Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Musik als Inspiration?

    Teilen

    Racheengel
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2874

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Racheengel am Do 21 Jan 2010, 21:56

    Auch ich werde hin und wieder von Lieder zu Geschichten inspiriert. Allerdings so, das ich beim Hören des Liedes die Geschichte als eine Art Videoclip im Kopf vor Augen sehe.

    Beim Schreiben selbst hingegen kann ich keine Musik vertragen, denn dann lenkt diese mich nur ab.

    Beim Lesen der Geschichte hingegen mag ich es wenn nebenbei das Lied läuft, denn dann fallen mir eventuell noch Kleinigkeiten ein, die ich einfügen kann, da ich dann die Geschichte wieder als Clip vor Augen sehe.
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Amira am Mo 25 Jan 2010, 13:05

    Also Schreiben und Musik gehören für mich irgend wie zusammen.
    Nichts Lautes, auch nicht Radio, sondern ein paar besondere CDs, die einfach perfekt zum Schreiben sind

    -Jason Mraz
    -Damien Rice ... 9 crimes (so richtig schön traurig)
    -Papermoon
    -Französishce CD von Celin Dion
    -Maria Mena
    -Gary Jules ... mad world (der Titel sagt wohl schon alles XD)
    -the sound of silence
    und auch der Soundtrack von Juno

    Ja, das sind auch schon meine Lieblingssänger/lieder.

    Beim Schreiben bekomme ich dann aber meist eh nur den Anfang mit und irgendwann beim vorletzten Lied schrecke ich dann auf und wudere mich das die CD gleich aus ist Wink

    Wenn ich aber geschichten selber lese, finde ich es nur störend wenn nebenbei Musik läuft.
    avatar
    Clouchen
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1107
    Laune : wütend und müde
    Ich schreibe : meine wirren Gedanken auf und verstehe sie im Nachhinein nicht mehr
    Texte : Clouchen
    Kunst : Clouchen
    Sonstiges : Du musst nur fliegen wenn du fällst.

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Clouchen am So 18 Apr 2010, 18:14

    Musik ist für mich eine total wichtige Inspirationsquelle.
    In letzter Zeit habe ich fast alle Inspirationen von irgendwelchen Songs.
    Einfach so ganz plötzlich!
    Ich höre einen Song und plötzlich einfach so... schwupp, ist die inspiration da xD

    Und wärend dem Schreiben höre ich sowieso Musik... Ich halte es einfach nicht mehr aus, wenn es ganz ruhig ist...
    avatar
    Glaselfe
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1313
    Texte : Glaselfe
    Kunst : Glaselfe
    Infos : Glaselfe

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Glaselfe am So 18 Apr 2010, 20:46

    Für mich ist Musik total wichtig-im Alltag wie auch beim schreiben und sicherlich eine meiner Inspirationsquellen.
    Das ist bei mir ähnlich wie mit Filmen.
    Gute Filme oder bewegende Musik, bringen mich irgendwie immer zum schreiben Wink
    Am meisten inspirieren mich Soundtracks oder sonstige Instrumentalstücke.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Gast am Di 27 Apr 2010, 10:31

    Normalerweise läuft bei mir irgendein Internetradiosender der rockigen Art beim Schreiben. Oftmals wird die Geschichte dann auch davon beeinflußt. So ist es z.B. in meinem Roman so, dass 99% der erwähnten Lieder gerade liefen, als ich die betreffende Textstelle schrieb. Es kommt auch durchaus vor, dass ich nur aufgrund eines Liedes ein späteres Kapitel vorziehe.

    Gruß
    Hazy
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9776
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi
    Sonstiges :

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Lexi am Fr 11 Jun 2010, 19:34

    Musik ist für mich ein Muss beim Schreiben. Nicht zwingend zur Inspiration, sondern eher als Einstimmung.

    Wobei mich das Lied "Vogelfrei" von Schandmaul mal zu einer Geschichte mit drei Kapiteln inspiriert hat^^
    Die ganze Idee ist nur dank diesen Liedes entstanden und wird vemrutlich noch weiter ausgebaut, sollte ich irgendwann die Zeit dazu haben.
    avatar
    Verwunschen
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1945
    Laune : naja
    Ich schreibe : schaffenskriese...
    Texte : Verwunschen
    Kunst : Verwunschen
    Infos : Verwunschen

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Verwunschen am Fr 23 Jul 2010, 10:34

    Musik hilft mir sehr schreiben zu können :)
    und im Moment höre ich immer den Soundtrack zu Biss, um meine FF dazu schreiben zu können und dann bekomme ich immer die richtige Stimmung :), um gute Ideen zu haben und das sich die Geschichte beinahe von selbst schreibt ^^

    vlg
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Gast am Mo 26 Jul 2010, 13:18

    Musik ist für mich die allergrößte Motivation. Wenn ich an etwas schreibe, dann überlege ich mir immer einen "Soundtrack" dazu, also bestimmte Songs, die dazu passen könnten. Das hilft mir dann immer, bestimmte Szenen gut hinzubekommen.
    Und wenn ich dann gar keine Ideen mehr hab, dann hör ich die Musik an und meist hilft mir das dann auch.
    Oder manchmal höre ich auch ein Lied und denke: Bingo! Das ist es! So muss es weitergehen! *gg*
    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Goldstaub am Mi 25 Aug 2010, 22:28

    Musik ist nicht meine Hauptinspirationsquelle, wahrscheinlich nicht einmal eine große. Aber Musik muss da sein... nicht beim Schreiben, aber wenn ich sie eben brauche... Dann kann ich mir Szenen besser vorstellen, oder mir welche überlegen. Es fallen mir Dinge ein oder die Musik hilft mir die richtigen Worte zu finden... :-) Ganz unterschiedlich.
    Einen Soundtrack zu meinen Projekten gibt es eigentlich immer... der muss vorhanden sein..
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von June am So 12 Dez 2010, 13:41

    Hayho ^^

    Auch hier habe ich noch nix geschrieben, verrückt ...

    Ich lasse mich von Musik nicht unbedingt inspirieren, es ist viel mehr so, dass ich mich ganz bewusst von ihr tragen lasse. Meist mache ich Musik an, die zu der Situation passt, an der ich gerade schreibe, einfach weil es dann einfacher ist ^^

    Manchmal passt die Musik aber auch überhaupt nicht ...

    Sie inspiriert mich nur selten, ich nutze sie eher, um mich treiben zu lassen ^^

    glg, Juny
    avatar
    Arawn
    Darf Pergament glätten
    Darf Pergament glätten

    Beiträge : 286
    Laune : super :D
    Texte : Arawn
    Kunst : Arawn
    Sonstiges : Mit Fleiß und starken Willen kann man manchmal sogar unmögliches schaffen Wink
    Mein Motto: Nichts ist so schlimm, dass eine Freundschaft daran kaputt gehen kann. Einfach mal ein paar Stunden drüber nachdenken oder eine Nacht drüber schlafen und es sieht schon ganz anders aus :)

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Arawn am So 16 Jan 2011, 19:58

    Also bei mir ist es oft so: Ich höre ein Lied und bekomme darraufhin eine Idee zu einer Geschicht.
    Die sind eigentlich immer aus Musicals und meist läuft dann eben jenes Musical, während ich tippe, wenn ich es habe.
    Ich finde Musicals so unglaublich inspirierend ^^

    Jerk
    Bettelt um Pergament
    Bettelt um Pergament

    Beiträge : 91
    Texte : Jerk
    Kunst : Jerk

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Jerk am Mo 17 Jan 2011, 00:23

    Ich höre beim Schreiben schon seit Jahren immer die Einstürzenden Neubauten. In letzter Zeit auch oft Merzbow. Es muss richtiger Krach sein. Manchmal stelle ich im Radio auch einen Zwischensender ein, also so, dass nur Geräusche aus dem Radio kommen.
    avatar
    Nakyo
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3675
    Laune : voll schwerer Gedanken
    Ich schreibe : Die Dispater-Reihe:
    Das Leben und Dispater (I)
    Lass uns Tanzen, Dispater (II)
    Ich fürchte Dispater (III)
    Kein Blick zurück (IV)
    Beende meine Tag (Dispater-Reihe V)
    Von Furcht und Lügen(Dispater-Reihe VI)

    Texte : Nakyo
    Kunst : Nakyo

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Nakyo am Mo 09 Mai 2011, 16:46

    Ich kenne es zu gut, dass mich Musik zum Schreiben anregt.... jedoch sind es weniger die Texte, sondern mehr die Melodie und der Takt. Wenn ich dann mal angefangen habe zu Schreiben rückt die Musik jedoch immer mehr in den Hintergrund, erst wird sie nur zum Begleiter, doch dann geht sie ganz verloren und ich tauche ein in eine Welt, in der diese Melodie nicht mehr gespielt wird... allerdings hatte ich es auch schon, dass ich auf dem Bahngleis stand und plötzlich find ein Lied an zu spielen und PENG! Da war sie... die ultimative Idee... und nichts zum Schreiben dabei.. grässlich sowas....
    avatar
    Mondlicht
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3141
    Laune : hicks
    Texte : Mondlicht
    Kunst : Mondlicht
    Infos : Mondlicht
    Sonstiges :

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Mondlicht am Mo 18 Jul 2011, 18:18

    Hallo :)

    Nun, als Inspiration dient sie mir nicht, aber sie ist allgemein ein sehr wichtiges Element in meinem Leben (schaut mich nur an, ich hock ja immer nur mit Kopfhörern vor dem Computer ^^) und auch in meinen Geschichten. Musik ist Magie und die Stimme eines ihrer mächtigsten Instrumente.

    Ich höre immer Musik beim Schreiben. Oft brauche ich sie auch, um mich in die richtige Stimmung zu bringen. Agnes Obel hat mir da insbesondere sehr geholfen, weil es da sehr viele verschiedene Emotionen gibt. Rockmusik höre ich eigentlich sonst auch gern, aber sie ist eher selten passend zu meinen Projekten. Ich kann nicht haareschüttelnden Hardrock hören, wenn ich gleichzeitig einen Sonnenaufgang beschreibe ^^

    Gruss
    Mondlicht

    Gesponserte Inhalte

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 11 Dez 2017, 01:14