Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Markenkleider

    Austausch

    Racheengel
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2874

    Re: Markenkleider

    Beitrag von Racheengel am Do 29 Sep 2011, 18:25

    Markenklamotten, ein heißdiskutiertes Thema.

    Früher war ich selbst der Meinung das Markenklamotten besser sind als die von Billigläden, oder gar dem Polen oder Tschechienmarkt. Wobei ich selbst die Erfahrung gemacht habe das das stimmte, hatte zwei tolle Tops von drüben für 10 € gekauft, und nach einmal waschen waren die Zwei hinüber. -.- danach wollte ich da nichts mehr haben, weil ich nicht eingesehen hab Geld für was auszugeben was nach einmal Waschen kaputt geht.

    Aber mitlerweile habe ich feststellen dürfen das sich die Qualität von diesen, ich nenne es mal salop Billigläden, extrem gebessert hat. Und jetzt gehe ich da wieder gerne einkaufen. Zudem muss ich sagen das ich in sogenannten Designerläden nichts finde was mir gefällt. Bei uns in der Nähe gibts einen Laden da fangen T-Shirts ab 75€ aufwärts an. Ich bin da mal durchgegangen und mir die ware angesehen, und ich muss sagen, besonders chick fand ich da drinne nichts. Bei H&M oder C&A gehe ich regelmäßig mit prallgefüllten Tüten raus XD

    Aber Leute ausgrenzen nur weil sie keine Markenklamotten tragen, das ist echt idiotisch. Aber leider Alltag. -.-
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Markenkleider

    Beitrag von Gast am Di 06 März 2012, 16:12

    Also für mich zählen Markenkleider nicht, also ich muss sie nicht haben.
    Mir geht es um Qualität! Zwar kosten manche Sachen mehr aber man hat paar Jahre was davon ;D
    Bei Billigläden will ich aber nichts kaufen, weil wie Racheengel schon sagte, solche meist nach dem waschen hinüber sind ><
    Ich hab für mich den Entschluss gefasst: hauptsache die Qualität stimmt ^-^
    Aber Mama hat dan eher das Schlusswort....x'D

    Mobbing nur wegen Klamotten ist dumm. Kleider machen keinen Menschen aus, doch diese Welt versucht uns das einzutrichtern Oo'
    avatar
    Teleri
    Prosa König
    Prosa König

    Beiträge : 7473
    Laune : zerrissen
    Ich schreibe :


    Texte : Teleri
    Kunst : Teleri
    Infos : Teleri
    Sonstiges :

    Re: Markenkleider

    Beitrag von Teleri am Di 06 März 2012, 18:14

    Also ich denke immer noch, dass das Quatsch ist, ich hab die erfahrung gemacht, dass die Klamotten in Second Hand Läden genauso gut halten, wie wo anders ... und das ist echt erschreckend, wenn ich höre, die Leute geben dafür 300 Euro beim shoppen aus ...

    Ich muss aber auch sagen, dass ich es auch bescheuert finde, wenn die leute kein Geld haben und sich 75 Euro T-shirts holen und dann rumjammern, dass sie nichts haben.

    Weiterhin reagiere ich auf dieses Thema halt wirklich so empfindlich, weil ich von den Modeikonen immer alles abbekommen habe, weil ich nicht auf das ganze Tussigehabe stand (ich will niemanden über einen Haufen kehren, das soll dazu gesagt sein, aber meine Klasse bestand damals ausschließlich aus den Extremen - Dorf eben)
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Markenkleider

    Beitrag von Gast am Sa 10 März 2012, 00:30

    Fazit: -Kleider machen KEINEN Menschen :)
    & Teuer bedeutet nicht gleich Qualität


    Man sollte einen Menschen nicht nach seinem äußeren beurteilen. Nur weil mal keine Markenklamotten trägt, heißt das nicht das man doof, uncool oder mit etwas infiziert ist, sodass man demjenigen nicht näher kommen kann.
    Man sollte das anziehen, womit man sich wohlfühlt. Dafür sind Klamotten doch auch i.-wie gemacht oder?
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9776
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi
    Sonstiges :

    Re: Markenkleider

    Beitrag von Lexi am Sa 10 März 2012, 09:46

    Ich kaufe seit Jahren dieselbe Hose bei C&A für 30 Euro, wahlweise blau oder schwarz, meine T-Shirts kosten mich 10-20 €, Pullover bis 40 €.
    Ich weiß nichtmal, was es so an Marken gibt, die ich kaufen könnte Mr. Green
    avatar
    Teleri
    Prosa König
    Prosa König

    Beiträge : 7473
    Laune : zerrissen
    Ich schreibe :


    Texte : Teleri
    Kunst : Teleri
    Infos : Teleri
    Sonstiges :

    Re: Markenkleider

    Beitrag von Teleri am Sa 10 März 2012, 15:15

    Klamotten sind meiner Meinung nach eigentlich nur dazu da, um die Extremitäten zu bedecken und im Winter um Warm zu halten.
    Zu mehr sind sie eigentlich nicht gedacht, und wenn man sich drinnen wohlfühlt ist das doch ein toller Nebeneffekt und wenns gut aussieht und das Auge anspricht auch - aber dass man sich dafür arm kaufen soll, sehe ich persönlich nicht ein xD
    Aber ich habe zu dem Thema Markenklamotten sowieso eine heikle Verbindung Very Happy
    avatar
    Kirie Uzumaki
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 199
    Laune : ...
    Ich schreibe : Horror/Gore Kurzgeschichten, leider habe ich noch nicht so viele vollendet
    Texte : Kirie Uzumaki
    Kunst : Kirie Uzumaki

    Re: Markenkleider

    Beitrag von Kirie Uzumaki am Di 27 März 2012, 11:50

    Hmmm....

    Ich persönlich interessiere mich nicht für Markenklamotten. Da ich in einem Textildiscounter arbeite, habe ich auch recht viele billige Sachen, die ich allerdings hauptsächlich zum Arbeiten anziehe. Ansonsten kaufe ich mir, was mir gefällt und nicht zu teuer ist. Ich trage eh hauptsächlich Metal-Shirts und dazu am liebsten Röcke.
    Das Einzige wofür ich etwas mehr ausgebe (allerdings nur ca 1 mal im Jahr, wenn sie kaputt sind) sind meine "Springerstiefel". Von diesem ganzen Modequatsch halte ich überhaupt nichts. Mein Geld gebe ich lieber für Platten, CDs und Bücher aus. Da habe ich mehr davon.
    avatar
    Shira
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1822
    Laune : Heute hier, morgen dort
    Texte : Shira
    Kunst : Shira
    Infos : Shira

    Re: Markenkleider

    Beitrag von Shira am Di 27 März 2012, 13:10

    Falko schrieb:Ich kaufe seit Jahren dieselbe Hose bei C&A für 30 Euro, wahlweise blau oder schwarz, meine T-Shirts kosten mich 10-20 €, Pullover bis 40 €.
    Ich weiß nichtmal, was es so an Marken gibt, die ich kaufen könnte Mr. Green

    Dito. Wobei ich bei Pullovern oft auch schon bei 30€ die Schmerzensgrenze erreiche, je nachdem, welche Qualität er hat. Einfache Farbe, Kapuze dran und sonst nix? Sorry, aber dafür zahl ich nicht viel...


    Vor ein zwei Jahren waren ja die Bench-Jacken der totale Hit. Ich war damals für einen Tag auf Stippvisite in Köln. Mir hatten die Jacken total gut gefallen vom Schnitt, aber ich wollte dieses hässliche "Bench" nicht draufstehen haben. Außerdem war mir das teil immer viel zu teuer.
    Fazit: Ab ins "Kult" und mir dort eine ähnliche Jacke von der Marke gekauft, die 20€ gekostet hat, etwas kurzer war, aber ansonsten genauso aussah wie die Bench-Jacken. Also gerademal ein Fünftel vom eigentlichen Preis bezahlt.
    Genauso meine Lederimitat-Jacke. Ich kenne mehr als genügend Leute, die unbedingt Leder brauchen. Mir gefällts auch, aber deshalb 100-150€ hinblättern? Ohne mich.
    Neulich hab ich dann eine für 30€ gefunden, auf die ich mit Kundenkarte sogar noch Rabatt bekam und hab gleich zugegriffen. Am gleichen Tag hat sich eine Schulkameradin ebenfalls eine für wesentlich mehr Geld geholt. Ihre ist inzwischen ziemlich verschlissen, meine sieht noch super aus.

    Muss nicht immer so laufen, aber ich hab inzwischen eifnach die Erfahrung gemacht, dass Markennamen absolut nichts wert sind. Klar, Puma gefällt mir auch oftmals, auch die Sachen von Esprit find ich ziemlich genial. Aber zum Einen nervt mich der Name darauf(ich lauf doch nicht als Werbeplakat herum?!), zum anderen ist es mir einfach zu teuer, da ich fast gleiches für wesentlich weniger Geld bekommen kann, wenn ich in den richtigen Läden vorbeischaue.


    Ganz toll finde ich aber diese umweltfreundliche Mode. Da gibt es richtig geniale Stücke, die einfach nur super aussehen. Meist ist auch kein Name dick und fett draufgedruckt. Dafür bin ich dann schon mal bereit, mehr zu zahlen. Aber so einen Laden haben wir hier in der Stadt leider nicht...
    avatar
    moriazwo
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3546
    Laune : Umzugsstress
    Ich schreibe : ... am liebsten SciFi (mit seltenen Ausflügen in die Fantasy)

    Texte : moriazwo
    Kunst : moriazwo
    Infos : moriazwo

    Re: Markenkleider

    Beitrag von moriazwo am Di 27 März 2012, 13:22

    Hmm, was mache ich eigentlich in diesem Thread hier ...? Zumal Shoppen für mich ein Greuel ist. Meine Frau sieht das durchaus anders und gibt sich immer alle Mühe, mich dazu zu bewegen, mit ihr durch die Stadt zu stromern und nach Frischware für den Sommer Ausschau zu halten. Ich sage dann immer, dass der natürliche Feind des Mannes der Rundständer im Bekleidungsladen ist. Ihr merkt schon: Ich bin ein echter Mode-Freak. War ich aber immer schon. Kleidung ist für mich eher eine Frage der Zweckmäßigkeit als schmückendes Textil. Ok, wenn es dazu noch gut aussieht, wehre ich mich dagegen nicht eben vehement, aber ich neige dazu, mir Sachen zu kaufen, wenn ich etwas Neues benötige, weil das Alte einfach "hinüber" ist. Bis es soweit ist, nehme ich weder Trends noch sonst etwas überhaupt wahr und einen Bekleidungsladen zu betreten, nur um zu schauen, würde mir niemals einfallen. Dann schon eher einen Baumarkt oder einen Elektronik-Fachmarkt. Da bediene ich jedes Klischee ... .
    Ich muss vermutlich jetzt nicht mehr ausdrücklich betonen, dass ich es mit "Marken" nicht so habe ... Obwohl: eigentlich kaufen wir alle doch "Marken" oder sehe ich das falsch? Genau genommen ist auch "Kick" eine Marke, auch wenn sicherlich jeder beim Gedanken daran die Nase rümpft - und das im wörtlichen Sinne, denn diese Läden verströmen einen excellenten Geruch nach Aceton und anderen Weichmachern, dass es nur so eine Freude ist. Meistes meinen wir mit "Markensachen" immer nur hochpreisige "Marken". Warum ist das eigentlich so? Kleidung als Status-Symbol - wer es sich leisten kann und bereit ist, dieses Spiel mitzumachen - okay. Für mich ist es die Zweckmäßigkeit, die zählt. Das bedeutet nicht, dass ich unbedingt billige Sachen kaufe. Billig ist zu teuer, denn wenn ich mir ein billiges Teil mehrfach kaufen muss, weil es nicht hält, ist es zu teuer. Preiswert ist der richtige Ansatz - und dabei ist mir der Name, der draufsteht, ziemlich gleich.
    avatar
    Shira
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1822
    Laune : Heute hier, morgen dort
    Texte : Shira
    Kunst : Shira
    Infos : Shira

    Re: Markenkleider

    Beitrag von Shira am Di 27 März 2012, 13:39

    Das stimmt schon, dass wir alle Marken tragen.
    Ich habe auch ein paar Aldi-hosen, ebenfalls eine Marke. Wüsste auch nicht, was verkehrt daran ist, da sie superbequem sind, gut aussehen und von der Qualität gar nicht mal so schlecht. Zumindest habe ich schon schlechteres für mehr Geld gehabt...
    Was aber wohl gemeint ist mit Markenkleidung ist, dass sie verMARKtet wird. Ein Unterschied, der vielen gar nicht so bewusst ist. Marke ist eben nicht gleich Marke.

    Ums anders auszudrücken gehts wohl eher um den Unterschied zwischen Marken, die meinen, sie müssten ihre Waren für teuer Geld verkaufen und jenen, die es für angemessenes Geld tun.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Markenkleider

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 23 Nov 2017, 13:59