Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Konzerte

    Austausch

    Clouchen
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1107

    Re: Konzerte

    Beitrag von Clouchen am So 24 Nov 2013, 20:29

    Hhhh Konzerte, aka das geilste Gefühl, das man nur haben kann.

    Das erste ordentliche Konzert, auf dem ich je war, war das von Ringo Starr, einen Tag nach meinem 14. Geburtstag, und zu der Zeit waren die Beatles mein Leben ;_; Es war wirklich toll.

    Dann habe ich letzten November AWOLNATION gesehen, die Stimmung war so unglaublich geil, dass ich die Nacht darauf kein Auge zumachen konnte (leide leider öfters an Schlafstörungen, daher passiert das leichter, aber trotzdem). Die waren wirklich toll, mit Dingen wie "and now put your arm around the shoulder of your neighbour, especially, if you don't know them" und dann so ein "I wish you could see what i am seeing right now". Und dann ist der Sänger auch noch einmal auf den Händen vom Publikum gestanden. Ein echt toller Performer. Leider habe ich gehört, dass sie beim diesjährigen Frequency Festival (ZU DEM ICH NICHT GEHEN KONNTE ;-; ) nicht so gut waren? Aber das war nur die Meinung von einer Freundin von mir, also keine Ahnung...

    Das nächste Konzert war Two Door Cinema Club im Februar. Das war nicht so toll wie AWOLNATION, weil ich auch kein ganz so großer Fan von ihnen bin, aber trotzdem ein tolles Erlebnis.
    Danach. Paul McCartney. Im Juni. Das war wirklich wundervoll, denn ich konnte mir die Karten nicht leisten und hatte mich schon damit abgefunden, plötzlich hat mir eine Freundin eine Woche vor dem Konzert Tickets um 20€ von willhaben besorgt. Ich will nicht lügen, ich habe geweint. Es war ein tolles Konzert und es hat mir wirklich verdammt viel bedeutet, auch, wenn ich recht weit hinten gestanden bin. Es war eben in einem riesigen Stadion, trotzdem habe ich ihn ein paar Mal gesehen. Das von Ringo war an einem viel kleineren, persönlicheren Veranstaltungsort.

    Dann war ich im Juli noch bei dem eintägigen Harvest of Art Festival, dessen Headline-Act meine derzeitige Lieblingsband, die Arctic Monkeys, waren. *___* Das war alles ein ziemlicher Stress, wir sind nämlich an demselben Tag erst von unserem gemieteten Ferienhaus in Ungarn nachhause gefahren, außerdem hatte ich die Nacht davor wieder Probleme mit dem Schlafen gehabt und hatte keine Sekunde geschlafen und dazu war ich auch noch etwas verkatert, weil ich ein paar Gläser Wein gehabt hatte und mein Magen sich schnell mal aufregt. Also war ich vollkommen müde, mir war schlecht, ich hatte den ganzen Tag fast nichts gegessen weil mir so schlecht war und es war. verdammt. heiß. Die anderen Acts waren jetzt nicht so der Hammer (zwei österreichische Bands, die niemand kennt, eine deutsche Band, deren Namen ich vergessen habe, Kate Nash, die allerdings ganz süß war und Bloc Party, das mich nur in den Wahnsinn getrieben hat, weil zu dem Zeitpunkt alle betrunken waren und man nur herumgeschubst wurde und für meinen Geschmack die Musik das nicht wert war) aber als Arctic Monkeys dann endlich dran waren, war es der beste Abend meines Lebens, um ehrlich zu sein. Es war ein wirklich hammergeiles Konzert, die Setlist war perfekt und der Sänger war betrunken, gerade noch wenig genug, um keine Fehler zu machen, doch genug, um wirklich lustig zu sein und eine hammergeile Show abzuliefern. Über die Ansage vor diesem Lied hat das ganze Fandom noch tagelang gesprochen xD *klick*
    Ich hatte zwar unglaublichen Durst und hab die ganze Zeit gefürchtet, dass ich kollabiere, hab einmal sogar schon ganz kurz schwarz gesehen, aber das war es wirklich wert xD Ich ärger mich immer noch darüber, dass ich mir das Erlebnis wegen dem Bisschen Wein versaut hab >.<

    Und jetzt werde ich diesen Donnerstag the 1975 sehen und den Donnerstag darauf Jake Bugg *_* Ich freu mich schon :))
    avatar
    Aurelias_Drawings
    Darf Pergament glätten
    Darf Pergament glätten

    Beiträge : 246
    Texte : Aurelias_Drawings
    Kunst : Aurelias_Drawings

    Re: Konzerte

    Beitrag von Aurelias_Drawings am So 29 Mai 2016, 00:47

    Zu Konzerten kann ich eine Menge sagen, aber in erster linie möchte ich euch jetzt von heute erzählen, dem anstrengsten und einer der Genialsten Konzerte meines bisherigen Lebens *~*
    Ich war also heute mit einer Freundin (die im übrigen auch Lena heißt xD) auf einem Konzert der Newcomer Band VII arc aus Essen. (Wer auf metal, Rock oder J-Rock steht, sollte da echt mal reinhören *~*) Das ganze Konzert fand in einem kleinen Club in Bottrop statt, der außer einer winzigen Bühne und einer Bar, auch eine Tanzstange besaß. Unsere Band machte den start und da wir beide die einzigen aus unserer kleinen Fanbase waren (wir sind derzeit ca 10 Fans die Regelmäßig Konzerte besuchen, darunter wir zwei und noch eine Freundin, die eigentlich IMMER da sind) mussten wir Stimmung für eine ganze (kleine) Fangemeinde machen. Morgen werden wir es wegen Nackenschmerzen und Heiserkeit wahrscheinlich wieder ein wenig bereuen, aber sonst war das der Hammer (bis auf die dreckige Location und der Unfreundlichen Bedienungen)
    Wir haben gefeiert Gesungen, sind richtig abgegangen und zwischen den Bands tanzte dann tatsächlich eine hübsche dame an der Stange, ich kam mir mit meinen zarten 17 Jahren ziemlich fehl am platz vor, aber es war ziemlich cool sich sowas mal anzusehen... :3
    Hinterher haben wir dann noch ein paar faxen mit den jungs der band gemacht und ich habe ihnen 3 Fanart zeichnungen übergeben können.
    Es war einfach nur traumhaft schön und ich wünschte, jedes Konzert auf das ich einmal gehe, könnte so anstrengend, Entspannt, locker und geil zu gleich sein!

    Ich hab natürlich keine Ahnung ob euch meine, unter adrenalin geschriebene Story interessiert und ob sie euch überhaupt irgendetwas bringt, aber ich bin sie losgeworden und knalle mich nun ins Bett,

    Gute nacht und liebe grüße von lena und lena Herzchen
    avatar
    Creature
    Darf Pergament glätten
    Darf Pergament glätten

    Beiträge : 244
    Laune : Talk low, talk slow, and don’t talk too much.
    Ich schreibe : Düsteres und Abgründiges.
    Texte : Creature
    Kunst : Creature

    Re: Konzerte

    Beitrag von Creature am Sa 20 Aug 2016, 13:25

    Ich bin eigentlich absolut kein Mensch für große Veranstaltungen, aber Konzerte und Festivals sind einfach ein Muss!

    Mein erstes Konzert war Schandmaul auf der Traumtänzer-Tour. Es war eine wunderbare erste Erfahrung, ich habe die Band persönlich kennengelernt und kann mich erinnern, mich danach heiser gesungen zu haben.
    Kurz danach besuchte ich zwei Jahre hintereinander Rock in den Ruinen, ein eintägiges Festival, bei dem kleinere Bands wie Donuts oder Wirtz spielten. Leider gibt es das aus finanziellen Gründen nicht mehr, aber es war super. Dadurch, dass es so klein war, war es eine ganz andere Atmosphäre, sehr viel entspannter und man hatte auch hier die Möglichkeit, die Bands und Sänger persönlich kennenzulernen. Dann kam noch einmal Schandmaul auf der Unendlich-Tour und deren 15-Jähriges Jubiläum. Im Januar letzten Jahres besuchte ich noch Black Veil Brides, wobei ich ehrlich sagen muss, dass ich einzelne Bands auf Konzerten nicht unbedingt bevorzuge. Da gefallen wir Festivals doch besser.
    Letztes Wochenende war ich auf dem M'era Luna und habe Eisbrecher, Faun, Within Temptation und viele weitere tolle Bands live erleben dürfen. Das war ein grandioser Tag, vor allen inmitten solch interessanter Menschen.
    Ende des Jahres steht außerdem - erneut - Schandmaul an, wenn sie mit Leuchtfeuer auf Tour gehen, und Subway to Sally kommt auch noch.

    Ich liebe alternative Konzerte und Festivals. Die Menschen dort sind teilweise wirklich unglaublich. Offen, freundlich und für jeden Scheiß zu haben, man redet miteinander und hat Spaß mit Leuten, die man vorher eigentlich gar nicht kannte. Da fühle ich mich schlichtweg wohl und werde weiterhin auch alles mitnehmen, was ich nur irgendwie mitnehmen kann.

    Sehen würde ich noch gerne Breaking Benjamin, Rise Against, Hollywood Undead. Viele von den internationalen Bands, die leider viel zu selten in Deutschland anzutreffen sind. Very Happy

    Gesponserte Inhalte

    Re: Konzerte

    Beitrag von Gesponserte Inhalte

      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 27 Mai 2017, 17:39