Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Teilen

    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9776

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Lexi am Mi 08 Sep 2010, 11:47

    "Michael Kohlhaas" von Kleist - obwohl ich es für die Schule hätte lesen müsen, aber der Kerl hat mich mit seinen Pferden und seinem Amoklauf dermaßen aufgeregt Sad
    "Das unendliche Licht" von Thomas Finn - nach 100 Seiten oder so, weil es langweilig und total typische Fantasy, wie ich sie nicht haben will war.
    "Drachenlied" von Schieß-mich-tot - nach 10 Seiten oder so abgebrochen, weil das, was der Klappentext behauptet hat, totaler Quark war und die Handlung selber mich nicht die Bohne interessiert hat.

    Das sind so die, die mir spontan einfallen
    avatar
    sbumoritz
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 123
    Laune : Meist bestens
    Ich schreibe : Historische Romane, Kurzgeschichten, Fantasy
    Texte : sbumoritz
    Kunst : sbumoritz
    Sonstiges :

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von sbumoritz am Do 09 Sep 2010, 21:41

    Also ich habe das erste Buch von Harry Potter abgebrochen und seither nie wieder eines der Geschichten aus dieser Reihe in die Finger genommen. Dann war da noch "Warten auf Godot" von Samuel Beckett. Als Theaterstück ist es schon schwere Kost es anzusehen, aber das Teil zu lesen ist der Hammer.
    Als Tolkien-Leser darf das Silmarilion eigentlich nicht fehlen, aber ich habe es vier mal versucht. Obwohl ich Tolkiens Sprache liebe, sein Namensfetischismus in dieser Geschichte ist schlimmer als die namensüberfrachteten nordischen Mythen.

    Ich hatte im letzten Frühjahr "Die Ketzerin" von Peter Berling angefangen, obwohl ich von einer Freundin gewarnt war. Die Geschichte ist von der Storyline nicht schlecht, und ich bin in einer meiner Geschichten auch schon auf die brutalen Methoden er Inqusition eingegangen, aber die Gewalt, die hier geschildert wurde, ging mir zu dem Zeitpunkt zu sehr an die Nieren, bzw. die Erzähldauer dieser Stellen.

    LG Sabine
    avatar
    lechantsarreta
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 104
    Laune : immer gut ;)
    Ich schreibe : Zur Zeit gar nichts, aber ich hab was in Planung :)
    Texte : lechantsarreta
    Kunst : lechantsarreta

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von lechantsarreta am So 29 Mai 2011, 15:43

    Ehrlich gesagt hab ich auch schon Bücher abgebrochen
    1. Dick Francis - Sporen
    2. Justin Cronin - Der Übergang
    3. Stephen King - Die Arena
    Das waren bis jetzt meine einzigen Ausnahmen ^^
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von captaincow am Mo 13 Jun 2011, 20:43

    Ich breche eigentlich so gut wie nie Bücher ab.
    Das letzte, was ich abgebrochen hab, ist "Numbers" von Rachel Ward und das liegt auch schon etwa ein Jahr zurück.
    Zum Glück hatte ich das nur ausgeliehen, irgendwie konnte ich mit dem Buch echt nicht warm werden.
    avatar
    Storypassion
    Freier Kunstschaffender
    Freier Kunstschaffender

    Beiträge : 820
    Laune : entspannt
    Ich schreibe : ...an meinem Herzprojekt.
    Texte : Storypassion
    Kunst : Storypassion
    Infos : Storypassion

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Storypassion am Di 14 Jun 2011, 08:36

    Hallo zusammen :)
    Ich breche auch eher ungern Bücher ab, aber wenn ich mich durchquälen muss, dann lasse ich es doch irgendwann. Denn lesen soll ja schließlich Spaß machen. Und auch als Buchhändlerin muss man nicht alles durchlesen...

    Zuletzt abgebrochen habe ich:
    1) John Katzenbach - Die Anstalt ; Also mir war das Buch einfach zu detailreich. Ich habe nichts gegen Details, aber man kann es auch übertreiben und es gewollt in die Länge ziehen.

    2) Ally Condie - Die Auswahl ; Ich habe es erstmal beiseite gelegt. Im Moment spricht es mich einfach überhaupt nicht mehr an... Sad

    @ Hannah: Bei dem Buch gehen die Meinungen ja auch wirklich extrem auseinander. Was hat dir daran nicht gefallen?

    Liebe Grüße,
    Jacky I love you
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von captaincow am Di 14 Jun 2011, 17:51

    Hey Jacky,

    aw, "Die Auswahl" habe ich sogar zu Ende gelesen, aber berauschend fand ich es auch nicht :/
    Hm, ich kam mit dem Stil nicht klar und irgendwie reizte mich die Geschichte nicht. Ich weiß auch nicht - mir war der Stil zu umgangssprachlich, obwohl ich was das anbelangt eigentlich ziemlich offen bin. Also ich lese auch gern umgangssprachliche Bücher und so, aber da ging es einfach gar nicht. Außerdem hat mich der Hauptcharakter genervt. :]
    Vielleicht würde das aber auch alles ganz anders aussehen, wenn ich es jetzt noch mal mit dem Lesen probieren würde. Wer weiß...

    LG
    Hannah
    avatar
    Scythe
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1850
    Texte : Scythe
    Kunst : Scythe

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Scythe am Do 16 Jun 2011, 11:05

    Die Vampire Academy - Reihe von Richelle Mead. finde aber nicht, dass die Bücher schlecht sind. Aber die Chemie zwischen uns hat einfach nicht gepasst *lach*

    Die Black Dagger Brotherhood - Reihe von J.R. Ward. Ja, es ist geschehen und offiziell. Nachdem mein absoluter Lieblingscharakter John sein Ende fand (seine Geschichte wurde zu Ende erzählt), hat die Reihe plötzlich keine Bedeutung mehr für mich. Ich habe trotzdem Paynes Buch "irgendwie" gelesen, konnte mich aber nicht mehr überzeugen. Sehr schade, ich habe diese Reihe geliebt, aber ich schaffe es nicht mehr ...

    Taming the beast von Emily Maguire. Eine Tabugeschichte zwischen Lehrer und (12-jähigen) Schülerin aufs Extremste. Ich wurde nicht enttäuscht, was das Niveau des erotischen Buchs angeht, denn die Autorin konzentriert sich nicht auf die schmutzigen Szenen (obwohl es reichlich davon gibt), sondern auf die Psyche des Mädchens und wie stark sie sich durch die Perversionen ihres Lehrers verändert hat. Trotzdem musste ich unbedingt das Buch nach 2 Dritteln abbrechen, weil ich seelisch am Ende war. Ich bekam eine Wut auf die Männer und wollte eine Weile nichts mit Sex zu tun haben! Dieses Buch verdirbt einen durch und durch. Oder ich bin einfach nur zu empfindlich Very Happy

    Soulless von Gail Carriger. Sehr witzig, aber der Schreibstil war mir doch ZU trocken und nicht sympatisch genug, genauso wie seine Charaktere.

    Angelfire von Courtney Allison Moulton. Ich habe lange auf dieses Buch gewartet und wurde nicht enttäuscht, was Enttäuschung angeht. Ich wünschte mir aber, dass mich die Autorin noch irgendwie doch noch überraschen könnte, aber wie geahnt, ist es ein Buch wie jedes andere auch. Es fällt überhaupt nicht in meinem Regal auf und noch schlimmer: Ihre Charaktere sind derb langweilig und kamen mir oft gestellt vor. Obwohl ich aber den Schreibstil lesbar und flüssig fand, besonders die Kampfszenen. Trotzdem, es war mir viel zu vorhersehbar und das System hinter der Idee ist langweilig (wer will schon über Feinde lesen die böse sind, weil sie böse sind -___- LANGWEILIG!!!)



    So, das waren mal die wichtigsten. Habe noch viele andere Bücher abbrechen müssen, aber mir sind jetzt die Titel entfallen xDD
    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Goldstaub am Do 16 Jun 2011, 11:10

    Habe in der letzten Zeit "Wie du ihr" von Bernd Beckett abgebrochen. Das Buch hat bloß 128 Seiten oder so und war trotzdem schnarchlangweilig.
    avatar
    Vegi
    Darf Pergament glätten
    Darf Pergament glätten

    Beiträge : 270
    Ich schreibe : Digimon-FanFiction, Fantasy und vor allem am "Drei Hexen"-Projekt mit AimOfDestiny
    Texte : Vegi
    Kunst : Vegi
    Infos : Vegi
    Sonstiges : Ich bin ich.
    Bibliophile Im-Sessel-Leserin.
    Liebhaberin von Katzen und Himbeeren.
    Fantasierender Schreiberling.
    Traumtänzerin.

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Vegi am Do 16 Jun 2011, 11:51

    Hier sind ja schon einige Titel gefallen, die ich kenne und selbst wirklich durchgelesen habe. Beim Herrn der Ringe z.B. kann ich durchaus verstehen, dass man es abbricht. Zumindest das erste Buch ist wirklich sehr langatmig und ich habe auch zwei Anläufe gebraucht. Aber ich muss sagen, dass ich das zweite und dritte Buch dann gut lesen konnte.

    Ich zähle mich selbst auch eher zu denen, die Bücher eigentlich nie abbrechen, sondern sie immer durchlesen wollen.
    Unter abgebrochene Bücher fallen bei mir allerdings nur die Fälle, wo ich wirklich bewusst gesagt habe "Ne, das kann ich jetzt echt nicht mehr lesen". Es gibt bei mir dafür (leider) umso mehr Bücher, die ich mal angefangen habe, dann aber keine Zeit mehr zum Lesen fand, sodass sie nun mit dem Lesezeichen in der Mitte irgendwo rumliegen und warten, dass ich sie weiterlese - was ich auch irgendwann tun werde ^^

    Aber wirklich bewusst abgebrochen habe ich bislang nur zwei Bücher:

    Deutschland in den Schatten von Hans J. Alpers, ein Shadowrun-Roman.
    Das Buch hab ich nach zehn Seiten wieder weggelegt. Einerseits hat es mich nicht so wirklich gefesselt, allerdings hätte ich es nur deswegen noch weiter versucht. Der wirkliche Grund war, dass ich auf diesen zehn Seite gefühlte zwanzig Tippfehler gefunden habe -.- Sowas darf einfach nicht passieren. Ich meine, wenn ich nen Text schreibe, dann gehe ich den noch mindestens zweimal durch und suche akribisch nach Fehlern...

    Das zweite Buch war American Psycho von Bret Easton Ellis.
    Ich hab es bis zur Hälfte geschafft, aber dann wurde es so widerlich, dass ich mir das echt nicht mehr antun wollte. Außerdem habe ich verzweifelt nach zwei Dingen gesucht: die angeblich enthaltene Gesellschaftskritik und sowas wie Begründungen für die Handlungen des Protagonisten. Der ganze Roman schien immer nur aus zwei Dingen zu bestehen: Beschreibungen der Markenklamotten der Leute, die sich um den Protagonisten herum aufhalten und Beschreibungen der grausigen Morde, die er begeht. Ich habe bis zur Hälfte des Buches noch nicht herausgefunden, ob es eine Art Plot gibt und wenn, worum dieser gehen soll.
    Ich habe sogar nach hinten geblättert und habe dort ein wenig reingelesen (was ich sonst NIE tue), aber auch da ging es mit diesen Beschreibungen weiter. Keine Emotion, kein Punkt, an dem man sich irgendwie mit etwas identifizieren oder irgendwas verstehen konnte.
    Das Einzige, was ich an Erkenntinis von diesem Buch mitgenommen habe ist, dass ich verstehen kann, warum das Buch in den Neunzigern aufm Index stand -.-

    Soviel zu meinen abgebrochenen Büchern.
    avatar
    IsabelGeorge
    Darf Pergament glätten
    Darf Pergament glätten

    Beiträge : 273
    Ich schreibe : nur in meiner Vorstellung.
    Texte : IsabelGeorge
    Kunst : IsabelGeorge

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von IsabelGeorge am Fr 17 Jun 2011, 14:46

    @Scythe schrieb:
    Taming the beast von Emily Maguire. Eine Tabugeschichte zwischen Lehrer und (12-jähigen) Schülerin aufs Extremste. Ich wurde nicht enttäuscht, was das Niveau des erotischen Buchs angeht, denn die Autorin konzentriert sich nicht auf die schmutzigen Szenen (obwohl es reichlich davon gibt), sondern auf die Psyche des Mädchens und wie stark sie sich durch die Perversionen ihres Lehrers verändert hat. Trotzdem musste ich unbedingt das Buch nach 2 Dritteln abbrechen, weil ich seelisch am Ende war. Ich bekam eine Wut auf die Männer und wollte eine Weile nichts mit Sex zu tun haben! Dieses Buch verdirbt einen durch und durch. Oder ich bin einfach nur zu empfindlich Very Happy

    Schade, dabei ist mir besonders das Ende positiv in Erinnerung geblieben :)
    avatar
    Flaviena
    Leibeigener
    Leibeigener

    Beiträge : 18
    Texte : Flaviena
    Kunst : Flaviena

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Flaviena am So 19 Jun 2011, 17:21

    Eher selten, also bewußt fällt mir jetzt nur ein Buch ein, aber ja, auch ich hab schon mal ein Buch abgebrochen.

    Die Assasine von Joshua Palmatier

    Der Klappentext laß sich vielversprechend, allerdings konnte mich die Handlung dann irgendwie nie richtig fesseln. Nach 122 Seiten habe ich dann aufgegeben. Es liegt jetzt seit ca. 9 Monaten auf meinem Nachttisch und wartet darauf noch mal in die Hand genommen zu werden, aber ich fürchte das wird nix mehr.
    avatar
    Thora
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 4751
    Laune : Leeloo Dallas, Multipass
    Ich schreibe : schwerlich
    Texte : Thora Kunst: Thora Infos: Thora ReadON: Thora SchreibTabelle: Thora

    Sonstiges :

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Thora am So 19 Jun 2011, 22:01

    Flaviena: Genauso geht es mir auch mit

    Der vergessene Papst - Andrea Schacht

    Der Klappentext klang nach einem recht guten, historischen Roman. Aber jetzt weiß ich, wie wichtig es ist, vorher in das Buch zu schauen, und nicht nur den Text zu lesen. Der Stil war nämlich echt kitschig. Vielleicht lese ich es ja nochmal weiter, mal sehen.
    Und zwei Bücher, durch die ich mich nur gequält habe, waren
    Mr. Monster (ich dachte es wäre psycho -.-)
    und ein anderes, worin es um den HExenwahn in Frankreich ging, aber ich habe den Namen vergessen.
    avatar
    Janey
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1499
    Laune : bunt
    Texte : Janey
    Kunst : Janey
    Sonstiges :

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Janey am So 31 Jul 2011, 02:04

    Auch ich muss gestehen schon einige Bücher nur halb gelesen zu haben. Eines davon ist Tintenherz. Damals kahm ich mit der Schriftgröße nicht zurecht Shocked Nun habe ich aber angefangen weiter zu lesen, da auch schon der zweite Teil im Schrank steht.

    Ein anderes Buch war "Die Rückkehr der weißen Wölfe". Dieses Buch hatte ich ausgeliehen und nicht genug Zeit und später auch keine Lust mehr um es zu Ende zu lesen. Im Nachhinein bedaure ich dies und habe mir vorgenommen dieses Buch noch mal von vorne zu lesen.

    Ein weiteres Buch war "Eulen" das ich angelesnhabe, weil ich nichts anderes hatte. AUs dem Klappentext geht nicht viel hervor und es fängt wie viele Bücher langweilig an bzw. es ist auf den ersten 20 Seiten nocht nicht spannend, weshalb ich es wieder weggelegt habe. Auch dieses Buch wird nun eine Weitere Chance haben, denn ich bin nun etwas älter und sehe die Geschichten etwas anders als vor einigen Jahren ( was man hoffendlich in meinem Alter sagen darf).
    Ich finde jedes Buch hat eine Chance verdient! Und meine Erfahrung hat gezeigt, dass die meisten Bücher gegen Ende ziemlich spannend sind!

    Liebe Grüße
    Jana
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Gast am So 07 Aug 2011, 22:04

    Ich habe einmal ein Buch von einem Lehrer "empfohlen" bekommen und bin dann (fast gezwungenermaßen) in die Bücherei und habe mir das ausgeliehen. Ich habe nicht mal die erste Seite geschafft.
    Grässlich.
    Ich weiss nicht mal mehr wie es hiess.
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9776
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi
    Sonstiges :

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Lexi am So 07 Aug 2011, 22:18

    Ich habe Tintenherz nach zwei Dritteln oder so aufgegeben.l
    Ich fand die meisten Figuren total unsympathisch (außer die Tante mit ihren Büchern) und hab keinerlei Zugang zur Geschichte selbst gefunden.
    Und den Schreibstil, der ja so in den Himmel gelobt wird, fand ich zwar nicht schlecht, aber keineswegs herausragend
    avatar
    Shira
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1822
    Laune : Heute hier, morgen dort
    Texte : Shira
    Kunst : Shira
    Infos : Shira

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Shira am So 07 Aug 2011, 22:49

    Ich habs auf Englisch gelesen, da wars einigermaßen akzeptabel. Aber Band 2 und 3 waren für mich auch eine einzige Quälerei.

    Theos Reise. Hab ich absolut überhaupt nicht durchgekriegt. Zwei Mal versucht. Aller guten Dinge sind drei, aber Hoffnung hab ich keine.
    avatar
    Thora
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 4751
    Laune : Leeloo Dallas, Multipass
    Ich schreibe : schwerlich
    Texte : Thora Kunst: Thora Infos: Thora ReadON: Thora SchreibTabelle: Thora

    Sonstiges :

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Thora am So 07 Aug 2011, 23:07

    @Shira: Ohja, Theos Reise habe ich auch probiert. Aber da war ich noch zu jung. Ich hab mir nur gemerkt, woher der Davids Stern kommt Wink
    Ich wollte mich immer nochmal ransetzen...
    avatar
    Shira
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1822
    Laune : Heute hier, morgen dort
    Texte : Shira
    Kunst : Shira
    Infos : Shira

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Shira am So 07 Aug 2011, 23:17

    Vielleicht schaffen wir es ja gemeinsam =) Ich glaub nämlich, inhaltlich ist es wirklich gar nicht mal so schlecht.
    avatar
    Thora
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 4751
    Laune : Leeloo Dallas, Multipass
    Ich schreibe : schwerlich
    Texte : Thora Kunst: Thora Infos: Thora ReadON: Thora SchreibTabelle: Thora

    Sonstiges :

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Thora am So 07 Aug 2011, 23:30

    Das glaube ich auch. Es ist, wie gesagt, ewig her, aber ich glaube, heute fände ich das echt gut x) Wenn da nicht noch die anderen zwei Regale wären, die darauf warten, gelesen zu werden...
    avatar
    Skadi
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11064
    Laune : Ich bin hier, du bist hier, Schnabeltier
    Kunst : Skadi
    Sonstiges :

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Skadi am Do 13 März 2014, 23:01

    Der König von Mexiko von Stefan Wimmer...

    Ein furchtbar langweiliges Buch. Ich hab das Buch ungefähr zu 2/3 durchgelesen und könnte dennoch nicht sagen, worum es in der Geschichte nun geht. Kam mir vor wie eine Reihe von verschiedenen Erlebnissen, die dem Protagonist da in Mexiko widerfahren sind, die ich aber entgegen den Versprechungen des Rückentextes weder lustig, noch besonders augenöffnend fand ... Und irgendwie hab ich auch den Zusammenhang zwischen den Kapiteln nicht finden können.

    Nunja, es war einen Versuch wert.
    avatar
    Imaginary
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 17526
    Laune : and we'll love & we'll hate & we'll die - all to no avail.
    Texte : Imaginary
    Kunst : Imaginary
    Infos : Imaginary
    Sonstiges : Nordlicht.

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Imaginary am Sa 15 März 2014, 13:47

    Schullektüren, auf die ich irgendwann keine Lust mehr hatte und jene Bücher, die ich irgendwann aus Zeitmangel (vorerst) abgebrochen habe, aber die ich irgendwann nochmal lesen will (und dann auch fertig) nicht mitgezählt, habe ich eigentlich nur Herr der Ringe abgebrochen, nach etwa 30 Seiten. Der Schreibstil war mir einfach zu langatmig, die Beschreibungen viel zu ausführlich und ich konnte damit nicht warm werden. Erschwerend hinzu kam, dass ich den ersten Film da schon gesehen hatte und mit dem auch nicht viel anfangen konnte. Irgendwann hab ich es ein zweites Mal versucht und wieder nach etwa 30 Seiten abgebrochen.
    Ach so, und Luck in the Shadows von Lynn Flewelling habe ich auch abgebrochen, nach etwa einem Drittel. War total begeistert von der anderen Buchreihe der Autorin und hatte die deshalb auch anfangen wollen (zumal es in der gleichen Welt spielt, nur zu einer anderen Zeit), aber ich bin mit den Hauptcharakteren nicht warm geworden.
    avatar
    Skadi
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11064
    Laune : Ich bin hier, du bist hier, Schnabeltier
    Kunst : Skadi
    Sonstiges :

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Skadi am Sa 15 März 2014, 13:51

    @Imaginary schrieb:[...] habe ich eigentlich nur Herr der Ringe abgebrochen, nach etwa 30 Seiten. Der Schreibstil war mir einfach zu langatmig, die Beschreibungen viel zu ausführlich und ich konnte damit nicht warm werden. Erschwerend hinzu kam, dass ich den ersten Film da schon gesehen hatte und mit dem auch nicht viel anfangen konnte. Irgendwann hab ich es ein zweites Mal versucht und wieder nach etwa 30 Seiten abgebrochen.
    Das gleiche bei mir. Ich hab mich durch die ersten Seiten gequält. Es war einfach so langatmig dass ich mich beim lesen wirklich gelangweilt habe. Nicht Mal bis zum Ende des Festes am Anfang hab ich es geschafft ^^ Der Schreibtstil und die Erzählweise waren auch einfach nicht meins.
    avatar
    Baltimore
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 14930
    Laune : Starwood Choker.
    Ich schreibe : Momentan an Sie Sagen Van Gogh Hat Gelbe Farbe Gefressen.
    Texte : Baltimore Kunst: Baltimore
    Sonstiges :

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Baltimore am So 11 Mai 2014, 13:00

    Das letzte Buch, das ich abgebrochen habe, war "Bevor du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei" von Lauren Oliver. Ich habe mir das Buch aus der Bibliothek ausgeliehen, weil ich Delirium so toll fand, kam aber in dieses Buch hier überhaupt nicht rein. Die Protagonistin hat mich dermaßen aufgeregt, dass ich es echt nicht mehr ausgehalten habe *schlotter*. Super furchtbar ^^"
    avatar
    Alix
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 123
    Texte : Alix
    Kunst : Alix

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Alix am So 20 Jul 2014, 23:10

    Ulysses von James Joyce. Und das, obwohl ich in Dublin war und mir wirklich Mühe gegeben habe. ^^
    avatar
    Sumpfmaus
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1510
    Ich schreibe : ein bisschen hiervon, ein bisschen davon
    Texte : Sumpfmaus
    Kunst : Sumpfmaus
    Sonstiges :

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Sumpfmaus am Mo 25 Aug 2014, 21:22

    Ich hab das Gefühl, ich hab deutlich mehr Bücher abgebrochen als der Durchschnitt hier... ^^"

    - "Gebrauchsanweisung für Finnland" von Roman Schatz (ist mehr Infotainment und ganz unterhaltsam, aber nach einem Drittel war ich "satt")
    - "Vorlaut ist auch nicht leise" von Laurie Notaro (ganz nette Sammlung von leichten Geschichten, aber kein Buch, das man am Stück liest)
    - "Myst - Das Buch Atrus" von RAnd und Robyn Miller und David Wingrove (Roman zur PC-Spielreihe. Irgendwann lese ich das weiter, um die Welt dort zu erkunden, aber wirklich Handlung hat es nicht...)
    - "Alicia" - Bernhard Hennen (Wahrscheinlich bin ich einfach zu alt dafür? Keine Ahnung, hab es nicht mal bis zur Haupthandlung geschafft. Es war langweilig und ich kann mich mit der Protagonistin nicht mal ansatzweise identifizieren...)
    - "Dating Berlin" von Sonja Rossi (irgendwie fehlt so ein bisschen Handlung um den roten Faden herum. Roter Faden pur ist ja auch langweilig...)
    - "Quarantäne" (wie hieß eigentlich der Autor?)

    Das sind zumindest die, die mir spontan einfallen, aber ich glaub, das waren noch einige mehr so im Laufe der letzten Jahre... ^^"

    Gesponserte Inhalte

    Re: Nicht geschafft - welche Bücher habt ihr abgebrochen?

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 16 Dez 2017, 00:28