Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Sherlock Holmes und das Geheimnis des weißen Bandes (Hörspiel)

    Teilen
    avatar
    Gast
    Gast

    Sherlock Holmes und das Geheimnis des weißen Bandes (Hörspiel)

    Beitrag von Gast am Sa 13 Jan 2018, 17:45

    Inhalt:
    Es beginnt an einem kalten Novembertag des Jahres 1890 in der Londoner Baker Street 221b. Ein elegant gekleideter Herr bittet Sherlock Holmes um Hilfe. Er fühlt sich von einem Mann verfolgt, den er als den einzigen Überlebenden einer amerikanischen Verbrecherbande erkennt, die in Boston zerschlagen wurde. Trotz seiner legendären Methoden kann Holmes zunächst keine eindeutige Spur finden. Nur ein weißes Band am Handgelenk eines ermorderten Straßenjungen scheint als Hinweis brauchbar, aber das Ausmaß der dahinterstehenden Verschwörung ahnt nicht mal der Meisterdetektiv.

    Daten:
    Genre: Kriminal Hörspiel
    Länge: 180 Minuten
    CD: 3 Stück
    Jahr: 2017
    Label: DA Music / Goyalit
    Bearbeitung und Regie: Bastian Pastewka
    Sprecher: Frank Roth / Gerhard Garbers / Christoph Maria Herbst / Walter Sittler u.v.a.
    Autor: Anthony Horowitz nach Figuren und Motiven von Sir Arthur Conan Doyle

    Meine Meinung:

    Meine Fresse, was ein tolles Hörspiel. Nicht nur das Bastian Pastewka als Ulknudel aus dem TV bekannt geworden ist (Die Wochenschow), nein hier leitet er auch die Regie bei einem spitzen Kriminalhörspiel. Viele bekannte Stimmen aus Filmen kamen ihm wohl da zur Hilfe. Obwohl das Hörspiel auf 3 CDs und so mit fast einer Länge von 180 Minuten daherkommt (die Länge auf der CD Hülle mit nur 160 Minuten stimmt da nicht) kommt keine Minute Langeweile auf. Alle Sprecher geben ihren Figuren Tiefe und Glaubwürdigkeit. Die Musik die vom WDR Orchester gespielt wird klingt wie aus einem Kinofilm. Langsam frage ich mich wo ich ja immer mehr Hörspiele höre warum der Deutsche Film so abkackt wenn hier so viele gute Ideen sind. Die Geräusche lassen einem immer wissen wo man gerade ist und Dr. Watsons Erzählungen machen es noch leichter. Seine Figur spielt sogar auf der zweiten CD lange die Hauptrolle weil Holmes mal nicht dabei ist, warum erzähle ich hier nicht wegen dem Spoilern. Trotzdem macht er seine Sache sehr gut und man sieht in den modernen Hörspielen um Sherlock und Watson das der gute Doktor von einem Sidekick zu einer gleichwertigen Figur wird. Egal ob es jetzt bei der BBC Serie Sherlock war, oder bei Sherlock & Holmes die Hörspiel Reihe oder eben Sherlock Holmes - Die neuen Fälle. Viele neue junge Autoren nehmen die Sache sehr ernst und führen das Erbe von Sir Arthur Conan Doyle sehr gut fort. Kein Fremdschämen oder so, was einige Spielfilme mit der Figur von Sherlock und seinem Freund machten. Aber zurück zu dem Hörspiel hier.

    Der Fall beginnt sehr harmlos auf der ersten CD das eben ein Mann bei Holmes und Watson erscheint weil er meint das ihm ein Mann aus Amerika nach dem Leben trachtet und er möchte das der Detektiv diesen überführt. Dieser Mann aus Amerika gehörte einer Gangsterbande an. Holmes nimmt den Fall an und so beginnt er in was reinrutschen bei dem sogar ein Kind brutal ermordet wird. Der einzige Hinweis ist ein weißes Band am Handgelenk des Kindes. Mehr möchte ich auch nicht über die Story sagen, da ich sonst zuviel verrate.

    Jedenfalls geht es oft hin und her, es kommt auch Action auf und einige lustige Momente die eben typisch sind für Holmes Geschichten. Nur ein Vorweg. Die Auflösung schockte mir dermasssen das mir die Nackenhaare zu Berge standen. Der Fall ist sehr realtisch und gut nachvollziehbar. Für mich das bisher beste Sherlock Holmes Hörspiel, dieses wäre ein toller Abschluss für die BBC Serie Sherlock gewesen als die letzte Folge der vierten Staffel. Also für Krimi Fans und vor allen Sherlock und Watson Fans gibt es nur eins. Kaufen, kaufen, kaufen.

    avatar
    Gerlinde
    Leibeigener
    Leibeigener

    Beiträge : 17
    Ich schreibe : Drehbücher, Kurzgeschichten, momentan an meiner Biographie
    Sonstiges : Habe eine eigene Webseite, wo man auch Sachen hochladen kann: http://gerlindes-schreibforum.xobor.de/

    Re: Sherlock Holmes und das Geheimnis des weißen Bandes (Hörspiel)

    Beitrag von Gerlinde am Fr 07 Sep 2018, 18:55

    Ich habe in meiner Jugend sowohl die Bücher von Conan Doyle als auch Chesterton (Pater Brown) gelesen, und später Hörbücher und Hörspiele dazu gehört. Peter Passetti als Sherlock Holmes bleibt mir unvergessen. Ich hätte große Lust, ein Drehbuch oder eine Fan-Fiction zu Sherlock oder dem Pater zu schreiben.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 22 Sep 2018, 11:06