Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Christin Terrill - Zeitsplitter: Die Jägerin #1

    Austausch
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22255
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Christin Terrill - Zeitsplitter: Die Jägerin #1

    Beitrag von Vampirmaedchen am Mo 28 Apr 2014, 18:38

















    Klappentext:
    Marina steht am Anfang: Sie ist reich, beliebt und verliebt in einen hinreißend attraktiven Jungen. Em ist am Ende: Sie ist seit Jahren auf der Flucht, seit Monaten in einer winzigen Zelle eingesperrt, wird beinahe täglich verhört. Die beiden Mädchen haben nichts gemeinsam, außer der einen Sache: Sie sind ein und dieselbe Person. Vier Jahre trennen sie. Vier Jahre, in denen die Welt an den Rand des Abgrunds gerät. Doch Em bekommt die Möglichkeit, durch eine Zeitreise die Vergangenheit zu ändern. Nur ist der Preis, den sie dafür zahlen muss, schrecklich ...






    Meine Meinung: I-ich ... weiß nicht, was ich sagen soll. Als ich das Buch angefangen hatte zu lesen, hatte ich gleich mal im ersten Rutsch 80 Seiten schon hinter mir. Es war wirklich sehr leicht ins Buch einzutauchen. Auch, wenn ich anfangs etwas Schwierigkeiten hatte mit den verschiedenen Sichten von Em und Marina. Das lag nicht an den Charakteren, sondern daran, dass das eine noch in der Zukunft spielte und das andere in der Gegenwart, aber das hatte sich ganz, ganz schnell gelöst. Und man konnte einfach die Verbindungen der jeweiligen "Marina" gut verfolgen und nachvollziehen.

    Die drei bzw sechs Hauptcharaktere Charaktere im Allgemeinen sind zwar gut gezeichnet worden, aber irgendwie etwas blass. (Ja, auch, wenn ich gegen Ende hin ein paar Tränen verdrücken musste.) Doch man konnte gut die Unterschiede der jeweiligen Zukunfts-Charas und den Charakteren der Gegenwart sehen und auch, die Entwicklungen. Das war ziemlich spannend mitzuverfolgen und auch wie sich manches Rätsel erst später löste.

    Der Schreibstil war flüssig und passend zum Geschehen. Nichts war zu abgehoben oder zu stumpf gehalten. Auch das Tempo des Spannungsbogens war genau richtig - nur, was mich verstörte war, dass James' Familie so wenig reagiert hatte zum Schluss. (Und woher hatten Em und Finn das ganze Geld um sich essen zu holen?) Aber das sind nur zwei kleine Randbemerkungen, die das Gesamtbild nicht schlimmer machen. Ganz im Gegenteil: Ich freue mich nur noch mehr auf den zweiten Teil! :)

    5 von 5 Sternen






    Daten:
    Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
    Verlag: Bastei Lübbe (Boje); Auflage: Aufl. 2014 (14. Februar 2014)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 341482390X
    ISBN-13: 978-3414823908
    Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
    Originaltitel: All Our Yesterdays
    Größe und/oder Gewicht: 22 x 15,6 x 3,2 cm

    Preis: 14,99 € (D)

    avatar
    Tikali
    Prosa König
    Prosa König

    Beiträge : 679
    Texte : Tikali
    Kunst : Tikali
    Sonstiges : Hanseatin

    Re: Christin Terrill - Zeitsplitter: Die Jägerin #1

    Beitrag von Tikali am Mo 19 Mai 2014, 15:41

    Liebe Vee,

    danke für diese Vorstellung!
    Das Buch kommt definitiv auf die Leseliste!  :Hippie: 

    LG Ina

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 23 Jun 2017, 17:29