Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Festivals

    Austausch
    avatar
    Baltimore
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 14792
    Laune : PennyDreadful-esque
    Ich schreibe : Ich schreibe an "Medium" und "Die Schar". Ich plane an "Sie sagen, Van Gogh hat gelbe Farbe gefressen" und überarbeite Fuchsnacht.
    Texte : Baltimore Kunst: Baltimore

    Festivals

    Beitrag von Baltimore am So 18 Mai 2014, 17:25

    Hey ihr Lieben!

    Mich würde mal interessieren, was ihr schon für Musik-Festivals besucht habt und was ihr empfehlen könnt und was eher nicht? Habt ihr eher gute oder schlechte Erfahrungen damit gemacht?

    Ich war bisher nur bei einem lokalen Festival und das war nicht sooo dolle, um ehrlich zu sein. ^^" Ich weiß nicht mal mehr, wie es hieß  Question ^^"

    Liebe Grüße,
    Juls
    avatar
    Imaginary
    Moderatorin
    Moderatorin

    Beiträge : 16213
    Laune : für immer.
    Texte : Imaginary
    Kunst : Imaginary
    Infos : Imaginary
    Sonstiges : Nordlicht.

    Re: Festivals

    Beitrag von Imaginary am So 18 Mai 2014, 17:36

    Hey Juls,

    interessantes Thema :)

    Ich war bisher einmal auf einem Festival. Ich war 2012 mit Freunden auf dem M'era Luna und es war eigentlich echt schön. Ich war nur leider ziemlich kaputt, weil ich direkt am Tag vorher aus Dänemark wieder gekommen war und den Freitag erst in der Schule und in der Stadt und den Abend dann komplett im Zug verbracht habe, nachts nur höchstens drei Stunden geschlafen hatte und dann morgens ganz früh meinen Freunden zum Festival hinterher gefahren bin (die waren schon dort, um uns einen guten Zeltplatz zu sichern etc.). Außerdem hatte ich mir irgendwie den Fuß vertreten und konnte nicht wirklich viel laufen und stehen :/ Was für ein Festival natürlich etwas blöd ist.

    Aber mal abgesehen von den für mich etwas doofen Umständen war es echt eine nette Erfahrung und ich würde gern mal wieder auf ein Festival gehen.
    Was das Empfehlen angeht ... na ja, es kommt drauf an was man sich davon erwartet. Die Musik war super, mit der Organisation etc. hat auch alles super funktioniert, aber das M'era Luna ist halt schon ein ziemlich großes Gothic-Schaulaufen und wenn man ganz normal herumrennt, wird man manchmal schon ein bisschen schief angeguckt. Laufen also echt einige komische Leute dort herum. Aber das war mir egal und wir hatten trotzdem echt viel Spaß, also wenn man mit den richtigen Leuten fährt und die Musik mag, dann ist es echt super (ich hatte neben deutschen Bands wie Subway to Sally und Letzte Instanz beispielsweise auch die Gelegenheit, Placebo dort live zu sehen, worüber ich mich total gefreut habe).

    Ansonsten war ich noch nie auf einem Festival. Bei meinen Eltern ist das Wacken Open Air zwar direkt um die Ecke, das von der Musik her auch auf jeden Fall was für mich wäre, aber das ist mir zu groß und zu teuer.

    Aber irgendwann geh ich bestimmt mal wieder auf ein Festival, denn das war eigentlich echt eine schöne Erfahrung :)

    Liebe Grüße,
    Sina


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________

    who possesses your time also possesses your mind.

    I walk ahead alone, you tell me never ever leave me
    but I am already gone, I am further than the wall
    you have built around your future
    yes, I am higher than the tower
    you climb in a suicidal mood.
    avatar
    Toschka
    Darf Tinte auswechseln
    Darf Tinte auswechseln

    Beiträge : 376
    Laune : You came into the kitchen and you laid me on the table like a meal.
    Ich schreibe : Was mir in den Sinn kommt, was mir nicht in den Sinn kommt, Murks, hin und wieder etwas Brauchbares, um mich zu erinnern...
    Texte : Toschka
    Kunst : Toschka

    Re: Festivals

    Beitrag von Toschka am So 18 Mai 2014, 18:17

    Uh, cooles Thema! :) 

    Ich war nie DER Festival-Typ. Ich gehe gerne was trinken, und feiern, aber am nächsten Tag bin ich meist nicht zu gebrauchen. Aaaaber, ich war auf dem Emmaboda-Festivalen in Schweden (in Emmaboda xD), das ging 5 Tage und war super! Es war zwar ein Elektro-Festival (und ich höre das eigentlich GAR nicht) aber zum tanzen und feiern war das einfach ideal. Hätte ich nicht gedacht. Also das könnte ich auf jeden Fall empfehlen, wobei Schweden nicht unbedingt um die Ecke ist. Wir haben es mit einem Schweden-Urlaub verbunden. Besser hätte man es nicht machen können! Very Happy 

    Das wollte ich hier einmal einbringen! :)
    avatar
    Hope
    Lyrik Master
    Lyrik Master

    Beiträge : 2179
    Laune : heiter
    Ich schreibe : passabel Poesie und Prosa
    Texte : Hope
    Kunst : Hope
    Infos : Hope

    Re: Festivals

    Beitrag von Hope am So 18 Mai 2014, 20:41

     cat  Ich bin seit drei Jahren immer auf dem Hurricanefestival gewesen. Die spielen da ja immer ein echt breites Spektrum an Musik, sodass jeder auf seine Kosten kommt. Also ich habe Rise Against live gesehen!!! *-* Was will man mehr????

    Es ist nur immer recht voll und wenn man nicht aufpasst, kann man auch schon mal totgetreten werden^^ Außerdem laufen viele Acts paralell und wir mussten uns als große Gruppe immer aufteilen, weil nicht alle zu den gleichen Gruppen wollten. Musikalisch ist das aber alles top!!! Und das Essen das da angeboten wird, irre vielfältig.

    Hinkommen tut man zwar besser mit dem Auto, aber auch mit der Bahn läuft das. Das Wetter während des Hurricanefestivals ist immer total schrecklich. Einmal war es so heiß, dass ich auf der Stelle sterben wollte und da ist überall nur Staublandschaft und nach 1 h ist jeder Zentimeter des Körpers damit bedeckt und duschen bringt da auch nichts. Das zweite Mal hat es so geregnet dass die Zelte undicht wurden^^ und das dritte mal habe ich immer mit zwei Freundinnen im Auto gepennt(was ungefährt 40 min vom festival weglag), weil wir die Zeltstangen vergessen haben. ;DD Aber wir sind immer wieder zurückgekehrt. Das spricht dafür, dass das Festival einfach nur hammer ist!!!! Aber du sollest auf jeden Fall ein starken Mann mitnehmen. Die Sachen vom Auto zum Zelt zutragen ist nämlich die Hölle.  Twisted Evil 
    Es lohnt sich das auf alle Fälle mal zu machen, wenn du nichts dagegen hast, drei Tage kaum zu schlafen, recht viel Alkohol zu konsumieren und auch nicht so sauber zu sein^^

    LG.
    avatar
    Imaginary
    Moderatorin
    Moderatorin

    Beiträge : 16213
    Laune : für immer.
    Texte : Imaginary
    Kunst : Imaginary
    Infos : Imaginary
    Sonstiges : Nordlicht.

    Re: Festivals

    Beitrag von Imaginary am Mi 16 Jul 2014, 21:14

    Aber du sollest auf jeden Fall ein starken Mann mitnehmen. Die Sachen vom Auto zum Zelt zutragen ist nämlich die Hölle.


    Haha, ich glaube, das gilt für alle Festivals xD
    Beim M'era Luna haben wir damals auch alles in einem Rutsch zum Auto geschleppt, das war schon echt hart xD


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________

    who possesses your time also possesses your mind.

    I walk ahead alone, you tell me never ever leave me
    but I am already gone, I am further than the wall
    you have built around your future
    yes, I am higher than the tower
    you climb in a suicidal mood.
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9775
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi

    Re: Festivals

    Beitrag von Lexi am Do 17 Jul 2014, 07:25

    Ich gehe seit 2008 jedes Jahr auf das Summer Breeze Festival in Dinkelsbühl.

    Ist in unserem Freundeskreis schon Tradition, auch wenn wir dieses Jahr leider recht wenige sind.

    Ich finde Festivals cool, auch wenn mir mehr als eines zu viel wäre, hinterher ist man halt doch immer ein bisschen platt ^^"
    avatar
    Clouchen
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1098
    Laune : wütend und müde
    Ich schreibe : meine wirren Gedanken auf und verstehe sie im Nachhinein nicht mehr
    Texte : Clouchen
    Kunst : Clouchen
    Sonstiges : Du musst nur fliegen wenn du fällst.

    Re: Festivals

    Beitrag von Clouchen am So 17 Aug 2014, 20:05

    Also ich war Mittwoch bis heute auf meinem ersten richtigen Festival, dem Frequency, das (soweit ich weiß) das größte Festival Österreichs ist und obwohl ich mich riesig gefreut habe war ich sogar positiv überrascht.
    Ich war auf ziemlich viel Scheiße vorbereitet - Leute, die dir aufs Zelt pinkeln, besoffene Kerle, die dich heftigst anmachen, Kotze überall - aber es war überhaupt nicht so schlimm, wie immer gesagt wird.
    Natürlich gab es Betrunkene und betrunkene Vollidioten und auch nüchterne Vollidioten, doch nichts Schlimmeres, als was ich in der Disco antreffe. Um ehrlich zu sein war das Festival in meinen Augen - wahrscheinlich wegen meinen extremen Erwartungen - in eine freundliche Atmosphäre gehüllt. Ja, man wurde von Betrunkenen genervt, wenn man an ihnen vorbei ging, doch die meisten wollen nur ihren Spaß haben und wenn man mit der richtigen Einstellung kommt sind sie auch nett und lassen einen gehen. 
    Uns hat zwar in der Nacht einer neben das Zelt geschissen, aber das war auch schon das Schlimmste, das passiert ist xD Uns wurde nicht einmal etwas gestohlen.

    Wir waren aber auch ziemlich nahe beim Festival-Gelände, ich denke es wird schlimmer, je weiter hinten man ist (weil dort die Wahrscheinlichkeit größer ist, dass die Leute nur zum Saufen gekommen sind und nicht für die Musik).

    Es war auch das erste richtige Campen für mich (jaaa mit Essensständen und Toiletten und allem aber immerhin) und ich fand es überraschend in Ordnung. Zwar hat es am ersten Tag ziemlich stark geregnet und unser Zelt hat sich als undicht herausgestellt, wonach die restlichen Tage alles im Zelt feucht geblieben ist (was immer mein schlafen gehen eine Stunde von verzweifeltem "IEEEH ALLES IST NASSSS" verursacht hat, was aber auch richtig lustig war) und wenn die Sonne nur drei Sekunden geschienen hat hatte es im Zelt tropische Temperaturen während es draußen wirklich arschkalt war, aber das war auch schon das Schlimmste. Ich freue mich auf mein Bett, aber ich vermisse meinen nassen, mit Handtüchern ausgestopften Schlafsack.

    Am schlimmsten war das zwei stündige, vollbepackte anstellen im Matsch, in dem so ziemlich alles das ich getragen habe einmal gelandet ist xD Aber ganz ehrlich, das war es wert.

    Natürlich war die Musik auch hammergeil. Meine Highlights waren Macklemore (auch wenn es da heftig geschüttet hat als ich meinen Regenschutz schon weggeworfen hatte), Brody Dalle, QueeNS OF THE STONE AGE, Stromae und die Kooks <3
    Wie man vielleicht sieht hat das Frequency da eine ziemliche Mischung aus verschiedenen Musikrichtungen, hab auch alle möglichen Leute dort gesehen - Punks, Metalheads, Swaggaroos,... xD Es ist halt eben ein österreichisches Festival und dementsprechend klein und unorganisiert, haha, also Deutsche finden da sicher was Besseres, aber ich fand es wirklich geil und würde liebend gerne nächstes Jahr wieder gehen ^^

    Um zusammenzufassen, Dinge sind selten so schlimm, wie sie Menschen darstellen, und wer Käfer, betrunkene Menschen, Schlamm, Dixi-Klos bzw. 20 minütige Märsche zu den Toiletten und Zelten aushält, hat wohl nicht viel zu befürchten. Beim Frequency gibt es auch Angebote wie das Comfortcamping, in dem alles etwas geordneter und sicherer ist und das meiner Meinung nach auch nicht viel teurer ist, das wird es wohl bei anderen Festivals auch geben für die, die es gerne ruhiger haben. 
    Ein guter Tipp sind Trollies fürs "einchecken", was wir uns schon fürs nächste Mal vorgemerkt haben, weil wir uns einfach wirklich so abgeschleppt haben, dass mir zumindest zwei Stunden lang die Gliedmaßen gezittert haben. Und Gummistiefel. Ganz wichtig. Und Campingsessel. Ich hatte nur zwei mit und habe die Anderen auf einer Decke sitzen lassen, die ich jetzt wohl verbrennen muss xD Da gab es noch tausende andere Dinge, die wir nächstes Mal besser machen wollten, doch die wollen mir jetzt nicht einfallen, mal wieder typisch.

    Naja, es ist sowieso mal wieder Zeit für mich, die Klappe zu halten ;D

    Jedenfalls waren es die geilsten vier Tage meines Lebens und ganz ehrlich, ich vermisse den Geruch nach Scheiße, Pisse, Kotze und Bier ^^'

    LG
    Clou
    avatar
    DaemonSadi
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 139
    Ich schreibe : Über alles, was mir einfach nicht aus dem Kopf gehen mag.
    Texte : DaemonSadi
    Kunst : DaemonSadi

    Re: Festivals

    Beitrag von DaemonSadi am Mi 29 Jun 2016, 10:28

    Ich war jetzt 3 Mal auf dem Hurricane Festival und einmal auf dem Highfield. Das Highfield besticht mit dem Badesee direkt an, aber das Hurricane hat mehr Bühnen und Musikauswahl. Leider war davon dieses Jahr ja nicht ganz so viel zu hören ... aber dennoch war es wieder ein Erlebnis. Und ab jetzt sind wir auch wieder etwas schlauer und werden uns bemühen auf den WoMo-Parkplätzen zu campen. Dann braucht man nicht seinen ganzen Krempel hin und her schleppen und hat für den Notfall das Auto direkt anbei, um darin Schutz zu suchen.

    Ansonsten werde ich dieses Jahr das erste Mal auf einem Festival arbeiten und bin darauf schon wirklich sehr gespannt. Surprised
    avatar
    Raion
    Bettelt um Pergament
    Bettelt um Pergament

    Beiträge : 83
    Laune : Was passiert eigentlich wenn ich da drauf......och ne

    Re: Festivals

    Beitrag von Raion am So 14 Aug 2016, 11:00

    Hey,

    Ich war bis jetzt erst einmal dank einer Freundin auf dem Spack Festival.
    Das war ein Rap Festival zu dem sie mich mit geschliffen hat. Ich persönlich höre kein Rap und hab trotzdem eine tolle Zeit gehabt.
    Denn ich denke das viel von den Leuten abhängt mit denen du da bist, aber auch von den weiteren Besuchern des Festivals.
    Unsere Gruppe war sehr witzig drauf, und generell war die Stimmung gut und es gab keine Zwischenfälle.
    Sogar bei der Wall of Death wurde sich gegenseitig sofort geholfen wenn jemand hinfiel.

    Also wäre mein Fazit, klar lieber ein Festival mit Musik die du magst, aber wenn du die richtigen Leute dabei hast, dann kann jedes Festival ein super Erlebnis werden
    avatar
    Creature
    Darf Pergament glätten
    Darf Pergament glätten

    Beiträge : 237
    Laune : Talk low, talk slow, and don’t talk too much.
    Ich schreibe : Düsteres und Abgründiges.
    Texte : Creature
    Kunst : Creature

    Re: Festivals

    Beitrag von Creature am Sa 20 Aug 2016, 13:35

    Ich war zwei Mal bei Rock in den Ruinen.
    Dies war ein jeweils eintägiges Festival in Dortmund, welches nun leider aus finanziellen Gründen abgeschafft wurde. Gespielt haben stets kleinere und unbekanntere Bands, erinnern kann ich mich spontan an Wirtz und Donuts. Das Gelände war auch recht klein, es hockten nicht so viele Menschen auf einem Haufen und man konnte sich gut bewegen und Spaß haben, und das Ganze hat glaube ich nur einen Zehner gekostet. Es war toll! An diesem Tag fanden sich viele Menschen zusammen, die solche Musik lieben, und man hatte die Möglichkeit, andere Leute kennenzulernen, und das alles in einer offenen, freundlichen Atmosphäre.

    Letztes Wochenende war ich auf dem M'era Luna. Die Bands fand ich ziemlich klasse - es haben viele gespielt, die ich höre. Das Gelände war jetzt nicht so groß, tatsächlich gab es mehr Platz zum campen, als Verkaufsstände oder Bühnen. Aber es waren alles in allem sehr gemütliche und spaßige Tage. Ich selbst bin kein Mensch der Gothik- oder Steampunkszene, aber ich fand viele Menschen in ihren Verkleidungen einfach unglaublich. Was sich teilweise für Mühe gegeben wurde und wie toll manche aussahen. Ich habe mich unzählbar oft nach jemandem umgedreht, habe mit Leuten gesprochen oder sie einfach nur beobachtet. War teilweise sogar mehr damit beschäftigt, als den Bands zuzuhören. Ich habe es völlig verplant, Fotos zu machen, aber diese Eindrücke musste man einfach erleben und nicht auf Bildern festhalten.
    Für mich ist auch schon klar, dass ich das nächste Jahr wieder auf dem M'era Luna verbringen werde, vor allem, da ich alle Bands, die bisher zugesagt haben, höre. Ich freue mich schon darauf. Herzchen

    ²DaemonSadi
    Das Hurricane findet nur ein paar Kilometer von der Kaserne statt, in der ich stationiert bin. War dieses Jahr ja wirklich interessant, was da so abging. Bilder mit Menschen, die in Booten über das Gelände dümpelten. War es wirklich so krass?
    avatar
    Deadwing
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3488
    Laune : Not unlike the waves...
    Ich schreibe : Romane und Kurzgeschichten, momentan vor allem an "Rastlos".
    Texte : Deadwing
    Kunst : Deadwing
    Infos : Deadwing

    Re: Festivals

    Beitrag von Deadwing am Sa 20 Aug 2016, 22:06

    Ich war bisher nur zwei Mal auf dem Burg-Herzberg-Festival. Das geht so ein bisschen in die Hippie-Richtung, recht verschiedene Musikrichtungen und vor allem eine tolle Atmosphäre. Es ist nicht so riesig und auch eher familientauglich. Man hatte jederzeit die Möglichkeit, fast direkt vor die Bühne zu kommen, etwas weiter hinten auf der Wiese gab es aber genug Platz für Picknicks, Kinder und Hunde purzelten durch die Gegend und ich fand die Leute dort auch alle ganz cool. Very Happy

    Ich würde gern irgendwann mal wieder hinfahren, aber leider hat sich der damalige Freundeskreis doch ziemlich auseinander gelebt und ich kenne momentan niemanden, den dieses Festival wirklich interessieren würde... Mal sehen.
    Ich hatte jedenfalls einige tolle Tage da und von Wetterkatastrophen wurden wir zum Glück auch verschont. ^^

    Auf diese ganz großen Festivals hätte ich aufgrund der Menschenmenge keine Lust, auch, wenn dort sicher einige Bands auftreten, die mich interessieren würden.
    avatar
    DaemonSadi
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 139
    Ich schreibe : Über alles, was mir einfach nicht aus dem Kopf gehen mag.
    Texte : DaemonSadi
    Kunst : DaemonSadi

    Re: Festivals

    Beitrag von DaemonSadi am Mi 24 Aug 2016, 15:26

    @Creature:
    Ja, doch. Es war wirklich so krass. Schon nach der ersten Nacht sah der Zeltplatz aus, als hätte darauf ein Wirbelsturm gewütet. Ich glaube die Nacht hat nur jeder dritte oder vierte Pavillion überlebt. Wenn überhaupt. Da lagen wirklich überall Trümmer von Zelten, Pavillions und Stühlen rum. Und nachdem es die nächsten Tage dann noch so geregnet hat, war es halt nur noch eine schlammschlacht mit Privatteichen dazwischen. Zum glück lassen die meisten Festivalgänger sich ja nicht aus der Ruhe bringen und haben sich einfach angepasst Very Happy

    Ich habe dieses Jahr das erste Mal auf einem Festival gearbeitet. Allerdings ein winzig kleines mit gerade einmal 750 Besuchern. Und es war fantatstisch! Absolut grandios! Ich hatte so unglaublich viel Spaß und wurde dann auch noch dafür bezahlt! Echt super top!

    Gesponserte Inhalte

    Re: Festivals

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 23 März 2017, 19:19