Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Fuyumi Ono - Twelve Kingdoms

    Austausch
    avatar
    Zweischneid
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 108
    Texte : Zweischneid
    Kunst : Zweischneid
    Infos : Zweischneid

    Fuyumi Ono - Twelve Kingdoms

    Beitrag von Zweischneid am Do 02 Jul 2015, 19:31

    Fuyumi Ono – Twelve Kingdoms


    Klappentext

    Die 16-jährige Yoko ist, abgesehen von ihren roten Haaren, eine ganz normale Oberschülerin. Bis eines Tages ein seltsam gekleideter Mann mit langen, blonden Haaren im Klassenzimmer auftaucht, vor ihr niederkniet, ihr ewige Treue schwört und sie dann mit sich nimmt, weil es nicht länger sicher dort ist. Nach einer kurzen Jagd durch die Stadt, verfolgt von Wesen, die eindeutig nicht aus dieser Welt sind, landet sie in einer fremden Welt. Allein. Der Fremde, Keiki, ist verschwunden, alles was ihr bleibt ist ein Schwert und viele Fragen über die Welt in der sie gelandet ist.

    Handlung

    Der Klappentext mag etwas nach einer typischen Fantasyhandlung klingen – normales Mädchen wird aus unbekannten Gründen von einem Fremden in eine magische Welt entführt wird, wahrscheinlich um selbige zu retten.
    Was einen bei Twelve Kingdoms erwartet, ist ein episches Werk über Selbstfindung, die Frage was richtig und was falsch ist, die Probleme beim Regieren eines Landes und über die Einflüsse von Magie mit festen Regeln. Dabei dreht es sich nicht nur um Yoko, sondern es gibt auch andere Charaktere, die indirekt mit ihrem Leben verknüpft sind. Diese sind alle facettenreich und auf ihre Art interessant, sogar die Nebencharaktere sind keineswegs flach.
    Die Welt in der Yoko landet ist durchaus komplex – was am Anfang etwas das einfinden erschwert, da nicht viel erklärt wird und der Lehrer, allerdings auch Yoko, über vieles im unklarem sind. Mal eine kurze Zusammenfassung zum grobem Verständnis:
    Wie der Titel schon sagt, besteht die Welt aus 12 Königreichen.

    Jedes dieser Königreiche ist eine absolute Monarchie, allerdings ist es keine Erbmonarchie. Der König wird von einem magischem Wesen ausgewählt, dem Kirin. Keiki ist der Kirin von Kei, Yoko die (zukünftige) Königin. Der König eines Reiches hat zwar absolute Macht – Demokratie gibt es nicht – allerdings sind ihm auch Minister unterstellt und diesen Provinzlords. Eine Person allein kann schlecht alles leiten. Allerdings ist das Leben des Königs und des Kirins direkt mit dem Schicksal des Landes verbunden: der Kirin ist prinzipiell des Verkörperte Volk. Geht es dem Volk schlecht z.B. weil der König ein schlechter Herrscher ist, geht es dem Kirin schlecht, er wird krank und irgendwann stirbt er. Da das Leben des Königs an das des Kirins gebunden ist, endet mit dem Tod des Kirins auch das Leben des Königs – andererseits lebt der König auch solange der Kirin lebt und der ist praktisch unsterblich solange es dem Volk gutgeht. Insofern ein gutes System um einen guten Herrscher zu behalten und schlechte loszuwerden, geleitet von höheren Mächten. In diesem System muss Yoko sich nun zu Recht finden und rausfinden, was für sie der richtige Weg ist um ihr Reich gut zu führen.

    Autorin

    Fuyumi Ono, die eigentlich Fuyumi Uchida heißt, wurde am 24 Dezember 196 in Nakatsu geboren. Sie studierte in Kyoto Buddhismus und wurde 1988 bei Kodansha angestellt. Verheiratet ist sie mit Naoyuki Uchida, der unter dem Pseudonym Yukito Ayatsuji die Reihe „Another“ veröffentlicht hat. Ihr eigener Debütroman ist „Sleepless on Birthday Eve“, neben der „Twelve Kingdoms“ Reihe hat sie auch noch die „Evil Spirits“ Reihe veröffentlicht, sowie verschiedene Einzelromane.

    Bände

    Die Twelve Kingdoms umfassen 6 Bände und eine bzw zwei Kurzgeschichtensammlung sowie ein Prequel. Veröffentlicht wurde es von Kodansha in 11 Bänden, da einzelne Romane zweigeteilt wurden, eine Zweitveröffentlichung ohne Illustrationen umfasste 9 Bände. Seit 2012 erscheint eine Neuveröffentlichung bei Shinchosha (Achtung, japanisch!)
    Auf englisch und deutsch wurden ausschließlich die ersten 4 Bände von Tokyopop veröffentlicht, aufgrund von Lizensierungsstreits wurde die Veröffentlichung eingestellt.
    In keiner Sprache ist die Serie und Handlung abgeschlossen.

    The Demonic Child
    Prequel. Wurde geschrieben ehe Fuyumi Ono mit ihrer Arbeit an Twelve Kingdoms begann, ist daher unabhängig, aber Elemente davon wurden in Twelve Kingdoms weiterverarbeitet.
    Als der Lehrer Hirose für einige Wochen zurück an seine Schule kommt fällt ihm ein Schüler auf, der auf seltsame Art heraussteht – Takasato Kaname. Die anderen Schüler geben ihr bestes ihn nicht zu beachten. Es stellt sich heraus, dass Takasato „weggezaubert“ wurde und nach einem Jahr mysteriöser Weise wieder aufgetaucht wird, ohne Erinnerungen daran was passiert ist oder wo er gewesen ist. Hirose wird auch gewarnt, dass schlimme Dinge den Leuten passieren, die sich mit ihm beschäftigen. Auch Hirose spürt zunehmend die Auswirkungen dieses „Fluches“


    Shadow oft he Moon, Sea of Shadow
    Erster Band, in zwei Volumen veröffentlicht
    Beschäftigt sich mit Yokos Abenteuern in der Welt der Zwölf Königreiche und ihren Erfahrungen bis zum Besteigen des Throns.

    Sea of Wind, Shore of the Labyrinth
    Zweiter Band, von Kodansha in 2 Volumen, von Shinchosha in 1 veröffentlicht
    Geboren und aufgezogen als Mensch ist Taiki überwältigt als er zurück in das Königreich Tai geholt und ihm gesagt wird, dass er der Kirin ist und den nächsten König wählen soll. Unwissend über seine Herkunft und seine Aufgabe macht er sich große Sorgen eine falsche Entscheidung zu treffen, kommt zudem mit seiner magischen Natur nicht klar.

    Sea God in the East, Vast Sea in the West
    Dritter Band, in einem Volumen veröffentlicht
    Beschäftigt sich mit der Vorgeschichte von Enki, dem Kirin von En, der ebenfalls in der Menschenwelt aufgewachsen ist, der Geschichte wie er seinen König Shouryuu findet und wie sie beide in den frühen Regierungsjahren eine Rebellion in En niederschlagen. Darin kommt auch Kouya vor, der in der Welt der Zwölf Königreiche als Kind von seinen Eltern ausgesetzt und dann von Dämonen aufgezogen wurde. Er hat eine Verbindung zu Enki und auch zu der Rebellion.

    A Thousand Miles of Wind, The Sky at Dawn
    4 Band, in 2 Volumen veröffentlicht
    Das Buch beschäftigt sich mit 3 Hauptcharakteren.
    Yoko, die als neu gekrönte Königin gegen Korruption kämpfen und ihre inneren Dämonen überwinden muss. Sie kann einzig auf Keiki vertrauen und muss noch viel über die Welt lernen.
    Suzu Oki, ein Mädchen aus der Menschenwelt das unter unglücklichen Umständen in die Welt der Zwölf Königreiche geraten ist und dort für die grausame Lady Riyo arbeitet. Als sie erfährt, dass die Königin von Kei, Yoko, ebenfalls aus der Menschenwelt stammt macht sie sich auf um sie zu treffen, in der Hoffnung, dass sie ihre Situation als Fremde in einem unbekannten Land versteht und ihr womöglich sogar hilft wieder nach Hause zu kommen. Auf der Reise dorthin gerät sie in den Widerstand gegen einen besonders korrupten Provinzlord.
    Shoukei ist die verzogene Prinzessin des Königs von Hou. Als dieser getötet wird, da sich die Bevölkerung gegen seine grausamen Bestrafungen erhebt, ist sie gezwungen als Waise auf einem Bauernhof zu leben. Als die Dorfleute sie für die Taten ihres Vaters umbringen wollen ist sie gezwungen in das Königreich Kyou zu fliehen. Dort arbeitet sie als Dienerin für die Königin, stiehlt allerdings deren Juwelen und flieht, mit dem Vorhaben den Schmuck zu verkaufen um bis nach Kei zu kommen – sie glaubt, das Yoko ihr alles gestohlen hat, was sie einst hatte und möchte ihren Platz einnehmen. Unterwegs trifft sie auf einen Freund Yokos und lernt mehr über die junge Königin. Auch sie gerät in den Widerstand gegen den korrupten Provinzlord und möchte helfen, Fehler wie die ihres Vaters zu vermeiden.

    The Aspiring Wings
    Fünfter Band, 1 Volumen
    Beschäftigt sich mit der Geschichte, wie die Königin von Kyou auf den Thron gekommen ist. Sie hat sich als Kind auf die gefährliche Reise zum Heim der Kirins aufgemacht, wo diese leben bis sie einen König gewählt haben, weil sie nicht länger mit ansehen wollte, wie ihr Land ohne Herrscher leidet. Das sie Königin wird hat sie nicht erwartet, sie wollte es nur versuchen um sagen zu können, dass sie es zumindest versucht hat und sich nicht nur über die Umstände beschwert ohne selber zu versuchen etwas zu ändern. Der inzwischen erwachsene Kouya taucht auch wieder auf.

    The Shore at Twilight, The Sky at Daybreak
    Sechster Band, in 2 Volumen veröffentlicht
    Taiki ist wieder in der Menschenwelt gelandet, der König ist verschwunden und sein Land droht vernichtet zu warden. Eine Dienerin nimmt den gefährlichen Weg nach Kei auf sich um Yoko um Hilfe zu bitten, da sie aus derselben Welt wie Taiki kommt. Weitere Königreiche unterstützen sie, wodurch Enki, Shouryuu und Shoukei auch wieder auftauchen.

    The Dream of Prosperity
    Siebter Band, 1 Volumen, veröffentlicht von Kodansha
    5 Kurzgeschichten aus verschiedenen Königreichen, die während, vor oder nach verschiedenen Handlungen der bisherigen Bände spielen.

    The Birds of Hisho
    8 Band, 1 Volumen, veröffentlicht von Shinchosha
    4 Kurzgeschichten über die Zwölf Königreiche

    Anime Adaption

    Die ersten 4 Bände der Reihe wurden als eine Animeserie unter dem Namen „Twelve Kingdoms“ oder „Juuni Kokuki“ herausgebracht. Sie umfasst 45 Episoden a 25 Minuten und beschäftigt sich hauptsächlich mit Yoko. Es gibt leichte Abwandlungen zu den Büchern, die Handlung ist insgesamt jedoch gleich und gut umgesetzt.
    Trailer:


    Meinung

    Twelve Kingdoms ist eindeutig eins meiner Lieblingsbücher. Die Welt, die Fuyumi Ono erschaffen hat ist äußerst facettenreich und einfach wundervoll – allerdings ist es am Anfang schwer zu verstehen, da nur wenig erklärt wird. Ich habe den Anime vorher kennen gelernt und mich viel mit dem Wikia beschäftigt ehe ich auf die Novels gestoßen bin, das hat das Verständnis erleichtert. Erstlesern empfehle ich zuerst den Anime zu sehen und dann die Bücher zu lesen. Da drin gibt es auch viele einzigartige Wesen, die man sich mit einem Bild besser vorstellen kann, denn auch wenn es eine Light Novel ist, sind Bilder darin eher selten Wink
    Besonders toll finde ich daran die Charaktere. Die sind alle komplex, haben Stärken und Schwächen, verhalten sich entsprechend ihrer Grundlage. Man könnte meinen, sie basieren auf wirklichen Menschen. Auffallend ist, dass die Hauptcharaktere Frauen sind – starke Frauen, die ihren eigenen Weg gehen/finden und auch gut ohne Love Interest auskommen. Mir gefällt am besten die Beziehung zwischen Enki und Shouryuu – die beiden stänkern sich immer gegenseitig.

    Enki und Shouryuu Szene (englisch):

    grün=Yoko, gelb=Enki, blau=Shouryuu

    "What about the Taiho?”
    “He’ll be here any minute.” As he spoke, the door opened. The scent of salt air filled the room. “Speak of the devil.”
    There was a pair of screens inside the doors. The personage who appeared from behind them was a golden-haired boy of twelve or thirteen.
    “How are things going?”
    “As expected, they don’t seem to have ascended yet to the Imperial Palace. Interesting guests you have.”
    “They’re not my guests. They’re yours.”
    “Mine? Never met them before.” The boy scowled and turned to Youko and Rakushun. “So, what’s with you two?”
    “Now, now, you can be nicer than that.”
    “You know what it means to mind your own business?”
    “You’re going to regret it.”
    “So, you finally decided to get yourself a better half, huh?”
    “I’m not kidding.”
    “Your mother, then?”
    “And if she is neither my wife nor my mother, will you remember your manners then?” The Imperial En sighed and turned to the dumbfounded Youko. “I’m sorry, but this is Enki. An incorrigible little cuss.” To Enki he said, “Oh, Rokuta, let me introduce to you Her Imperial Highness, the Empress of Kei.”
    Enki gulped audibly, took a very big step backwards and peered up at her. Youko tried but couldn’t help herself and burst out laughing. It was perhaps the first time she had truly laughed out loud since crossing the Kyokai.
    “You should have said so in the first place! Son of a bitch!”


    Leider wurde die deutsche Veröffentlichung sowie die englische eingestellt, sodass es praktisch keine Möglichkeit gibt die Novels zu lesen. Jedenfalls nicht, wenn man kein Japanisch kann oder sich die horrenden Sammlerpreise leisten kann.
    Eine gute englische Fanübersetzung findet sich hier
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Fuyumi Ono - Twelve Kingdoms

    Beitrag von June am Sa 20 Feb 2016, 20:05

    Hey (:

    Die Geschichte klingt echt interessant! Und deine Vorstellung macht Lust auf mehr Very Happy

    Wäre denn der Anime ganz vollständig? Das habe ich gerade nicht herauslesen können ... Denn leider schrecken mich unvollständige Serien immer ab, vor allem, wenn keine Möglichkeit besteht, dass sie mal fortgesetzt werden könnten. Dann sehe ich nämlich meist nicht ein, warum ich überhaupt Geld für ausgeben soll, wenn ich das Ende ja doch nie erfahren werde ...

    Nun ja ^^"

    Ganz liebe Grüße,
    Juny

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 23 Aug 2017, 02:47