Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    George R R Martin - Das Lied von Eis und Feuer

    Austausch

    johannah
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 574
    Laune : motiviert
    Ich schreibe : YA-Fantasy bisher
    Texte : johannah
    Kunst : johannah
    Infos : johannah

    George R R Martin - Das Lied von Eis und Feuer

    Beitrag von johannah am Di 09 Dez 2014, 08:15

    Die Buchreihe besteht aus fünf Bänden soweit. In Originalsprache:  
    1. a Game of Thrones
    2. a Clash of Kings
    3. a Storm of Swords
    4. a Feast for Crows
    5. a Dance with Dragons
    (Aktuell bei George im Schreibmodus: the Winds of Winter)


    Inhalt des ersten Bandes:
    Eddard Stark, der Herr von Winterfell, wird an den Hof seines Königs gerufen, um diesem als Berater und Vertrauter zur Seite zu stehen. Doch Intriganten, Meuchler und skrupellose Adlige scharen sich um den Thron, deren Einflüsterungen der schwache König nichts entgegenzusetzen hat. Während Eddard sich von mächtigen Feinden umringt sieht, steht sein Sohn, der zukünftige Herrscher des Nordens, einer uralten finsteren Macht gegenüber. Die Zukunft des Reiches hängt von den Herren von Winterfell ab!
    (Quelle: Amazon)

    Verlag: Blanvalet
    Originaltitel: A Song of Ice and Fire


    Meine Meinung: Ich bin bisher noch über kein genialeres High-Fantasy-Werk gestolpert. Sowohl die Charaktere als auch alle Handlungsorte sind sehr lebhaft beschrieben. Die Handlungen des massiven Arsenal an Charakteren machen immer Sinn im Kontext. Allerdings ist es auch unglaublich, was die armen Charaktere alle durchleben müssen. Man darf sich bei Georges Buchreihe einfach nicht zu sehr mit irgendwelchen Charakteren anfreunden, denn es kann jederzeit auch liebgewonnenen Helden an den Kragen gehen. Auch die Welt und wie sie aufgebaut ist, haut mich ehrlich gesagt einfach nur um. Doch weil es so ausgebaut und Komplex ist, ist es auch fast unmöglich sich zu der Buchreihe zu äussern, ohne irgendetwas zu spoilern. Daher muss das für's erste reichen. (Ich kann auch sowohl die Fernsehserie als auch die Comics zum Heckenritter wärmstens Empfehlen)



    Spoiler sind erwünscht aber bitte in Spoilerboxen packen!
    Spoiler von George (zum Spass):


    Mögliche Diskussionsthemen:
    Wer ist eurer Meinung nach Jons Mutter?
    Wer sind die Köpfe des dreiköpfigen Drachens, welche in der Prophezeihung vorkommen?
    Welche Starks können überleben?
    Wann wird George R R Martin Cercei endlich töten???

    Ab die Post. Ich will alle eure Theorien hören! cheers


    Zuletzt von johannah am So 14 Dez 2014, 17:22 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet

    Skadi
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 10908
    Laune : Ich bin hier, du bist hier, Schnabeltier
    Kunst : Skadi

    Re: George R R Martin - Das Lied von Eis und Feuer

    Beitrag von Skadi am So 14 Dez 2014, 16:46

    Hallo johannah!

    Echt unglaublich, dass es bisher noch keinen Thread zur Buchreihe gab Very Happy Danke dass du das geändert hast.
    Wobei ich es schön gefunden hätte, wenn du dich zumindest ein bisschen an unserem Leitfaden für Buchvorstellungen gehalten hättest. Denn um ehrlich zu sein finde ich den Thread dafür, dass wir hier uns im Bereich der Rezensionen befinden, ziemlich dürftig. Deshalb würde ich dich bitten, deinen Startpost entsprechend zu erweitern. Nicht jeder weiß worum es bei den Büchern geht Wink

    johannah
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 574
    Laune : motiviert
    Ich schreibe : YA-Fantasy bisher
    Texte : johannah
    Kunst : johannah
    Infos : johannah

    Re: George R R Martin - Das Lied von Eis und Feuer

    Beitrag von johannah am So 14 Dez 2014, 16:51

    Hallo Skadi.
    Das tut mir sehr Leid. Eigentlich sollte es ja auch nur ein Thread sein für die Spoiler-Diskussion. Also nur für diejenigen, die schon die ganze Reihe gelesen haben und wissen, worum es geht. Und weil ich nicht wusste wohin damit, habe ich es hier rein gepackt. (Weil in meinem Schreibtisch-Thread Theorien ausgetauscht wurden, bin ich davon ausgegangen, dass es sinnvoll wäre einen Thread dafür zu eröffnen.) Soll ich es anpassen und zum normalen Rezensions-Beitrag machen, oder vielleicht gibt es einen Platz für solche Threads? Mir ist beides recht...

    Deadwing
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3488
    Laune : Not unlike the waves...
    Ich schreibe : Romane und Kurzgeschichten, momentan vor allem an "Rastlos".
    Texte : Deadwing
    Kunst : Deadwing
    Infos : Deadwing

    Re: George R R Martin - Das Lied von Eis und Feuer

    Beitrag von Deadwing am So 14 Dez 2014, 16:59

    Ein Rezensions-Thema wäre doch schön, wenn es bisher noch keinen gab. Very Happy Und gegen Diskussionen hier würde doch trotzdem nichts sprechen. Mehrere Threads zum selben Thema würde ich persönlich aber eher unübersichtlich finden. ^^

    Was das Lied von Eis und Feuer betrifft, bin ich mittlerweile nicht mehr auf dem neusten Stand, glaube ich. Mit 15 oder 16 oder so habe ich die Bücher total gerne gelesen, war dann aber irgendwann davon genervt, dass es jedes Mal so ewig lange gedauert hat, bis der nächste Band erschien. Die Nebencharaktere hatte ich bis dahin teilweise schon wieder vergessen und musste dann jedes Mal alles komplett von vorne beginnen. ^^
    Im Moment tendiere ich eher dazu, abzuwarten, ob die Reihe irgendwann ein Ende findet, und dann genüsslich alles am Stück zu lesen.

    Skadi
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 10908
    Laune : Ich bin hier, du bist hier, Schnabeltier
    Kunst : Skadi

    Re: George R R Martin - Das Lied von Eis und Feuer

    Beitrag von Skadi am So 14 Dez 2014, 16:59

    Die Rezensionen sind für solche Diskussionen durchaus gedacht ;D Wir haben ja die [Spoiler]-Tags, um bestimmte Inhalte auszublenden. Dennoch sollte der Startbeitrag entsprechende Informationen beinhalten, damit jeder weiß, worum es bei dem Thema eigentlich geht. Denn so stehen aktuell nur ein paar Namen im Raum Wink

    Du brauchst also nur deinen Startbeitrag in eine Rezension umschreiben und schon besteht kein Problem mehr darin, hier über den Inhalt zu diskutieren.

    johannah
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 574
    Laune : motiviert
    Ich schreibe : YA-Fantasy bisher
    Texte : johannah
    Kunst : johannah
    Infos : johannah

    Re: George R R Martin - Das Lied von Eis und Feuer

    Beitrag von johannah am So 14 Dez 2014, 17:03

    Herzlichen Dank für eure kurze Rückmeldung! Ich mach mich gleich daran, einen anständigen Einstiegs-Beitrag zu erfassen!

    Nochmal, sorry für die Umstände! Rose

    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: George R R Martin - Das Lied von Eis und Feuer

    Beitrag von June am Sa 20 Feb 2016, 22:16

    Ach, wie schade, dass dieses Thema so wenig frequentiert ist! Wo die Serie doch so beliebt ist und wir uns hier in einem Schreibforum befinden, indem die meisten Leuter der Meinung sind, dass Bücher meist besser sind als ihre Verfilmungen Wink
    (Nein, das ist keine ernstgemeinte Kritik, soll nur ein kleiner Spaß sein ^^)

    Ich hab die deutschen Ausgaben der Bücher hier, also fünf Bände ... Das sind schon ganz schöne Wälzer, aber ich hab sie auch alle gelesen.
    Die Kaltblütigkeit, mit der die Charaktere ermordet werden, lässt mich immer wieder erschrocken zurück. Dabei müsste man sich dran gewöhnt haben ...

    Und zu einer der oben gestellten Fragen: Ich glaube nicht, dass es wichtig ist, wer Jons Mutter ist. Aber vermutlich wird uns Mr. Martin wieder tierisch überraschen, wenn denn dann endlich irgendwann mal Band 11 (auf Deutsch) erscheint.
    Hach ja.

    Ich habe selten Bücher, bei denen mir so spät im Verlauf noch nicht klar ist, worum es eigentlich gehen soll. Was ist das Ziel am Ende der Geschichte? Die Drachen? Der nahende Winter? Wer König wird? Ich hab keine Ahnung.
    Das ärgert mich offen gestanden ein bisschen, eine klare Linie wäre ab einem bestimmten Zeitpunkt doch mal ganz nett. So ab dem vierten oder fünften Teil.
    Joa, das wäre aber auch mein einziger Kritikpunkt.

    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: George R R Martin - Das Lied von Eis und Feuer

    Beitrag von Miyann am So 21 Feb 2016, 07:51

    Hey,

    ich habe tatsächlich auch einen Teil der Reihe auf Deutsch gelesen. Es stand tatsächlich schon vor der Serie auf meiner Wunschliste in der alten (noch ziemlich hässlichen Ausgabe), weil ich es mal über ein RPG empfohlen bekommen habe. Allerdings hat erst die Serie meinen Fokus wieder darauf gelenkt.

    Am Anfang haben mich die Bücher noch begeistert (stärker als die Serie), eben weil sie so rau und unvorhersehbar ist. Und weil alle Charaktere ein wunderbares Eigenleben haben, das man so erstmal konstruieren muss.
    Aber: Irgendwie ist meine Lust, dort weiterzulesen, in letzter Zeit ein wenig geschrumpft. Vermutlich, weil sich dieser "Whoa, schon wieder einer tot"-Effekt abgenutzt hat. Aber so genau weiß ich es nicht.

    Vielleicht liegt es auch daran, dass ich allgemein weder ein großer Fan von High Fantasy noch von so unglaublich umfangreichen Büchern bin. Hm. Very Happy

    Viele Grüße
    Marit

    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: George R R Martin - Das Lied von Eis und Feuer

    Beitrag von June am So 21 Feb 2016, 14:48

    Das kann ich total nachvollziehen, Marit. Manchmal habe ich auch an mir gezweifelt, warum ich es überhaupt noch lese. Gerade weil inzwischen bis auf einen alle meine Lieblingscharaktere tot sind ^^" Das ist echt frustrierend ._.

    Deadwing
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3488
    Laune : Not unlike the waves...
    Ich schreibe : Romane und Kurzgeschichten, momentan vor allem an "Rastlos".
    Texte : Deadwing
    Kunst : Deadwing
    Infos : Deadwing

    Re: George R R Martin - Das Lied von Eis und Feuer

    Beitrag von Deadwing am Do 25 Feb 2016, 17:10

    @June schrieb:Ich habe selten Bücher, bei denen mir so spät im Verlauf noch nicht klar ist, worum es eigentlich gehen soll. Was ist das Ziel am Ende der Geschichte? Die Drachen? Der nahende Winter? Wer König wird? Ich hab keine Ahnung.
    Das ärgert mich offen gestanden ein bisschen, eine klare Linie wäre ab einem bestimmten Zeitpunkt doch mal ganz nett. So ab dem vierten oder fünften Teil.
    Joa, das wäre aber auch mein einziger Kritikpunkt.
    Ja, das hat mich ehrlich gesagt irgendwann auch zunehmend gestört. Man dachte, dass langsam alles Fahrt aufnehmen und sich auf den Hauptkonflikt konzentrieren würde, aber es ging dann doch alles mehr oder weniger weiter wie bisher - mit Andeutungen, was Schlimmes herannahen würde, und den ganzen Einzelschicksalen. Zumindest, so weit ich mich noch erinnere. ^^ Also hat sich in der Hinsicht immer noch nichts getan? Das motiviert mich nicht unbedingt dazu, die Bücher noch mal komplett zu lesen...

    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: George R R Martin - Das Lied von Eis und Feuer

    Beitrag von Miyann am Do 25 Feb 2016, 18:04

    Hm, vielleicht geht es gar nicht um den großen Konflikt, sondern um die vielen kleinen Konflikte im Kampf um die Macht. Vielleicht konzentriert es sich aber auch alles tatsächlich irgendwann auf den Kampf zwischen Eis und Feuer. Ich muss aber dazu sagen, dass ich erst beim dritten englischen (sechsten deutschen) Band bin. Von daher kenne ich vermutlich wichtige Entwicklungen noch nicht.
    Aber dass es eher charakterfokussiert ist, stört mich nicht unbedingt. :)

    Gesponserte Inhalte

    Re: George R R Martin - Das Lied von Eis und Feuer

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 27 Feb 2017, 14:52