. „Wenn ich diesen Hausherren in die Finger kriege, wird er sein blaues Wunder erleben!“
    Ich blickte hinter mich. „Beeilt euch gefälligst! Und passt auf, dass ihr nichts fallen lasst, ihr Primaten!“
    Seufzend sah ich zu, wie meine Bediensteten meine Koffer die Stufen hoch trugen. Es war wirklich schwer, gutes Personal zu finden!
    Ich klopfte an die Tür. „Sofort aufmachen! Ich will mir hier nicht die Beine in den Bauch stehen!“
    Ich hörte Schritte und kurze Zeit später öffnete eine bleiche Frau die Tür. „Was kann ich für Sie tun, mein Herr?“
    Ich hob eine Augenbraue. Die schien irgendwie abwesend zu sein. „Was Sie tun können? Sie könnten mich zum Hausherren bringen!“
    Sie sah mich abschätzend an. „Wen darf ich melden...?“
    „Herzog Rudolf von Kleinberg.“
    Die Frau trat zur Seite. „Bitte treten Sie ein...“


    Vanessa:

    Ich hielt die Tür für die Leute auf, die übermäßig viele Koffer in die Villa tragen wollten. Der Herr hatte es wirklich ernst gemeint... Er wollte hier einziehen... Er beging einen großen Fehler...
    Ich griff nach meiner Klingel und läutete nach James. Dieser kam sofort die große Wendeltreppe herunter und stellte sich neben mich. „Was kann ich für Sie tun, Fräulein Vanessa?“
    „Pass auf, dass der Herzog nicht in das Zimmer geht“, meinte ich zu dem Butler.
    Er sah mich wissend an. „Sehr wohl.“
    „...Wir wollen doch nicht, dass jemand unseren Hausherren stört...“


    Zuletzt von Artistes am So 21 Dez 2008, 13:54 bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
    avatar
    Bloodangel
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15107
    Laune : crazy
    Ich schreibe : im Moment nur Briefe o.o.
    Texte : Bloodangel
    Kunst : Bloodangel
    Sonstiges : schenke neues Leben

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Bloodangel am Sa 20 Dez 2008, 17:45

    Konstantin:

    "Michel, Michel", schrie Konstantin lauthals nach seiner Frau.
    "Hast du meine Sachen endlich gepackt? Wo bist du?", immer wütender trammpelte er durch die Wohnung! Wo steckte diese alte Schl...

    Michel:

    "Ich... ich bin hier", kam es kleinlaut aus den Bad. "Ich habe alles eingepackt genau so wie du es wolltest." Zitternd stand Michel in der Tür. Bei ihrem Mann musste sie einfach auf alles gefasst sein!

    Konstantin:

    "Ich habe beschlossen, das du mit kommst. Wer weiß auf was für Gedanken du kommst, wenn ich dich hier lasse. Nicht das du mir noch wegläufst! Was stehst du hier so dumm rum. Pack gefälligst deinen Koffer!" Mit erhobener Faust drohte er ihr. Er braucht nicht mehr viel sagen. Michel schlüpfte unter ihm durch und lief schnell in ihr Zimmer.
    "Ja heul nur!"
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Tin am Sa 20 Dez 2008, 18:57

    Kara:
    "Minea? Minea! Da bist du ja! Hast du alles gepackt?" Hektisch lief Kara durch den Flur und folgte ihrer Tochter in ihr Zimmer. Als sie den Anblick der Kleinen mit geröteten Wangen inmitten zwei gepackter Taschen sah, die über und über mit Stofftieren, Büchern und ihren ach so geliebten Rätseln gefüllt waren, konnte sie sich ein Lächeln nicht verkneifen. Ja, jetzt würde es losgehen! Immernoch lachend nahm sie die größere der Taschen in die eine und die Hand ihrer Tochter in die andere Hand und führte sie hinaus zum Auto, in dem sich schon zwei Koffer mit Kleidung und den nötigsten Dingen befanden.


    Minea:
    Sie hatte den ganzen Nachmittag in freudiger Erwartung verbracht und ihre Taschen immerwieder ein- und umgepackt. Es war ganz schön schwer gewesen sich zu entscheiden, was sie von ihrem Spielzeug mitnehmen wollte und was sie zurücklassen konnte. Nicht selten hatte sie resigniert vor den Taschen gesessen und hätte am liebsten ihre Mutter gerufen, dass diese ihr die Taschen packte. Aber sie wollte ein großes Mädchen sein!
    Umso weniger verstand sie, wieso ihre Mutter jetzt anfing zu lachen, als sie schnell die kleine Tasche ergriff und ihr zum Auto hinterherstiefelte.
    "Mami? Ich glaube, das wird ganz toll!" Sobald sie im Auto saß, war alles andere vergessen und gespannt wartete Minea auf die Ankunft in ihrem neuen Zuhause.
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51648
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Alania am Sa 20 Dez 2008, 19:10

    Katalina Herero

    Ich blieb an der Einfahrt der Villa stehen.
    Der Wind umspielte mein Gesicht und flüsterte mir Geheimnisse ins Ohr, während das Rauschen des nahe gelegenen Waldes mich vor meinem Vorhaben warnte.
    Mein Blick glitt über das gewaltige Gebäude und ich straffte meine Schultern. Das unangenehme Gefühl, das etwas passieren würde, dass etwas bereits geschah, erfüllte mich so stark, dass es längst unmöglich geworden war, es zu ignorieren.
    Mein ganz Körper drängte mich zu dem Haus zu gehen, vor dem sich gerade Leute tummelten, doch immer noch zögerte ich.
    Ich wusste, dass wenn ich diese Villa betrat, es sein könnte, dass ich sie nicht lebend verließ.

    Ai Mu Beng

    Mein Atem ging gleichmäßig und ruhig, als ich die Straße entlang rannte. Mein Schlagstock schlug mir mit jedem Schritt gegen den Rücken, doch ich war daran gewöhnt. Bald würde ich das Haus erreichen. Der Ort, an dem unser heiliges Schwert versteckt worden war.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Jookpub
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7297
    Ich schreibe : Fräulein Solloman
    Puppenherz
    Texte : Jookpub
    Kunst : Jookpub
    Infos : Jookpub

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Jookpub am Sa 20 Dez 2008, 19:35

    Rudolf:

    Ich sah zu, wie meine Bediensteten meine Koffer hereintrugen. "Hab ich euch nicht gesagt, dass ihr aufpassen sollt?!"
    Gerade wollte ich einen Diener anschreien, weil er meinen Koffer mit den Notenblätter fallengelassen hatte, als mich plötzlich jemand ansprach: "Herzog, dürfte ich Euch zu Eurem Zimmer begleiten?"
    "Mein Zimmer? Mir werden bald alle Zimmer hier gehören. Und überhaupt: Ich suche mir mein Zimmer selbst aus!"
    Ich nahm dem Diener den Koffer mit den Notenblättern ab und stieg die Wendelstreppe hinauf. Was glaubten die hier eigentlich, wer ich war?!


    Vanessa:

    Ich seufzte, als ich hörte, was für einen Aufstand dieser Herzog machte... Bald hatte sich das wohl erledigt... Als er jedoch die Wendeltreppe hinaufging, warf ich einen Blick zu James, der sofort dem Herzog folgte. Er durfte das Zimmer nicht betreten... Der Hausherr hatte es verboten...
    Noch immer sah ich zu, wie die Bediensteten das Gepäck hinauftrugen.
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Tin am Sa 20 Dez 2008, 19:45

    Kara & Minea:
    Kara steuerte den Wagen in die Straße, der ihr von dieser merkwürdigen Frau angegeben wurde. Schlagartig änderte sich die Umgebung. Sie folgten nun einer langen Landstraße. Vom Weiten konnten sie das Haus erahnen.
    Von wegen Haus. Das war ein Palast im Gegensatz zu ihrem kleinen Häuschen am Stadtrand. "Boa ey ist das groß!" entwisch es Minea. Schlagartig wurde sie rot, denn sie hatte sich den Ausdruck 'Boa ey' eigentlich abgewöhnen wollen. Aber Kara schien es nicht bemerkt zu haben. Zumindest reagierte sie nicht sondern blickte nur auf das große dunkle Gebäude, das sich nun vor ihnen erstreckte. Als sie den Wagen zum Stehen brachte, merketen sie, dass sie nicht die ersten waren. "Mami? Ich habe Angst..." angesichts des dunklen Gemäuers inmitten eines....nichts, wurde auch Kara ein wenig flau im Magen.
    Als sie ausstiegen, lief Minea sofort zu ihrer Mutter, versteckte sich hinter deren Rücken und krallte sich mit ihrer kleinen Hand an der Ihrigen fest. Kara hatte das dumpfe Gefühl, dass hier etwas nicht stimmte. Die Villa war so gar nicht, wie sie sie sich vorgestellt hatte. Dennoch wollte sie ihre Tochter aufmuntern. "Mach dir keine Sorgen. Innen ist es bestimmt gemütlich" antwortete sie ihrer Tochter mit einem gezwungenen Lächeln...obwohl das so gar nicht ihrem Gefühl entsprach.

    OFF: Sry, ist ein bisschen länger geworden^^
    avatar
    Jookpub
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7297
    Ich schreibe : Fräulein Solloman
    Puppenherz
    Texte : Jookpub
    Kunst : Jookpub
    Infos : Jookpub

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Jookpub am Sa 20 Dez 2008, 19:54

    [Off: Also dafür brauchst du dich echt nicht entschuldigen. Wink Ist doch gut, wenn man ein bisschen mehr schreibt. Besser, als nur einen Satz. ^^]

    Vanessa:

    Ich sah zwei Personen auf die Villa zugehen... Eine Mutter mit ihrem Kind, wie es mir schien... Die Armen... Ich ging den beiden entgegen. "Guten Tag... Sie müssen Frau James sein, habe ich recht...?"
    avatar
    Bloodangel
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15107
    Laune : crazy
    Ich schreibe : im Moment nur Briefe o.o.
    Texte : Bloodangel
    Kunst : Bloodangel
    Sonstiges : schenke neues Leben

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Bloodangel am Sa 20 Dez 2008, 19:54

    Konstantin:

    "Man pass doch auf! Hast du keine Augen im Kopf? Die Ampel war gelb, du blöde Kuh hättest da noch rüberfahren können! Wie ich dich hasse! Die nächste musst du links Abbiegen! Dann sind wir an der Villa! Hörst du mir überhaupt zu?"

    Michel:

    Nickte nur ängstlich! Was sollte sie auch sonst tun. Ihr blieb gar nichts anderes Übrig, als immer brav ihren Mann zu zu stimmen!
    Michel setzte den Blinker und schon standen sie vor einer großen dunklen Villa! Oh nein sie wollte ihr micht rein! Alles in ihr sträubte sich!
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Tin am Sa 20 Dez 2008, 20:00

    [OFF: Okay :) Mir fällt grade erst auf, dass ich die ganze Zeit in der "er /sie" Perspektive geschrieben habe Very Happy]

    Kara
    Ich sah eine Frau auf uns zukommen, die uns freundlich anlächelte und sich nach unserem Namen erkundete. "Richtig, ich bin Kara James und das ist meine Tochter Minea!" Schüchtern blickte Minea die Frau an, sagte kurz 'Hallo' und vergrub dann das Gesicht wieder in meinem Rücken. Ich musste lächeln. "Sie müssen entschuldigen...eigentlich ist sie nicht so schüchtern. Ich glaube sie ist einfach müde von der langen Fahrt!" Behutsam strich ich ihr über die Haare.

    Minea
    Diese Frau passte mir ganz und gar nicht. Mama mochte es vielleicht nicht bemerkt haben, aber mir war der mitleidige Blick nicht entgangen, der ihr Gesicht überlief, als sie uns sah. >>Du alte Hexe! Wehe du tust meiner Mama was!<< dachte ich.
    Aber vorerst musste ich freundlich sein...Was solls...machte ich eben eine Weile auf kleines schüchternes Mädchen.
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51648
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Alania am Sa 20 Dez 2008, 20:02

    Katalina Herero

    Zwei Wagen fuhren an mir vorbei. Die Insassen bemerkten mich nicht. Ich runzelte die Stirn.
    Mit weiteren Besuchern der Villa hatte ich nicht gerechnet.
    Wahrscheinlich gehörten sie alle zu dem großen Ereignis, das bald stattfinden sollte.
    Ich atmete tief ein und lief auf dem Kiesweg zur Villa.
    Die Ketten an meinem Rock klimperten mit jedem meiner Schritte und eine kräftige Windböe zerzauste mein Haar.

    Ai Mu Beng

    Nach nur wenigen Herzschlägen hatte ich die Straße erreicht.
    Bald müsste das Haus in Sicht kommen!


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Jookpub
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7297
    Ich schreibe : Fräulein Solloman
    Puppenherz
    Texte : Jookpub
    Kunst : Jookpub
    Infos : Jookpub

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Jookpub am Sa 20 Dez 2008, 20:14

    [Off: @ Tin: Kein Problem. Im Grunde ist es ja eigentlich egal, in welcher Perspektive ihr schreibt. Ich finds in der Ich-Form halt gut, weil man da die Gedanken am besten beschreiben kann. Aber wie gesagt: Macht es, wie ihr wollt. Wink]

    Vanessa:

    Ich sah das kleine Mädchen an. "... Was für ein niedliches Mädchen..." Ich sah zu Frau James auf. "... Passen Sie gut auf die Kleine auf... Sie könnten sie schneller verlieren, als Sie glauben..."
    Ich klingelte nach dem Laufburschen Alfred*. Nur wenige Augenblicke später kam er aus der Vordertür zu uns. "Ja, Fräulein Vanessa?"
    "Bringe unsere Gäste bitte zu ihren Zimmern. Und nimm ihnen die Taschen ab."
    Alfred nickte und ging auf die beiden zu. "Darf ich Ihre Taschen nehmen?"


    [*Info: Alfred ist 22 Jahre alt, recht klein und schmächtig. Hat ein niedliches Gesicht, blonde Locken und ist sehr freundlich.]

    Rudolf:

    "Herzog, bitte wartet doch!"
    Ich drehte ich seufzend um, als dieser Butler* schon wieder hinter mir war. "Was wollen Sie?"
    "Bitte kommt wieder herunter. Hier oben ist es gefährlich", meinte er und nahm mir meinen Koffer ab. "Im Erdgeschoss sind die schöneren Zimmer. Dort könnt Ihr euch eines aussuchen, Herzog."
    Ich schnaubte wütend und lief wieder die Treppen herunter. "Wenn es denn sein muss."


    [*Info: James ist 28 Jahre alt, 1.80 m groß und schlank. Er hat schwarze kurze Haare. Er ist sehr pflichtbewusst und höflich. Er wirkt ein wenig verschlossen.]
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Tin am Sa 20 Dez 2008, 20:21

    Minea
    Der Kerl, der jetzt angewatschelt kam, gefiel mir schon viel besser. Er sah nett aus und bei ihm traute ich mich auch ihn anzulächeln. Er zwinkerte mir zu. "Komm Schatz, der nette Mann wird uns unsere Zimmer zeigen. Du bist doch sicher schon gespannt!" meinte meine Mama mir zugewandt. "Au ja! Und wie!" antwortete ich ihr lächelnd. Ich nahm ihe Hand und wir gingen gemeinsam hinter dem Mann, Alfred, her....doch ich konnte das Haus nicht betreten, ohne mich noch einmal zu der Hexe umzudrehen. Vanessa! Der Name war viel zu freundlich. Ich wusste nicht warum, aber für mich würde sie von nun an immer Hexe heißen.


    Kara
    Erleichtert merkte ich, dass Minea sich zu beruhigen schien. Ich bedankte mich bei Vanessa, wir namen unsere Taschen und Hand in Hand folgten wir dem Laufburschen hinein in die Villa. Hinein, in unsere ungewisse Zukunft...
    avatar
    Bloodangel
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15107
    Laune : crazy
    Ich schreibe : im Moment nur Briefe o.o.
    Texte : Bloodangel
    Kunst : Bloodangel
    Sonstiges : schenke neues Leben

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Bloodangel am Sa 20 Dez 2008, 20:28

    Michel

    Noch immer gefangen von der düsteren Anblick der Villa, hatte ich tolal vergessen den Wagen richtig einzuparken! Ein Fehler den ich gleich bereuen sollte! Den im nächsten Augenblick spürte ich Konstanstins Faust auf meinem Oberarm!

    Konstantin:

    Dieses wertlose kleine Miststück hörte mir überhaupt nicht zu, als ich von ihr verlangte den Wagen zu parken und meine Sachen ins Haus zu tragen!
    Da blieb mir nur eins zu tun um sie wieder aus ihren Träumen zu reizen! Ich balde meine Daust, die unsanft auf ihrem Arm landete! "Träume sind nur etwas für Verlierer!", lachte ich sie aus!
    Nachdem der Wagen geparkt und Michel die Koffer aus dem Auto geholt hatte gingen wir auf die Villa zu! Wenn dieses Haus erst einmal mein war könnte ich mich meines dummen Anhängsels entledigen! Ich war ihrer so überdrüssig geworden!
    avatar
    Jookpub
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7297
    Ich schreibe : Fräulein Solloman
    Puppenherz
    Texte : Jookpub
    Kunst : Jookpub
    Infos : Jookpub

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Jookpub am Sa 20 Dez 2008, 20:33

    Alfred:

    Ich lächelte die beiden an. "Die Taschen trage ich besser." Auch wenn es wohl unhöflich erschien, nahm ich der Frau einfach ihre Koffer ab und ging dann wieder in die Villa. Ich drehte mich zu den beiden um. "Oh, wo sind meine Manieren...? Mein Name ist Alfred König." Ich verbeugte mich vor den beiden. "Sie werden jetzt also hier wohnen, ja?"
    Ich sah das kleine Mädchen an. "Hier sieht es zwar ziemlich gruselig aus, aber du brauchst keine Angst zu haben." Ich zog aus meiner Tasche ein Bonbon heraus. "Hier, bitteschön."

    Vanessa:

    Ich sah die Straße entlang. "... Katalina de Herero...." Mein Blick wanderte auf eine andere Seite der Straße. "Michel und Konstantin Cole..."
    avatar
    Bloodangel
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15107
    Laune : crazy
    Ich schreibe : im Moment nur Briefe o.o.
    Texte : Bloodangel
    Kunst : Bloodangel
    Sonstiges : schenke neues Leben

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Bloodangel am Sa 20 Dez 2008, 20:42

    Michel:

    Alles in mir sträubte sich in dieses Haus zu gehen! Ich hatte nur einen Wunsch, ich wollte hier so schnell wie möglich weg! Allein bei dem Gedanken hier eine Nacht verbringen zu müssen bekam ich Gänsehaut!

    Konstantin:

    "Beweg dich gefälligst! Was bleibst du stehen? Muss ich dir erst wieder in den Hintern treten bevor du dich bewgst! Und wehe du lässt dir die Koffer abnehmen, dann hast du heute noch ein blaues Auge!"
    So weit kam es noch das die Alte sich die Koffer abnehmen lies! Die konnte gefälligst was für ihr tägliches essen tun!
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Tin am Sa 20 Dez 2008, 20:47

    Kara
    Lächelnd beobachtete ich, wie sich Minea das Bonbon grapschte und sich zufrieden grinsend in den Mund schob. Wie machte dieses Kind es nur, dass sie irgendwie allen sympathisch war? Oder dass es zumindest den Anschein machte, dass es so war. Ich stubste sie an. "Was sagt man, Minea?" "Dankeschön" nuschelte sie und grinste breit.
    Ich sah mich in dem großen Foyer der Villa um. "Ein wirkliches Prachtexemplar!" stellte ich an Alfred gewand fest.

    Minea

    Er wurde mir immer sympathischer.
    Nachdem ich mich bei ihm für die kleine Süßigkeit bedankt hatte, beobachtete ich, wie meine Mutter auf ihn reagierte. Im Grunde war es mir egal...ich glaubte, dass ich mich mit ihm gut anfreunden würde. Schön wäre es natürlich, wenn es Mama auch so ginge.
    Ich löste mich von ihrer Hand und schlenderte durch den Raum. "Wieso sind eigentlich so viele..." ich hörte meine Mutter im Hintergrund fragen und grinste. Hier drin würde es mir gefallen. So viele Räume, so viel zu entdecken...und vielleicht auch das ein oder andere Rätsel zum knacken.


    Kara
    "Wieso......" Ich stockte. "Minea?" Sie war weg. Eine leichte Panik befiel mich, hatte ich doch noch die Worte dieser Frau im Kopf:
    "... Passen Sie gut auf die Kleine auf... Sie könnten sie schneller verlieren, als Sie glauben..."
    Das durfte doch wohl nicht wahr sein! "Minea James! Komm sofort hierher!!!" Erleichtert entdeckte ich sie am anderen Ende des Raumes, wie sie irgendeinen Burschen ansprach.


    Minea
    Wäre doch gelacht, wenn ich bei sovielen Männern hier keinen neuen Freund für Mama finden würde...
    avatar
    Jookpub
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7297
    Ich schreibe : Fräulein Solloman
    Puppenherz
    Texte : Jookpub
    Kunst : Jookpub
    Infos : Jookpub

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Jookpub am Sa 20 Dez 2008, 20:58

    Vanessa:

    Ich kniff die Augen zusammen, als Herr und Frau Cole auf mich zukamen. "... Alles im Leben kommt zu einem zurück, Herr Konstantin..."
    Ich klingelte nach Susan*, dem Hausmädchen. Sie kam gleich auf mich zugestürmt und fragte: "Was kann ich für Sie tun, Fräulein Vanessa?"
    Ich deutete auf Herr und Frau Cole. "Die beiden bekommen getrennte Zimmer."
    "Warum?"
    "...Weil ich es sage..."
    Sie nickte. "Sehr wohl."

    [*Info: Susan ist 23 Jahre alt, 1.70 m groß. Sie hat blondes, mit schwarzen Strähnen durchzogenes Haar, das ihr bis zu den Knöcheln reicht. Sie ist sehr selbstbewusst und redseelig.


    Alfred:

    Ich lächelte, als Frau James ihrer Tochter hinterher rief. "Keine Sorge, Frau James. Hier kann ihr nicht viel passieren."

    Rudolf:

    Als ich wieder in der Haupthalle ankam, rannte so ein kleines Gör an mir vorbei. Wie ich Kinder hasste!
    "Hey, was tut das Balg hier?"
    Der Butler sah mich entschuldigend an. "Verzeiht, aber Ihr seid nicht der einzige neue Bewohner dieser Villa..."
    Ich merkte, wie die Wut in mir aufstieg. "Ich will nicht, dass hier solche Gören rumrennen!"
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Tin am Sa 20 Dez 2008, 21:11

    Minea
    Als ich den Kommentar von dem Mann hörte drehte ich mich um. So ein Fiesling! Sauer streckte ich ihm die Zunge heraus und lief dann wieder zu meiner Mama und Rudolf zurück.


    Kara
    "Sind Sie sich da sicher? Vanessa meinte da etwas anderes...." Insgeheim wartete ich seine Antwort gar nicht erst ab. Ich hoffte, dass er Recht hatte, rechnete aber damit, dass dem nicht so war.
    avatar
    Jookpub
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7297
    Ich schreibe : Fräulein Solloman
    Puppenherz
    Texte : Jookpub
    Kunst : Jookpub
    Infos : Jookpub

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Jookpub am Sa 20 Dez 2008, 21:21

    lief dann wieder zu meiner Mama und Rudolf zurück.
    [Off: Zu Alfred, meinst du, oder? ^^]


    Rudolf:

    Hatte das Gör mir gerade die Zunge rausgestreckt? Jetzt wusste ich auch wieder, warum ich Kinder nicht ausstehen konnte! Keinen Respekt vor den Erwachsenen!


    Alfred:

    Ich lächelte Frau James an. "Wenn sie hier im Erdgeschoss bleibt, kann ihr nichts passieren. Sie darf nur nicht die Wendeltreppe hinauf."
    Ich deutete auf die Treppe, die für die meisten von uns tabu war, auch wenn ich nicht wusste, warum.
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Tin am Sa 20 Dez 2008, 21:27

    Kara
    "Gut, dann in ich beruhigt" Dankbar lächelte ich Alfred an und schloss dann Minea in die Arme, die auf uns zugelaufen kam. "Das Haus ist toll, Mama" sagte sie mit roten Wangen. "Freut mich! Aber halte dich an das, was Alfred gesagt hat: Das obere Stockwerk ist tabu!" ermahnte ich sie. Alfred schien mir wirklich ein sehr netter Mensch zu sein. Ich hoffte nur, dass Minea ihn nicht zu sehr nerven würde.


    Minea
    "Okay, ich versuchs." Mit diesen Worten zwinkerte ich Alfred und Mama zu und ging wieder auf Erkundungstour. Nicht, ohne dabei vor dem Grisgram von eben einen Knicks zu vollführen und dann als ich an ihm vorbei war die Augen zu verdrehen...


    OFF: ja meinte ich Very Happy Wie komm ich denn bitte auf Rudolf? Very Happy::DD
    avatar
    Jookpub
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7297
    Ich schreibe : Fräulein Solloman
    Puppenherz
    Texte : Jookpub
    Kunst : Jookpub
    Infos : Jookpub

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Jookpub am Sa 20 Dez 2008, 21:36

    Rudolf:

    Ich blickte das Balg grimmig an, als sie an mir vorbeiging. "Wenn ich diese Villa gekauft habe, werde ich dieses Gör eigenhändig hinauswerfen."
    Ich wendete mich an den Butler. "Dann zeigen Sie mir mal die Zimmer."
    Er verbeugte sich und sagte: "Sehr wohl, Herzog. Wie Ihr wünscht."
    Er ging voran und führte mich zu einem langen Gang. "Hier sind die Zimmer, aus denen Ihr wählen könnt, Herzog."
    Ich nahm eine der Türen, die ganz am Ende des Ganges lagen. "Sagen Sie meinem Personal, dass sie alle Sachen hierher bringen sollen."


    Alfred:

    Ich schaute dem Mädchen hinterher. "Sie ist sehr aufgeweckt." Ich sah zu Frau James. "Möchten Sie, dass ich Sie herumführe oder wollen Sie zuerst auf Ihr Zimmer?"
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Tin am Sa 20 Dez 2008, 21:45

    Minea
    Ich führte meine Erkundungstour fort. Bisher hatte ich nur leer stehende Zimmer entdeckt und fing langsam an mich ein bisschen zu lanweilen. Daher ging ich zu meiner Mutter zurück, die jetzt mit Alfred redete. Dabei summte ich "Rudolf the rednose Reindeer" vor mich hin und musste unwillkürlich lachen.


    Kara
    Ich sah Minea lachend auf uns zukommen. "Wenn es Ihnen nichts ausmacht, würde ich gerne schnell die Sachen auf unser Zimmer bringen und dann ein wenig herumgeführt werden" wandte ich mich an Alfred.
    avatar
    Jookpub
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7297
    Ich schreibe : Fräulein Solloman
    Puppenherz
    Texte : Jookpub
    Kunst : Jookpub
    Infos : Jookpub

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Jookpub am Sa 20 Dez 2008, 21:49

    Alfred:

    "Wie Sie wünschen." Ich nahm die Taschen der beiden und führte sie durch einen der Gänge zu dem Zimmer, das Fräulein Vanessa Frau James und ihrer Tochter zugewiesen hatte.
    Ich stellte eine der Taschen ab und öffnete die Tür. "Treten Sie doch bitte ein."
    avatar
    Bloodangel
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15107
    Laune : crazy
    Ich schreibe : im Moment nur Briefe o.o.
    Texte : Bloodangel
    Kunst : Bloodangel
    Sonstiges : schenke neues Leben

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Bloodangel am Sa 20 Dez 2008, 23:14

    Michel:

    Zum Glück war mein Koffer nicht so schwer. Schließlich hatte ich nur ein paar Sachen die mir wirklich gehörten!
    Daher machte es mir kaum etwas aus Konstantins Koffer auch noch zu schleppen! Obwohl ich mich sehr unwohl hier fühlte huschte trozdem ein verstohlenes Lächeln über mein Gesicht, als ich weiter vor uns vorhin ein kleines Mädchen gesehen hatte!
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51648
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Alania am Sa 20 Dez 2008, 23:14

    Katalina Herero

    Ich beobachtete wir das Ehepaar in die Villa geleitet wurde.
    Schweigend lief ich auf die Haustür zu.
    Es sah so aus, als ob man mich erwartete...

    Li Mu Beng

    Gleichmäßig pumpte mein Herz mir das Blut in den Körper und ich spürte, wie der Schweiß mir angenehm über das Gesicht rann.
    Grinsend rannte ich weiter und erspähte nur wenige Meter weiter die Einfahrt zur Villa.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    Gesponserte Inhalte

    Re: Die Chaos-WG

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 17 Jul 2018, 11:10