Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    [Genre] Social Fantasy

    Austausch
    avatar
    Imaginary
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 17412
    Laune : and we'll love & we'll hate & we'll die - all to no avail.
    Texte : Imaginary
    Kunst : Imaginary
    Infos : Imaginary
    Sonstiges : Nordlicht.

    [Genre] Social Fantasy

    Beitrag von Imaginary am Mi 27 Jul 2016, 22:37



    Beschreibung:
    Social Fantasy ist - wie der Name bereits andeutet - ein Untergenre der Fantasy. Sie legt ihren Schwerpunkt allerdings auf sozial- und gesellschaftskritische Themen. Ein mögliches Beispiel sind (Fantasy)-utopien und -dystopien. Politik spielt generell eine wichtige Rolle bei dieser Art der Geschichten. Dabei bleibt die Verknüpfung mit fantastischen Elementen jedoch bestehen.
    Autoren der Social Fantasy haben es sich oftmals zum Ziel gesetzt, mit ihren Werken nicht nur zu unterhalten, sondern politische Gedanken zu teilen. Sie möchten bei ihren Lesern etwas erreichen, was über die bloße Unterhaltung hinaus geht.


    Beispiele:
    Da es ein sehr unbekanntes Genre ist, ist es auch schwierig, dazu klare Einordnungen zu finden. Gefunden habe ich aber Folgendes:


    • Planet der Habenichtse (Ursula LeGuin)
    • Der Wüstenplanet (Frank Herbert)


    Meiner Meinung nach kann man da auch verschiedene Dystopien mit reinzählen, die Fantasy-Elemente haben. Wobei da natürlich die Frage im Raum steht, wie groß der Social Fantasy-Anteil dann wirklich ist, denn oft steht ja doch wieder eine Liebesgeschichte im Vordergrund. Was bei Social Fantasy natürlich auch nicht ausgeschlossen ist, aber es stehen eben hauptsächlich sozial- und gesellschaftskritische Themen im Vordergrund. Ich finde aber, man könnte zum Beispiel noch Tribute von Panem mit einbeziehen, da man da beim Lesen ja doch auch einige sehr sozialkritische Elemente drin finden konnte.
    Auf einem Blog im Internet habe ich auch den Manga/Anime Death Note als Beispiel gefunden. Habe ihn aber nicht gelesen oder gesehen, daher bin ich unsicher. Aber von der Zusammenfassung her könnte es auf jeden Fall passen.
    Aber die Einordnung ist eben nicht ganz einfach, denn es ist wirklich ein eher unbekanntes Genre und die Romane, die sich da einordnen ließen, passen oftmals dann auch in andere, bekanntere, Genres und werden daher dann meistens diesen zugeschrieben.

    Die Vorstellung ist nun leider sehr kurz geworden, aber weil ich das Genre irgendwie vom Prinzip her interessant finde und es so unbekannt ist, wollte ich es trotzdem gerne mal vorstellen :) Vielleicht kennt es ja auch jemand und hat noch Ergänzungen.

    Weitere Beispiele, die (teilweise) zum Genre passen:


    • The Hunger Games (Suzanne Collins)
    • Harry Potter (Joanne K. Rowling)
    • Die Tamír Trilogie (Lynn Flewelling)
    • A Song Of Ice And Fire (George R. R. Martin)/Game of Thrones
    • RG Veda (CLAMP)




    Zuletzt von Imaginary am Fr 29 Jul 2016, 08:32 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
    avatar
    Jadelyn
    Administrator

    Beiträge : 13027
    Laune : Ehren-Schleswigholsteinerin \o/
    Ich schreibe : zurzeit hauptsächlich Kurzgeschichten und an meinem Spaßprojekt
    Texte : Jadelyn
    Kunst : Jadelyn
    Infos : Jadelyn
    Sonstiges : "Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst; denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken." Very Happy

    Re: [Genre] Social Fantasy

    Beitrag von Jadelyn am Do 28 Jul 2016, 15:17

    Dankeschön für die Vorstellung, das klingt auf jeden Fall sehr spannend. :)

    Dystopien und Ähnliches passt da auf jeden Fall mit rein, denke ich. Wobei man da ja auch wieder insofern schauen muss, dass sie auch gerne in die SciFi-Richtung gehen. Überhaupt sind diese ganzen Abgrenzungen ja nicht so einfach. ^^

    Würdest du Knochenessenz hier einordnen? An sich fände ich das gar nicht unpassend, nachdem es ja gerade im Moment doch sehr politisch darin zugeht.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    ~ Amor, Lux, Veritas - sic itur ad a[s]tra ~

    «Alles, was es brauchte, um die Welt in einen Krieg zwischen Menschen und Übernatürlichen zu stoßen, waren ein Psychopath, der bereit war, unglaubliche Opfer zu bringen, und ein relativ talentierter Politiker.»
    avatar
    Imaginary
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 17412
    Laune : and we'll love & we'll hate & we'll die - all to no avail.
    Texte : Imaginary
    Kunst : Imaginary
    Infos : Imaginary
    Sonstiges : Nordlicht.

    Re: [Genre] Social Fantasy

    Beitrag von Imaginary am Do 28 Jul 2016, 19:04

    Hey,

    danke fürs Reinschauen :)

    Jepp, genau, bei Dystopien muss man halt schauen, ob es vom Fantasyanteil etc. her passt :)

    Ja, Knochenessenz (und auch die folgenden Bände) würde ich auf jeden Fall bei Social Fantasy einordnen. Nur Herzessenz passt da nicht so ganz rein. Aber ab Knochenessenz wäre das das Genre, ja :)
    avatar
    Deadwing
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3488
    Laune : Not unlike the waves...
    Ich schreibe : Romane und Kurzgeschichten, momentan vor allem an "Rastlos".
    Texte : Deadwing
    Kunst : Deadwing
    Infos : Deadwing

    Re: [Genre] Social Fantasy

    Beitrag von Deadwing am Do 28 Jul 2016, 19:12

    Ich finde solche engen Genreabgrenzungen ja immer etwas schwierig, bin mir also nicht sicher, ob ich schon mal wirkliche Social Fantasy gelesen habe. Wahrscheinlich nicht. ^^
    Aber der Gedanke hinter dem Genre ist schon spannend. Politische Entwicklungen, die von der Grundcharakteristik her auch in unserer Welt stattfinden könnten, in ein ganz anderes, fantasy-lastiges Setting zu übertragen und mit den dortigen Möglichkeiten zu spielen, das stelle ich mir auch für Autoren echt interessant vor. Vorausgesetzt, man interessiert sich für Politik, natürlich. ^^

    An "Knochenessenz" musste ich auch gerade denken. Ich habe bisher zwar erst die ersten paar Kapitel gelesen, aber die politischen Aspekte, die sich bisher angedeutet haben, gefallen mir ziemlich gut und sind auch spannend umgesetzt.

    Wie bist du denn auf dieses Genre gekommen? War das Interesse schon immer da oder gab es einen speziellen Auslöser?
    avatar
    Imaginary
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 17412
    Laune : and we'll love & we'll hate & we'll die - all to no avail.
    Texte : Imaginary
    Kunst : Imaginary
    Infos : Imaginary
    Sonstiges : Nordlicht.

    Re: [Genre] Social Fantasy

    Beitrag von Imaginary am Do 28 Jul 2016, 19:19

    Ja, ich finde sowas auch immer etwas schwierig abzugrenzen. Sehr viele Bücher passen einfach in mehrere Genres, da ist so eine klare Zuordnung etwas schwierig.

    Ich hab tatsächlich gezielt nach dem Genre gesucht, weil es mich interessiert hat, ob es eigentlich ein Genre gibt, das sich quasi aus politischen Themen und Fantasy zusammen setzt. Ich hab einfach in den letzten paar Jahren (besonders verstärkt seit 1-2 Jahren) angefangen, mich immer mehr für Politik zu interessieren (früher war ich seeeehr unpolitisch) und da wurde das einfach interessant für mich :)
    avatar
    Deadwing
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3488
    Laune : Not unlike the waves...
    Ich schreibe : Romane und Kurzgeschichten, momentan vor allem an "Rastlos".
    Texte : Deadwing
    Kunst : Deadwing
    Infos : Deadwing

    Re: [Genre] Social Fantasy

    Beitrag von Deadwing am Do 28 Jul 2016, 19:25

    Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass das Interesse (und hoffentlich auch ein bisschen das Verständnis) für Politik bei mir in den letzten Jahren zugenommen hat. Man nimmt die Welt mit steigender Lebenserfahrung ja auch anders wahr...
    Ich würde mir allerdings nicht zutrauen, in dem Bereich zu schreiben, glaube ich.
    Und bisher bin ich noch nicht auf die Idee gekommen, danach zu suchen.

    Wie ist es denn eigentlich mit "Game of Thrones" bzw. der zugrunde liegenden Buchreihe? Fällt das auch darunter? Denn politische Verwicklungen spielen dort ja auch eine sehr zentrale Rolle.
    avatar
    Jadelyn
    Administrator

    Beiträge : 13027
    Laune : Ehren-Schleswigholsteinerin \o/
    Ich schreibe : zurzeit hauptsächlich Kurzgeschichten und an meinem Spaßprojekt
    Texte : Jadelyn
    Kunst : Jadelyn
    Infos : Jadelyn
    Sonstiges : "Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst; denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken." Very Happy

    Re: [Genre] Social Fantasy

    Beitrag von Jadelyn am Do 28 Jul 2016, 19:27

    Das müsste ja quasi social fantasy in Reinform sein, wenn ich so überlege. Da ist quasi nur Politik und es spielt im Fantasysetting.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    ~ Amor, Lux, Veritas - sic itur ad a[s]tra ~

    «Alles, was es brauchte, um die Welt in einen Krieg zwischen Menschen und Übernatürlichen zu stoßen, waren ein Psychopath, der bereit war, unglaubliche Opfer zu bringen, und ein relativ talentierter Politiker.»
    avatar
    Imaginary
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 17412
    Laune : and we'll love & we'll hate & we'll die - all to no avail.
    Texte : Imaginary
    Kunst : Imaginary
    Infos : Imaginary
    Sonstiges : Nordlicht.

    Re: [Genre] Social Fantasy

    Beitrag von Imaginary am Do 28 Jul 2016, 20:18

    Ja, stimmt, das könnte auch ganz gut da mit reinpassen, das ist ein guter Hinweis :) Da fiele mir sogar noch eine andere Reihe ein (die allerdings außer mir gefühlt niemand kennt): Die Tamír Trilogie von Lynn Flewelling. Die ist zwar nicht extrem politisch, aber es geht sehr viel um Emanzipation, Geschlechterrollen etc., also auch gesellschaftskritische Themen.
    avatar
    Jadelyn
    Administrator

    Beiträge : 13027
    Laune : Ehren-Schleswigholsteinerin \o/
    Ich schreibe : zurzeit hauptsächlich Kurzgeschichten und an meinem Spaßprojekt
    Texte : Jadelyn
    Kunst : Jadelyn
    Infos : Jadelyn
    Sonstiges : "Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst; denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken." Very Happy

    Re: [Genre] Social Fantasy

    Beitrag von Jadelyn am Do 28 Jul 2016, 20:21

    Ich kenne sie auch nicht. ^^
    Aber es klingt passend, ja. :) Und schon hast du zwei weitere Beispiele. Wink


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    ~ Amor, Lux, Veritas - sic itur ad a[s]tra ~

    «Alles, was es brauchte, um die Welt in einen Krieg zwischen Menschen und Übernatürlichen zu stoßen, waren ein Psychopath, der bereit war, unglaubliche Opfer zu bringen, und ein relativ talentierter Politiker.»
    avatar
    SaKi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9555
    Laune : wintererwartend.
    Ich schreibe : und verliere mich.

    Texte : SaKi Kunst: SaKi Infos: SaKi
    Sonstiges :

    Re: [Genre] Social Fantasy

    Beitrag von SaKi am Do 28 Jul 2016, 22:40

    Hallo Sina,

    danke für die Genre-Vorstellung!
    Ja, es ist immer schwierig, klare Grenzen zu ziehen, aber vermutlich muss man das gar nicht. Viele Werke haben eben Elemente aus dem einen und aus dem anderen Genre. Standardwerke, die als Beispiel für ein bestimmtes Genre dienen, gibt es ja kaum. Außer das Vorreiter-Werk, das dieses Genre quasi geschaffen hat.

    Auf alle Fälle klingt das Genre spannend und es ist sicherlich interessant für den Autor und die Leser gleichermaßen, reale politische Probleme und Entwicklungen auf eine "fremde" Welt zu übertragen und dort entweder zuzuspitzen oder Lösungswege aufzuzeigen. Allerdings muss ich sagen, dass ich da bisher noch nichts weiter gelesen habe, also Social Fantasy. Ich habe natürlich die Panem-Filme gesehen, aber ich bin davon jetzt nicht so begeistert, dass ich mir die Bücher zur Hand genommen hätte (also, habe ich natürlich. Im Buchladen. Zum Reinlesen. War aber nicht meins) ... Game of Thrones schaue ich nicht und lese ich nicht, aber sicherlich passt die Serie genretechnisch wie die Faust aufs Auge zur Social Fantasy.

    Mangatechnisch könnte vielleicht noch "RG Veda" von CLAMP ein bisschen Social Fantasy sein, aber das kommt mir grad nur in den Sinn, weil ich die Reihe grad vor mir stehen sehe *g* Habe allerdings bisher nicht mehr als den ersten Band gelesen, weil es etwas mühselig ist (ich habe andere Favoriten von dem Zeichner-Quartett).

    Danke jedenfalls für die Vorstellung! Vielleicht gibt es ja zukünftig noch mehr Autoren, die das Genre etwas ausbauen, indem sie sich in ihren Werken hauptsächlich darauf konzentrieren (auch wenn es noch andere Elemente gibt). Bin mal gespannt.

    Übrigens finde ich, dass auch Harry Potter durchaus leichte Anleihen einer Social Fantasy hat. Das ganze System mit den Todessern und dem infiltrierten Ministerium, dem dunklen Lord und dem rebellischen Geheimorden ........ was meint ihr?
    avatar
    Imaginary
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 17412
    Laune : and we'll love & we'll hate & we'll die - all to no avail.
    Texte : Imaginary
    Kunst : Imaginary
    Infos : Imaginary
    Sonstiges : Nordlicht.

    Re: [Genre] Social Fantasy

    Beitrag von Imaginary am Do 28 Jul 2016, 22:48

    Hey SaKi,

    danke fürs Reinschauen :)

    Jepp, denke ich auch. Wie gesagt, meistens passt ein Roman ja einfach zu mehreren Genres und es ist sehr selten, dass etwas nur zu einem Genre passt, denke ich. Gerade bei Fantasy und ihren Untergenres gibt es da immer wieder diverse Überschneidungen.

    Danke für den Manga-Vorschlag :) Den kenne ich gar nicht, aber hab ich mal mit aufgenommen :) Und stimmt, an Harry Potter hatte ich sogar auch gedacht, ich fand es auch sehr, sehr passend für das Genre, hatte es aber vergessen mit aufzuführen, also danke für die Ergänzung Herzchen
    avatar
    Deadwing
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3488
    Laune : Not unlike the waves...
    Ich schreibe : Romane und Kurzgeschichten, momentan vor allem an "Rastlos".
    Texte : Deadwing
    Kunst : Deadwing
    Infos : Deadwing

    Re: [Genre] Social Fantasy

    Beitrag von Deadwing am Fr 29 Jul 2016, 00:30

    Auf Harry Potter wäre ich jetzt erstmal gar nicht gekommen. Very Happy Aber stimmt schon, Politik spielt gerade in den späteren Bänden ja auch eine immer größere Rolle. Oder eigentlich auch schon vorher, mit Fudge, dem Deppen, der Angst vorm eigenen Machtverlust hat und sich deswegen nicht helfen lassen will und auf niemanden hört...

    Also... Ich glaube daher inzwischen, Social Fantasy könnte zwischendurch definitiv mal was für mich sein, vorausgesetzt, es ist lebendig und spannend verpackt und nicht so dröges, theoretisches Zeug. Wink
    avatar
    Jadelyn
    Administrator

    Beiträge : 13027
    Laune : Ehren-Schleswigholsteinerin \o/
    Ich schreibe : zurzeit hauptsächlich Kurzgeschichten und an meinem Spaßprojekt
    Texte : Jadelyn
    Kunst : Jadelyn
    Infos : Jadelyn
    Sonstiges : "Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst; denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken." Very Happy

    Re: [Genre] Social Fantasy

    Beitrag von Jadelyn am Fr 29 Jul 2016, 16:39

    Stimmt, Harry Potter passt da auch echt gut rein. An sich hätte ich es erst mal in urban fantasy gepackt, aber das Thema verschiedene Genres hatten wir ja schon und wenn man sich die Kriterien hier so anschaut, passt das auf jeden Fall.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    ~ Amor, Lux, Veritas - sic itur ad a[s]tra ~

    «Alles, was es brauchte, um die Welt in einen Krieg zwischen Menschen und Übernatürlichen zu stoßen, waren ein Psychopath, der bereit war, unglaubliche Opfer zu bringen, und ein relativ talentierter Politiker.»
    avatar
    Zauberfeder
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 14527
    Laune : funkenherzig
    Ich schreibe : Tolle & spaßige RPG-Posts <3
    Texte : Zauberfeder
    Kunst : Zauberfeder
    Infos : Zauberfeder
    Sonstiges :

    Re: [Genre] Social Fantasy

    Beitrag von Zauberfeder am Sa 20 Aug 2016, 21:16

    Zum ersten Mal etwas über das Genre gelesen, hatte ich in meinem 2. Ausbildungsjahr, als ich irgendeinen Vortrag in Medien machen musste. Ich weiß nur noch, dass es um Fantasy ging. Jedenfalls hatte ich da auch die ganzen Untergruppen von Fantasy gesucht und dabei auch etwas dazu gelesen. Ist schon Ewigkeiten her. 6 Jahre xD

    Aber bisher habe ich mir irgendwie noch nie so genau Gedanken darüber gemacht, welche Sachen mit da reinzählen, jedenfalls nicht so intensiv. Harry Potter und Tribute von Panem haben für mich auf jeden Fall auch Social Fantasy-Anteile. Zu den anderen Sachen kann ich nichts sagen. Das kenne ich nicht^^

    Ich würde auch sagen, dass in meinem Roman Anteile von Social Fantasy mit stecken. Geht in Band 1 ja hauptsächlich um die Gesellschaftskonflikte zwischen arm und reich.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    Fotografiert von Marit
    Der Tag naht
    an dem mein Funkenherz wird sein
    durch Verrat
    eingemeißelt in hartem Stein.

    Gesponserte Inhalte

    Re: [Genre] Social Fantasy

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 21 Sep 2017, 01:38