Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Austausch
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Tin am Di 14 Okt 2008, 19:02

    Hallo ihr Lieben!

    Im Sinne der heute begonnenen Frankfurter Buchmesse gibt es immer mehr Diskussionen, die sich aber alle nur um ein Thema zu drehen scheinen: E-Books!
    Kleiner und handlicher als noch vor ein paar Jahren, sollen sie nun die Revolution darstellen. Einfacher download von ganzen Büchern innerhalb weniger Minuten, enormer Speicherplatz - und was ist mit dem Papier?
    Allein auf der jetzigen Buchmesse stellen die "normalen" Bücher (zur Erinnerung an die, die dies vielleicht in 20/30 Jahren lesen: Ein Buch besteht aus mehreren bedruckten Blättern, die dann zu einem Buch gebunden werden! Wink) nur noch 40% des Austellungsbestandes dar.
    Klar, so ein E-Book ist sicher praktisch...allein auf Reisen kann man alle seine Lieblingsbücher mitnehmen, ohne einen extra Koffer mitzuschleppen. Aber ist es das wirklich wert? Was ist mit dem Gefühl der Seiten zwischen den Fingern? Dem Geruch eines neuen/alten Buches, wenn man es aufschlägt? Die faszinierende Dicke oder meinetwegen auch Kürze wenn man sich ein Buch ansieht? Was passiert mit unseren Bücherregalen?
    Sicher kann es sein, dass es nicht so drastisch kommt, wie von mir jetzt beschrieben^^ Aber wollen wir es wirklich so weit kommen lassen, dass die E-Books das Papier ersetzen? Was meint ihr dazu?

    Ich freue mich auf eure Antworten und bin wirklich gespannt auf eure Meinungen!! =)

    Liebste Grüße
    Tin

    PS: Falls das Thema tatsächlich schon existieren sollte, so tut mir dies sehr leid Wink
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51204
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Alania am Di 14 Okt 2008, 19:10

    Ich würde niemals wollen, dass die e-books den Platz normaler Bücher einnehmen.
    Bücher haben mich schon mein ganzes Leben begleitet.
    Der Geruch von Büchern, das Geräusch beim Blättern...

    Ich würde niemals ein e-book einem richtig gebundenem Buch vorziehen. O.o
    Ich finde es schrecklich, dass so viele e-books den Platz nun bei der Büchermesse einnehmen. Es ist i-wie traurig. Sad

    Hoffentlich gibt es noch viele Bücherliebhaber die sich gegen diese technische Revolution zu wehren wissen.
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Tin am Di 14 Okt 2008, 19:17

    Ja, genau das war auch mein Gedanke, Angie!
    Schön, dass du das genauso siehst Wink

    Ich verstehe nicht, was manche Menschen an solchen...Dingern finden! Bücher sind doch viel schöner...ausdrucksstärker....
    Daran merkt man doch erst, wie viel Mühe und Arbeit so eine Geschichte den Autor wirklich gekostet hat!

    Also ich werde wenn möglich die e-books nicht unterstützen!
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Pooly am Di 14 Okt 2008, 19:18

    Ich schließe mich jedem Wort von dir an, Angie.
    Ich würde nie, wirklich NIE, ein E-book einem richtigen vorziehen.
    Richtige Bücher haben viel mehr Romantik und all das. Stell dir vor, du würdest an einem lauen Sommerabend rausgehen, die Kerzen auf dem Balkon anzünden, ein Glas Wein dazu und dann zückst du dein E-book. Was für eine schreckliche Vorstellung!

    Ein Stück Technik könnte mir nie ein Buch ersetzen!


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51204
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Alania am Di 14 Okt 2008, 19:22

    Jahhh! Genau das meine ich auch!

    Und Bücher können so viele Erinnerungen beinhalten! Very Happy
    Ein Kaffeefleck...
    Meeresgeruch...
    Alles kann an solchen Seiten haften und eine Erinnerung darstellen...

    Sooo schöön =]

    Das kann ein ebook nicht..-.-
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Tin am Di 14 Okt 2008, 19:24

    Ich bin ja sowas von eurer Meinung!

    Besonders das mit den Erinnerungen....
    wenn ich mir vorstelle..alle diese wären verloren Sad
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von June am Di 14 Okt 2008, 19:54

    Ich fände so ein ebook auch doof. Wo soll man denn da das Lesezeichen hintun?
    Und was ihr alle auch schon gesagt habt, mit den Erinnerungen, da gebe ich euch Recht. Bücher sind etwas Besonderes und sollten nicht so abgelöst werden.
    Das ist ja fast noch schlimmer, wie die Sache mit den Briefen und den e-mails >,< echte Briefe sind viel persönlicher! Auch wenn es länger dauert.
    avatar
    Die_Moni
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1815
    Laune : vampirisch ^^V^^
    Ich schreibe : Düstere Romantik
    Texte : Die_Moni
    Kunst : Die_Moni

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Die_Moni am Di 14 Okt 2008, 20:18

    Ebooks werden meiner Meinung auch nie, den Platz des richtigen Buches einnehmen.
    Edens Asche erschien beispielsweise auch als Ebook, trotzdem greifen die meisten Menschen immer noch zum teureren Buch.
    Ganz einfach, weil ein echtes Buch alleine schon viel angenehmer zu lesen ist, weil man es ins Regal stellen kann und es "schön" ist, wegen der Erinnerungen etc etc.
    avatar
    Lea
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7437
    Ich schreibe : Speedwriting, Partnerprojekte, Gedichte und Kurzgeschichten. (:
    Texte : Lea
    Kunst : Lea
    Sonstiges : Die Welt ändert sich. Zeiten kommen und gehen. Doch der Mensch bleibt immer gleich.

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Lea am Di 14 Okt 2008, 22:25

    Ein Vorteil des Ebooks wäre noch, dass es der Umwelt zugute kommt..(--~ Regenwald), aber trotzdem..die Erinnerungen, der Geruch, das Umblättern..:yes!:
    avatar
    Evy
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3372
    Laune : Joa, chic. Eher gut, selten schlecht, ne?
    Ich schreibe : Am liebsten Songtexte, Gedichte und mit anderen zusammen.
    Texte : Evy
    Kunst : Evy

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Evy am Di 14 Okt 2008, 22:44

    Hmm ... ich könnt mir auch nie vorstellen, dass ein E-Book ein Buch ersetzen könnte, wie gesagt ein Buch ist immernoch ein BUCH und so ein kleiner Computer mit Wötern auf dem Bildschirm, nee das ist nicht der Sinn eines Buches, ich kann mich eigentlich meinen Vorpostern nur anschließen, durch die Buchseiten zu blättern, der Geruch, das Geräusch alles das wäre durch ein E-Book wirklich nicht dasselbe. Ich finde diese Vorstellung auch nicht wirklich vorstellbar ...

    Shiku
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 642
    Texte : Shiku
    Kunst : Shiku
    Sonstiges :

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Shiku am Di 18 Nov 2008, 18:58

    Ich würde auch kein E-Book besitzen wollen!
    Klar, es ist praktischer. Aber ich liebe Bücher! Ich schweb schon im Himmel, wenn ich an einem neugekauften Buch riechen kann. Und - ich gebe es zu - ich liebe ausgelesene Bücher! (Alte riechen auch gut ;D)
    Allein schon diese Dinge möchte ich nicht missen!
    Zumal Bücher viel schöner sind, als so ein dünnes, elektronisches Etwas.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Pooly am Di 18 Nov 2008, 22:25

    Ich schweb schon im Himmel, wenn ich an einem neugekauften Buch riechen kann.

    Oh, du sprichst mir aus tiefstem Herzen!
    Hach
    In meinem Zimmer stehen total viele Bücher und immer wenn ich reinkomme, dann rieche ich das.
    Das ist so geil
    Anhimmel


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    moriazwo
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3511
    Ich schreibe : ... am liebsten SciFi (mit seltenen Ausflügen in die Fantasy)

    Texte : moriazwo
    Kunst : moriazwo
    Infos : moriazwo

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von moriazwo am Mi 19 Nov 2008, 08:00

    Ich persönlich habe überhaupt nichts gegen eBooks. Ich oute mich jetzt mal damit, dass ich auf meinem Pocket-PC stets ein bis zwei Dutzend eBooks dabei habe. Ich lese sie sogar. Allerdings lese ich sie nur dann, wenn ich im Zug, der U-Bahn oder im Bus längere Strecken fahren muss. Dann sind solche eBooks wirklich Klasse. Sie nehmen wenig Platz weg - mit dem entsprechenden Leseprogramm merkt sich das Gerät stets, wo man zuletzt war und wegen des Bildschirms ist man von Umgebungslicht unabhängig.
    Wenn aber die Frage lautet: "Sollen diese eBooks das reale Buch ersetzen?", kann die Antwort nur lauten: "Niemals!"
    Ein eBook kann ich nicht in den Schrank stellen, ich kann die Seiten nicht spüren, ich kann es nicht ohne Hilfsmittel lesen. Ich fürchte, es wird damit ebenso gehen, wie mit musikalischen Datenträgern. Anfang der 80er stürzte sich alles nur noch auf die gerade erschienenen CDs. Sie waren klein, in allem besser und vor allem unglaublich robust. Erst später kam man dahinter, dass sie doch nicht so robust waren und digitale Aufzeichnung durchaus seine Nachteile haben kann, denn genau, wie bei MP3-Formaten, ist es die Kunst des intelligenten Weglassens. Auch im Falle von Büchern wird durch Digitalisierung einiges weggelassen. Was bleibt, ist die reine Information. Nur: Das ist es nicht, was ein Buch ausmacht.
    Ich bin durchaus überzeugt davon, dass das eBook in der heutigen Zeit seine Berechtigung hat. Es gibt Nischen, wo es auch seinen Sinn hat, aber wer auch immer nicht nur liest, um sich mit Informationen zu versorgen, sondern aus dem Lesen eines Buches Freude und Entspannung ziehen kann, wird immer zum echten Buch greifen, bevor er freiwillig in einer Datei blättert.
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von June am Mi 19 Nov 2008, 19:58

    Ich hab letztens einen neuen mp3-Player gekauft xD
    Da ist die e-book-Funktion dabei...
    Aber das lohnt nicht, weil der Display so klein ist, dass vielleicht 10 Zeilen drauf passen und das wahrscheinlich auch viel Strom frisst...

    Damit bin ich wohl recht weit, von meiner Meinung abgewichen lol
    Aber sowas elektronisches hat bestimmt seinen Reiz und seinen Nutzen, das kann man ihm nicht verwehren (Wort nicht eingefallen, deswegen son komischer Satz xD)
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Jojo am Mi 19 Nov 2008, 21:50

    oh mein gott!
    mich würds wenn ich ehrlich bin bestimmt nerven...
    ich hasse es so schon am Computer zu lesen
    und dann nur noch?
    ne das könnt ich mir nicht vorstellen!
    das wäre schrecklich...
    vor allem bekomm ich immer so schnell kopfschmerzen davon und ich kann mich auf nichts konzentrieren...
    mir würde dann lesen nur halb so viel spaß machen ...

    Nachtfalke
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 621
    Ich schreibe : romantische und düstere Gedichte
    Texte : Nachtfalke
    Kunst : Nachtfalke

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Nachtfalke am Mi 19 Nov 2008, 22:12

    für mich war, ist und wird das Buch aus Papier nie zu ersetzen zu sein.

    Ok E-Book ist praktisch aber man bekommt schnell Augenschmerzen wenn man immer auf einen Bildschirm schuauen muss
    avatar
    Heralina
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 5799
    Laune : up'n'down
    Ich schreibe : Das rote Buch, Selenas Rache, Kali Mera, Kiria Hera & wozu ich sonst noch komme
    Texte : Heralina
    Kunst : Heralina
    Sonstiges :
    Schreiben ist leicht . Man muss nur die falschen Wörter weglassen! - Mark Twain

    Keine Kritik ist Lob genug! - Schwäbische Volksweisheit

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Heralina am Mi 19 Nov 2008, 22:28

    Mich nervts auch ... Das stundenlange Konzentrieren auf den Flimmerkasten ist beim Schreiben ja schon schlimm genug Wink. Und danna uch noch darauf achten, dass man nicht in der Zeile verrutscht und so ... Ok, kann beim Buch auch passieren, aber das ist nicht so anstrengend Wink.
    Hab mal so ein Programm gefunden, mit dem man z.B. Worddokumente als E-Book machen kann. Damit hab ich dann meine eigene Story mal als E-Book angeguckt xD.
    Aber das hat mir schon gereicht ... Das Format und so ... Nee, ich brauch "wahre Bücher". Ein E-Book ist doch kein Buch, sondern einfach nur eine Datei.

    Shiku
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 642
    Texte : Shiku
    Kunst : Shiku
    Sonstiges :

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Shiku am Do 20 Nov 2008, 13:40

    Na ja, wegen dem Flimmern: Es soll ja so werden, das es vom Optischen her sehr angenehm ist und einem nicht sehr schnell die Augen weh tun.
    Das E-Book hat seine Vorteile, ja. Aber für mich bleibt das Buch Nummer eins. Allein schon, weil es einfach ein schöneres Gefühl ist, so ein Buch in der Hand zu halten ;D
    avatar
    Heralina
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 5799
    Laune : up'n'down
    Ich schreibe : Das rote Buch, Selenas Rache, Kali Mera, Kiria Hera & wozu ich sonst noch komme
    Texte : Heralina
    Kunst : Heralina
    Sonstiges :
    Schreiben ist leicht . Man muss nur die falschen Wörter weglassen! - Mark Twain

    Keine Kritik ist Lob genug! - Schwäbische Volksweisheit

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Heralina am Do 20 Nov 2008, 13:56

    Naja, wenn man eine schwarze schrift auf richtig strahlend weißem Untergrund hat, tut das ziemlich bald in den Augen weh ... Echte Buchseiten sind zum Glück nicht so rein weiß Wink
    avatar
    Regenbogenfisch
    Freier Kunstschaffender
    Freier Kunstschaffender

    Beiträge : 972
    Ich schreibe : am liebsten Gedichte in alle erdenklichen Formen, wobei ich gerne experimentiere. Mittlerweile habe ich aber auch Gefallen an Kurzgeschichten gefunden. Ab und zu schreibe ich auch Songtexte, die ich anschließend vertone.
    Texte : Regenbogenfisch
    Kunst : Regenbogenfisch

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Regenbogenfisch am Sa 22 Nov 2008, 09:52

    Was die Vorzüge von Büchern gegenüber Ebooks angeht, kann ich vielen eurer Argumentationen folgen. Bücher haben schon ihren Reiz und sehen im Bücherschrank/-regal auch noch gut aus. Dennoch haben auch Ebooks ihre Vorteile. Der Hauptvorteil denke ich, ist die Mobilität. Anstatt dutzende Bücher mit mir herumzuschleppen, kann ich dutzende Ebooks in einem Ebook-Reader speichern. Gerade wenn man längere Zeit verreist, finde ich das nicht schlecht.
    Ich würde ein spannendes Buch wohl auch niemals als Ebook lesen, aber bei Sachbüchern sieht das für mich ganz anders aus. Früher oder später kann ich mir nix Besseres vorstellen als Sachbücher als Ebook.

    Momentan stellen Ebooks mehr oder weniger nur Bücher in digitaler Form da, die aus Text und Bild bestehen. Wenn die Entwicklung jedoch rasant weitergeht, haben wir Bücher die auch mit bewegten Bildern daherkommen. Gerade was Bildung angeht, finde ich diese Form der Wissensvermittlung noch interessanter und spannender.

    Ebooks werden mit Sicherheit nie die Bücher ersetzen können, aber sie werden in jedem Fall nicht unbedeutend sein.

    noch ein paar Anmerkungen:
    Ebook-Reader bieten eine Lesezeichenfunktion Wink

    Den Geruch eines Buches würde ich nie als Vorteil nennen. Ich hatte mal vor Jahren das "Vergnügen" Bücher und Dokumente aus den 1930er Jahre zu riechen. Bei dem Gedanken wird mir jetzt noch schlecht...
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Tin am Mo 16 März 2009, 15:08

    Vor Kurzem sind die Ebooks ja nun auf den Markt gekommen (oder war das sogar erst heute??). Naja..auf jeden Fall gabs heute morgen bei SWR3 die Diskussion: Buch oder eBook? War sehr lustig anzuhören, da die beiden Moderatoren sich gegenseitig mit den Vor- und Nachteilen der ihrer Meinung nach besseren Version "bombadiert" haben. Ich musste sofort an euch denken, weil sie genau die gleichen Argumente angebracht haben...^^
    avatar
    Rose
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2559
    Laune : kreativ
    Ich schreibe : Geschichten, Kurzgeschichten.


    Texte : Rose
    Kunst : Rose
    Sonstiges :
    Gefühle sind aus Glas,
    wen sie zerbrechen,
    zerschneiden sie die Seele.

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Rose am So 19 Apr 2009, 12:07

    Ich Liebe das Geräusch der Seiten wen man sie umschlegt und will darauf nicht versichten.
    Ich kann mir das einfach noch nicht vorstellen na mal sehen was die Zukunft so bringt Question Question Question
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51204
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Alania am So 19 Apr 2009, 12:37

    Ich habe mir mal die letzten Kommentare durchgelesen und kann manchen Pro Argumenten für ebooks nun doch zustimmen.

    Zumindest, wenn es sich um irgendwelche Sachbücher handelt.
    Ich denkte, es würde vieles vereinfachen, wenn man solche Informationen, in Form eines e-books hat.
    Es erleichtert bestimmt die Recherche und ist komfortabler.

    Trotzdem bin ich immernoch der Meinung, dass Bücher niemals abgeschafft werden sollten!
    Wie schon Rose vor mir sagt, wäre es schwer, auf sie zu verzichten.
    Ich denke, sie werden auch in der Zukunft niemals vollkommen verdrängt werden.
    Bücherliebhaber wird es immer geben!


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Tin am So 19 Apr 2009, 13:55

    Also ich glaube, wenn es keine Bücher mehr gäbe - dann wäre diese Welt echt an einem totalen Tiefpunkt angekommen. Sicherlich gibt es wichtigeres als Bücher aber...ich meine: Hallooo???^^
    Was wäre das ohne Bücher??

    Also ich war gestern bei Thalia und habe dort mal so ein eBook gesehen und auch mal in der Hand gehabt. Ich kann daher sagen: sie sind wirklich nicht so schlecht. Sie liegen gut in der Hand und ich glaube auch nicht, dass es vom "flimmern" her auf Dauer kopliziert zu lesen werden würde. Was meines Erachtens eher zu einem Problem führen könnte ist, dass man relativ lange braucht, bis man sich endlich mal da hineingearbeitet hat...Es sind doch so ein paar Knöpfchen - und ich als totaler Technik-loser würde da glaube ich schon meine Schwierigkeiten mit bekommen Wink
    Aber das ist natürlich auch wieder Personenabhängig.
    Ich bin mittlerweile der Meinung, dass jeder selbst entscheiden muss, ob er/sie sich ein eBook zulegt, oder nicht. Man kann eigentlich nicht durch abschätzen der Vor- bzw Nachteile sagen, ob es gut ist oder nicht.
    Vielleicht wäre es mal ganz interessant. Aber...für mich wird es glaube ich nie etwas sein.
    Vor allem wenn ich mir auch schon den Preis ansehe: Erstmal das eBoock selber für über 100€ (?!) kaufen und dann noch pro Buch 20€?? Das wird mir dann auf Dauer doch zu teuer Wink
    avatar
    moriazwo
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3511
    Ich schreibe : ... am liebsten SciFi (mit seltenen Ausflügen in die Fantasy)

    Texte : moriazwo
    Kunst : moriazwo
    Infos : moriazwo

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von moriazwo am Mo 20 Apr 2009, 15:44

    Ich glaube, dass wir - alle wie wir hier sind - eine ganz besondere "Sorte Mäuse" sind. Wir lesen gern, wir schreiben gern und wir halten auch gern ein Buch in den Händen. Es ist einfach ein gutes Gefühl, die Seiten manuell umzublättern, ein Lesezeichen hineinzustecken und darin zu versinken. Es ist ein Stück liebgewordener Romantik, die wir nicht missen wollen und an die wir uns sicher klammern, so lange es geht.
    Doch wohin geht die Entwicklung? Bücher kosten in der Produktion Geld. Lektorat, Satz, Druck und Bindung - nicht zu vergessen die gesamte Kette des Marketings und Vertriebs, bis man das einzelne Exemplar schließlich im Laden findet und dort kaufen kann. In unserem Zeitalter ist man stets bemüht, Möglichkeiten zu finden, Geld und Kosten einzusparen. Wer dort nicht mitzieht, kommt sehr schnell unter die Räder. Allein die Form des Vertriebes hat bereits eine entscheidende Veränderung erfahren, wenn ich mir die große Zahl der Online-Buchhändler ansehe. Wo ich bei mir zu Hause im Buchhandel noch herumstöbern muss, Zeit investieren, ggf. das Objekt der Begierde sogar erst bestellen muss, ist es oft im Internet bereits verfügbar und wird mir innerhalb von 24-48 Stunden versandkostenfrei ins Haus geschickt. Ich bin fast sicher, dass es dem Buch in absehbarer Zeit genauso ergehen wird, wie zu Beginn der 80er Jahre der Schallplatte. Damals erschien der erste CD-Player von Philips, dessen Prototyp ich mir damals auf der IFA in Berlin angeschaut hatte. Das Gerät war unhandlich groß, schweineteuer (2000 DM), aber durchaus ein Klangwunder. Es gab damals natürlich fast keine CDs, so dass jeder sagte, es wäre eine interessante Spielerei. Ich beschloss, bei meinen LPs zu bleiben, denn ich besaß ja einen sehr guten Plattenspieler. Wozu brauchte ich CDs? Doch dann geriet der Markt in Bewegung, als die Geräte in die Massenproduktion gingen und für Jeden erschwinglich wurden. Das Musikangebot wurde breiter und im selben Maße wurde das Angebot an analogen Schallplatten dünner. In nur wenigen Jahren verlor die Schallplatte fast vollständig an Bedeutung und fristet seit dem ein Nischendasein. Solange es einige "Freaks" gibt, die auf analoge Musik schwören, werden sie sicher nicht vollständig verschwinden.
    Heute sind wir schon wieder einen Schritt weiter: Wozu überhaupt CDs? Die Entwicklung von Komprimiercodecs wie MP3, Ogg, wmv oder Flac und gleichzeitige Verfügbarkeit entsprechender Abspieler macht Musik über das Internet quasi frei verfügbar - von urheberrechtlichen Problemen einmal abgesehen. Tausende von Titeln werden einfach auf eine Festplatte gespeichert und sind damit transportabel.
    Warum sollte es dem Buch also anders ergehen? Bisher hatte das Buch noch eine gewisse Gnadenfrist, weil die Entwicklung ergonomischer Lesegeräte nicht konsequent vorangetrieben wurde. Diese Lücke schließt sich jedoch allmählich. Sobald man sich nicht mehr darüber beschweren kann, dass die Bildschirme flimmern, die Geräte unhandlich oder zu groß sind oder die Akkulaufzeiten zu gering sind, wird der Umbruch kommen. Verlage könnten sich die Produktion des Buches einsparen und sich um neue Formen des Vertiebes kümmern. Jedes Buch wäre sofort verfügbar. Lagerkosten entfallen. Eine kleine Datei aus dem Internet geladen - fertig.
    Die Frage wird nicht sein, was wir bevorzugen - die Frage wird lauten: Haben wir überhaupt eine Wahl? Ich will damit nicht sagen, dass ich diese Entwicklung begrüßen würde - ganz im Gegenteil: Es erscheint mir eher als eine Facette aus dem Buch "Brave new World" von Aldous Huxley.

    Gruß
    Michael

    Gesponserte Inhalte

    Re: Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 26 Mai 2017, 01:50