Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Ab wann ist euch ein Buch zu teuer?

    Austausch

    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934

    Re: Ab wann ist euch ein Buch zu teuer?

    Beitrag von Salissa am Mi 24 Aug 2011, 13:48

    Das hängt bei mir eindeutig davon ab, wie stark ich das Buch lesen möchte.

    Handelt es sich z.B. um die Fortsetzung einer meiner Lieblingsreihen oder einen anderen Titel, auf den ich sehnsüchtig gewartet habe, dann investiere ich auch gerne die 20-25 Euro für ein gebundenes Buch, sofern das Verhältnis Preis-Seitenzahl stimmt (20 Euro für ein 200 Seiten-Buch wäre mir deutlich zu teuer).
    Muss aber gestehen, dass ich diese Regel letztens zum ersten Mal gebrochen habe Erröt Es ging um einen Roman, den ich unbedingt lesen wollte, der aber nur über Umwege aus dem Ausland zu einem - angesichts der Seitenzahl eher hohen Preis - zu bekommen war. Habe lange gezögert und mit meinem schlechten Gewissen gerungen, aber letztendlich war es mir das Buch dann wert :)

    Ist es dagegen ein Buch, bei dem ich unsicher bin, ob es mir gefallen wird oder das auf meiner Wunschliste eine niedrigere Priorität hat, warte ich in der Regel auf die Taschenbuchausgabe oder versuche, es mir von jemandem auszuleihen.

    Inzwischen habe ich wohl aber auch eine kleine "Sammlerleidenschaft" in Bezug auf Bücher entwickelt. Während früher die Devise "Hauptsache, ich habe das Buch und kann´s lesen, die Aufmachung ist egal" hieß, ist das inzwischen anders. Wenn es z.B. ein Buch in zwei unterschiedlichen Versionen zu kaufen gibt und mir bei einer Fassung das Cover besonders gut gefällt, würde ich auch ein paar Euro mehr dafür bezahlen, selbst wenn die andere Ausgabe günstiger ist.
    Dafür gibt es von der Familie oft komische Blicke, aber ich sehe es so, dass Lesen eben mein liebstes Hobby ist und ich mein Geld daher hin und wieder gerne in besondere Ausgaben investiere. Genauso, wie andere sich ein besonderes Kleid leisten, obwohl ihr Kleiderschrank eigentlich voll genug ist, oder in ein schickes Auto, obwohl ein einfacheres Modell auch ausreichen würde Wink Solange man seine Finanzen dabei immer im Blick hat, finde ich ab und zu etwas höhere Ausgaben für ein Hobby völlig in Ordnung.


    Liebe Grüße


    Zuletzt von Salissa am Mi 24 Aug 2011, 19:29 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
    avatar
    Mondlicht
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3123
    Laune : hicks
    Texte : Mondlicht
    Kunst : Mondlicht
    Infos : Mondlicht
    Sonstiges :

    Re: Ab wann ist euch ein Buch zu teuer?

    Beitrag von Mondlicht am Mi 24 Aug 2011, 17:45

    Hallo, interessantes Thema ...

    Ich komme ja aus der Schweiz und da sind die Bücher eh verdammt teuer. Wenn es berühmte sind, dann sowieso, aber ein neuerschienenes Buch unter 25 Franken (20 Euro?) gibt's nicht. Berühmte Bücher wie z.B. Eragon oder Biss oder sonstwas sind meistens an die 40 Franken, also etwa 35 Euro. Dummerweise sind die auch auf Amazon nicht viel günstiger, also spare ich mir dann doch meistens die Woche Wartezeit und kaufe es im lokalen Büchergeschäft, aber bei allen anderen bestelle ich es lieber und zahle 10 Euro (12 Franken) anstatt 20, auch wenn ich dann ein bisschen Geduld haben muss. Meist hat's die Bücher in der Bücherhandlung auch gar noch nicht, also ...

    Gruss
    Mondlicht
    avatar
    Shira
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1818
    Laune : Heute hier, morgen dort
    Texte : Shira
    Kunst : Shira
    Infos : Shira

    Re: Ab wann ist euch ein Buch zu teuer?

    Beitrag von Shira am Mi 24 Aug 2011, 18:22

    Hey,

    darüber mache ich mir immer wieder Gedanken, bei jedem neuen Buch. Ich muss sagen, dass ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig.
    Erstmal bin ich nicht sonderlich wählerisch was Bücher angeht. Ich lese so ziemlich alles, was mir zwischen die Finger kommt. Wenn es dann mal teurer ist, überlege ich mir meist, ob ich es nicht aus der Bibliothek bekommen oder gar im Buchladen selbst lesen kann. Wenn ich es aber besitzen will, stellt sich mir die Frage, ob sich ein HC überhaupt lohnt. Dann darf es natürlich teurer sein, denn ein HC ist schon etwas besseres. Über 25 Euro gehe ich dabei aber in der Regel nicht(ausnahmen gelten wie immer als Bestätigung). Meist entscheide ich mich aber für die TB-Version, da ich nur bedingt Hardcover brauche und diese gerade bei sehr dicken Büchern sogar auch mal von Nachteil sein können. Zudem sind die TBs einfach leichter und können somit eher mit auf Reisen genommen werden.
    Da kann es dann je nach Seitenanzahl bei einem ganz unbekannten Buch gehen, aber auch nach Wert der Geschichte, wenn ich schon Kritiken dazu gelesen habe oder auch ungefähr weiß, was mich erwartet. Die Gestaltung selbst, also das Cover, etc. spielt bei mir eigentlich keine Rolle. Mir kommt es auf die Geschichte an und sonst auf nichts. Ich entscheide ja auch nicht nach Cover, ob ich ein Buch interesant finde, sondern der Titel ist das erste Kriterium.

    Für wahre Schätze würde ich sicherlich auch wesentlich mehr an Geld ausgeben, wenn ich dieses aufbringen könnte. Da ich aber seit jeher meine Bücher selbst zahlen muss, bleibt mir das eher verwehrt. Ich würde es auch nur dann tun, wenn es mir um das Buch geht und nicht um die Aufmachung.

    Wenn ich meine Bücher so durchgehe, bin ich meist bei 7-15€ je Buch, max. 25€. Aber wie gesagt, wäre es mir das Buch wert, würde ich auch mehr zahlen. Kommt eben drauf an...

    LG Shira
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Ab wann ist euch ein Buch zu teuer?

    Beitrag von Gast am Mi 24 Aug 2011, 19:13

    Hey!

    Tolles Thema ... hab auch schon viel mit Schreib- und Lesefreunden darüber diskutiert.
    Mal davon abgesehen, dass ich nur 30 Euro Taschengeld bekommen und das Geld von meinem Job zum größten Teil auf der Bank bleiben soll, ist bei mir ein 25 Euro Buch einfach nicht drin. Das wäre ein Buch im Monat Shocked
    Da Mama mir meine 25 Euro nicht mehr kauft, bin ich eigentlich komplett auf Taschenbücher umgestiegen, die auch nicht die 15 Euro Klasse übersteigen sollten.

    Aber inzwischen lese ich fast nur noch auf Englisch (vorausgesetzt es ist ist die Orginalsprache Wink). Erstens ist es auch ganz schön seine Sprachkenntnisse aufzufrischen und außerdem sind die Bücher echt günstig, da fast nur Taschenbücher. Gerade mein Lieblingsbuch nachgeschaut. Ich hab 9 Euro bezahlt, in deutsch würde die Version im Taschenbuch knapp 14 kosten.
    Ich finde es zwar schade, kaum noch auf Deutsch zu lesen - obwohl ich als deutsch LK wohl genug davon haben dürfte. Aber so kann ich ca. 3 Bücher im Monat lesen gegen 1-2.

    Bei Büchern, von denen ich weiß, dass sie gut sind. Wenn ich z.B. erst das Taschenbuch vom ersten Teil und dann das Hardcover vom zweiten, dann würden es mir auch mal 25 Euro in Ausnahmefällen werden.

    Liebe Grüße
    Jacqueline
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Ab wann ist euch ein Buch zu teuer?

    Beitrag von Gast am Di 30 Aug 2011, 21:37

    Das kommt bei mir darauf an wie sehr ich das Buch will und wie viel Geld ich gerade zu Verfügung habe...
    Meistens erreiche ich meine Schmerzgrenze zwischen 25 und 30 Euro.
    avatar
    Wataru
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1281
    Texte : Wataru
    Kunst : Wataru

    Re: Ab wann ist euch ein Buch zu teuer?

    Beitrag von Wataru am Mo 12 Sep 2011, 15:50

    Das kommt ganz drauf an was es für ein Buch ist.

    Wenn es sich beispielsweise um einen National Geographic Bildband handelt dann kann der schomal 50 oder auch 60€ kosten.

    Gerade eben hab ich mir die Complete Calvin & Hobbes für 62€ bestellt, aber die hat Amazon auch gerade von 135€ runtergesetzt (wobei ich es mir da aber, zugegebenermassen, auch schon überlegt habe).

    Normalerweise liegt mein maximum bei einem Taschenbuch bei 20 und bei einer Gebundenen Ausgabe bei 40€.
    avatar
    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8287
    Laune : <3
    Ich schreibe : Über die Ferne des Winters (vorläufiger Titel)
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: Ab wann ist euch ein Buch zu teuer?

    Beitrag von Tan am So 18 Dez 2011, 15:41

    Bei manchen Büchern ist meiner Meinung nach der Preis gerechtfertigt. Der Autor möchte schließlich daran verdienen Wink
    Trotzdem sind Preise über 20,- € wirklich zu teuer, finde ich. Da müsste das Buch dann schon über 1000 Seiten haben ... mit Schriftgröße 10 ^^
    Wie ich schon bei einem anderen Thema geschrieben habe bin ich geizig ^^ Ich kaufe Bücher, die ich wirklich haben will, aber noch relativ neu sind, immer erst ein wenig später, von Second-Hand-Seiten oder so, muss da natürlich ein wenig warten, aber die Vorfreude (und die Tatsache dass ich dann für 20 Euro 3 oder mehr Bücher kaufen kann) ist es mir wert ^^
    avatar
    Arya
    Lebt am Hofe
    Lebt am Hofe

    Beiträge : 37
    Laune : ganz gut x3
    Texte : Arya
    Kunst : Arya

    Re: Ab wann ist euch ein Buch zu teuer?

    Beitrag von Arya am Mo 02 Jan 2012, 13:42

    Kommt drauf an, wie interessant sich das Buch anhört^^
    Oder wenn es zum Beispiel ne Fortsetzung von nem Buch ist, was ich total toll finde, geb ich schon mal mehr dafür aus^^ (oder ich lass es mir schenken xD)
    avatar
    Pegasus
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1601
    Texte : Pegasus
    Kunst : Pegasus
    Sonstiges : Only a fool lends a book. And only a bigger fool returns it.

    Re: Ab wann ist euch ein Buch zu teuer?

    Beitrag von Pegasus am Mo 02 Jan 2012, 14:08

    Ich zahle (wirklich) alles fuer ein Buch (seien es nun 20 Euro oder auch mal 30 Euro oder sogar noch mehr (bei Wissensbuechern (uebers Weltall ^^"))), wenn ich das Geld habe und ein Buch will. Zu meinem Glueck aber wollen meine Eltern ja immer dass ich lese, dass heisst ich bekomme von meiner Mama wenn ich frage mindestens ein Buch pro Monat und von ihrem Freund auch eines, allerdings wenn ich die Buecher dann schon fertig hab und ein neues will sag ich's ihnen und meistens bekomme ich es dann (vor allem wenn ich eh grade mit einem der beiden in einem Buechergeschaeft bin) oder meine Mama sagt sie bezahlt mir die haelfte oder so...ich bekomm aber immer nur neue Buecher wenn ich die vorherigen durch habe (weil ich so ein Talent hatte (und auch immernoch habe) so 9 Buecher auf einmal zu lesen xD)
    Aber ich versuch wenn ich mir ein Buch kaufen will schon darauf zu achten, dass ich es auch als Taschenbuch bekomme (es seiden der Hardcover einband ist wirklich schoen) oder auch dass es gebraucht ueber Amazon beschaffbar ist (was ich aber eher seltener mache..)
    Als ich noch kleiner war war ich immer in der Buecherei und hab mir da eben die Buecher ausgeliehen (was ich aber nicht mehr mache weil es da wo ich jetzt wohne keine gibt) und wenn mir eines ganz besonders gefiel hab ich es auch noch gekauft. (bzw mir kaufen lassen)
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Ab wann ist euch ein Buch zu teuer?

    Beitrag von Gast am Fr 10 Feb 2012, 02:02

    Da ich Taschenbücher eher meide und die gebundenen Ausgaben bevorzuge, bezahle ich eigentlich immer um die 20 € ... und wenn ich dann in mein Bücherregal schaue, wird mir erst bewusst, wie viel Geld das eigentlich ist. In einem einzigen Fach (!) stehen bei mir 16 Bücher, preislich auch alle um die 20 € = 320 Öcken. Wenns hochkommt, dann liegen in meinem kompletten Regal etwa 1000 €. Shocked

    In letzter Zeit kaufe ich deswegen auch vermehrt vom "Grabbeltisch" im Supermarkt, da wo auch die Videospiele und Zeitschriften rumliegen. Und tatsächlich sind da hin und wieder gute Sachen dabei. Bevor ich die dann wirklich kaufe, checke ich noch schnell die Bewertungen bei Amazon. Ugly

    Jedenfalls werde ich mir wohl keine Bücher mehr kaufen, die über 25 € liegen. Es sei denn, es ist ein wirklich dicker Schinken.
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Ab wann ist euch ein Buch zu teuer?

    Beitrag von Jojo am Fr 10 Feb 2012, 09:46

    Bei mir schwankt es immer, ab wann ich ein Buch zu teuer finde.
    Da ich momentan generell nicht so viel Geld habe, finde ich schon gebundene Bücher ziemlich teuer.
    Manchmal denke ich schon bei bis zu 18 Euro, dass es doch ziemlich viel ist und ich kaufe mir die Bücher dann doch nicht.
    In anderen Zeiten habe ich mir aber auch schoni mmer nur gebundene Bücher gekauft, weil sie doch einfach schöner im Regal aussehen.

    Mittlerweile muss ich gestehen, dass ich viele Bücher aus dem Mängelexemplar-Tisch kaufe, einfach weil die doch sehr billig sind. Ich habe noch nie schlechte Erfahrungen damit gemacht und nun ja ^^" Es sind immer wieder tolle Sachen dabei, die es vor allem oft auch sonst so nicht in einem Geschäft mehr gibt.

    Also ich gebe immer nur mehr als 16 Euro für Bücher aus, die ich auch wirklich lesen will und dann kaufe ich mir auch gern mal die gebundene Ausgabe. Ansonsten ist's in meinem Schrank eher Taschenbuchlastig Razz

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Ab wann ist euch ein Buch zu teuer?

    Beitrag von Vampirmaedchen am So 19 Feb 2012, 16:47

    @Vampirmaedchen schrieb: Ich würde - glaube ich - nie für ein 200 Seiten Buch 8 € bezahlen!

    Haha, was habe ich vor einem Jahr von mir gegeben? *grins* Ich kann nur sagen: ICH HABE 8€ für ein 200 Seiten Buch ausgegeben. Und ich habe es nicht bereut.

    Na ja, ich achte immer noch darauf, ob das Preis-Leistungs-Verhältnis gerecht ist, aber ansonsten ... Ich habe jetzt für mich eine passable Lösung gefunden, wenn ich ein Buch haben möchte und es ist mir "neu" zu teuer. Ich kaufe es mir gebracht. Da kann ich sparen und habe gleich so ein "Wanderer"-Gefühl, wenn ich ein gebrauchtes Buch in der Hand halte. Mir gehen immer verschiede Fragen über den Vorbesitzer durch den Kopf ... Aber das gehört nicht hier her.
    Jedenfalls ist bei mir das Maximum für ein Buch jetzt 15€. Aber dafür würde ich auch nur das Geld ausgeben, wenn es wirklich ein must-have für mich ist. Ansonsten: Nada, nix da. Ich möchte auch an sich sparen und weniger Geld für Bücher lassen, auch, wenn ich ein Junkie bin in der hinsicht. Ich brauche einfach Bücher ...

    Na ja, damit ist mein "Update" wieder online =)

    Liebe Grüße,
    Vee
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Ab wann ist euch ein Buch zu teuer?

    Beitrag von Pooly am Mo 20 Feb 2012, 12:09

    Oha, da muss ich an das letzte kleine Büchlein denken, das ich gekauft habe, Vee. "Das Gewicht des Schmetterlings" von Erri de Luca. Das kleine Ding hat gerade einmal 100 Seiten und trotzdem sage und schreibe 15 Euro gekostet. Ich dachte auch erst "Woah, viel zu teuer" - Aber ich habs dann doch gekauft, weil das Cover so schön war und der Inhalt so interessant klang. Was soll ich sagen? Es hat sich gelohnt und ich bereue nichts. (:


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Ab wann ist euch ein Buch zu teuer?

    Beitrag von captaincow am So 11 März 2012, 21:53

    Mmmh ich hab da gar keine genaue Regel. Okay, natürlich kaufe ich schneller mal ein Buch, das mich interessiert und auch einen Preis hat, der zu verschmerzen ist (Taschenbuch bis 10 €, gebundene Bücher mit mehr als 300 Seiten bis 20 €). Allerdings mache ich da auch gerne mal Ausnahmen. Manchmal will man halt Bücher haben, die auch teurer sind. Vorher kann man zwar nicht genau sagen, ob der Inhalt wirklich gut ist und den Preis rechtfertigt, dennoch kommt es mir dann eher auf die Qualität der Bücher an.
    Wenn mich ein Buch von vornherein nur mäßig interessiert, dann greife ich eher zur Taschenbuchausgabe oder kaufe es auf Englisch. Wenn ich aber stark interessiert bin oder das Buch einfach haben will, dann drücke ich ein Auge zu :]
    avatar
    glittermilk
    Leibeigener
    Leibeigener

    Beiträge : 20
    Texte : glittermilk
    Kunst : glittermilk

    Re: Ab wann ist euch ein Buch zu teuer?

    Beitrag von glittermilk am So 18 März 2012, 12:47

    Ich finde in der Regel alles über 10€ zu teuer. Da hab ich eigentlich bis jetzt nur bei Harry Potter Ausnahmen gemacht. Very Happy
    avatar
    LyraLaJeune
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 113
    Laune : Fantastisch
    Texte : LyraLaJeune
    Kunst : LyraLaJeune

    Re: Ab wann ist euch ein Buch zu teuer?

    Beitrag von LyraLaJeune am Mo 26 März 2012, 16:18

    Also bei mir liegt die Grenze bei maximal 25€.
    Ich bevorzuge tendenziell eher gebundene Bücher (die find ich einfach schöner im Regal Herzchen ) und da pendelt sich das preislich eigentlich immer um die 20€ ein. Wenn es mal viele Bücher gibt, die ich gern hätte und es sich einrichten lässt, wünsch ich mir sie auch oft zum Geburtstag oder zu Weihnachten... Very Happy
    Und da ich eigentlich am liebsten dicke Bücher lese, schau ich auch nicht auf die Seitenzahl und gucke, ob sozusagen das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt (obwohl es da ja eigentlich um den Inhalt geht^^).
    avatar
    AimOfDestiny
    Lebt am Hofe
    Lebt am Hofe

    Beiträge : 45
    Laune : Gemütlich.
    Ich schreibe : ...viel weniger als dass ich zeichne.
    Kurze Fanfiction mit unsinnigen Plots.
    Lange FFs mit unsinnigen Plots.
    Viel auf Englisch.
    RPG-Posts.
    Texte : AimOfDestiny
    Kunst : AimOfDestiny
    Sonstiges : Mein DevArt.

    Re: Ab wann ist euch ein Buch zu teuer?

    Beitrag von AimOfDestiny am Mo 26 März 2012, 16:25

    Ich kaufe fast nur Taschenbücher. Die dürfen für mich bis um die 15€ kosten. Wenn's dann doch mal ein Sammelband, eine Box oder ein Hardcover ist, darf es natürlich auch ein bisschen mehr kosten. :)

    ...sowas lasse ich mir dann aber doch lieber schenken. xD

    Gesponserte Inhalte

    Re: Ab wann ist euch ein Buch zu teuer?

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 23 März 2017, 23:03