Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Musik als Inspiration?

    Austausch
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Musik als Inspiration?

    Beitrag von Pooly am Di 01 Apr 2008, 10:29

    Hallo, ihr Lieben


    geht es euch auch so, dass ihr besondere Lieder bezüglicherweise Bands sehr inspirativ findet und sie grn hört, wenn ihr etwas schreiben wollt?
    Oder empfindet ihr Musik oder zumindest bestimmte Musikrichtungen eher als Störung?


    Also bei mir ist es so, dass ich, besonders wenn ich Gedichte schreibe, sehr gerne klassische Musik höre.
    Ich finde das unglaubliche kreativitätsfördernd ^^

    Ansonsten höre ich auch gerne Pink Floyd ... auch manchmal, um mich in bestimmte Stimmungen zu versetzen.
    Da gibt es einfach alles ... Trauriges, Aggressives, Fröhliches, Hoffnungsvolles und alles andere ^^

    Auch rockige Musik stört mich nicht.



    Und bei euch?
    Bin gespannt.



    Lieben Gruß
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Evy
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3372
    Laune : Joa, chic. Eher gut, selten schlecht, ne?
    Ich schreibe : Am liebsten Songtexte, Gedichte und mit anderen zusammen.
    Texte : Evy
    Kunst : Evy

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Evy am Di 01 Apr 2008, 18:56

    Oh ja... ich hab da eine bestimmte Musik, die mich
    extrem inspiriert... von meiner kleinen Schwester, der Titel
    ist: "Besser lernen und konzentrieren mit Musik" der Titel sagt
    eigentlich schon alles... ist jedenfalls so voll klassische Musik
    mit Vogelgezwitscher -zur Abwechslung^^- und sowas
    zwischendurch... die ist echt klasse beim Hausaufgaben machen
    und so! Wink
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Pooly am Di 01 Apr 2008, 19:07

    Laughing
    Ja, die Musik ist echt geilo!
    Am meisten mag ich das vom Karneval der Tiere ... der Schwan Wink


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Fern
    Freier Kunstschaffender
    Freier Kunstschaffender

    Beiträge : 879
    Ich schreibe : Gedichte, Kurzgeschichten und jetzt auch ein grösseres Projekt
    Texte : Fern
    Kunst : Fern

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Fern am Di 01 Apr 2008, 20:42

    Beim Gedichte schreiben kann ich absolut keine Musik vertragen. Ich werde dann immer so leicht abgelenkt und es fällt mir schwer mich auf das Schreiben zu konzentrieren.
    Beim Kurzgeschichten schreiben ist es da schon wieder anders. Am liebsten ganz laute Musik (vorzüglicherweise Emilie Autumn, kein Wunder hab ich das neue Album jetzt endlich mal gekauft Cool ), alles mögliche halt, es darf einfach auf keinen Fall ruhig sein^^.
    Tja und beim Zeichnen... da spielt's eigentlich keine so grosse Rolle. Nach fünf Minuten merk ich ohnehin nicht mehr, dass die Musik läuft Neutral .
    avatar
    Die_Moni
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1815
    Laune : vampirisch ^^V^^
    Ich schreibe : Düstere Romantik
    Texte : Die_Moni
    Kunst : Die_Moni

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Die_Moni am Sa 05 Apr 2008, 17:12

    Wenn ich schreibe höre ich sehr gerne, eigentlich meistens Musik.
    Sie ist nicht notwendig, aber sie kann sehr hilfreich sein. Und manchmal inspiriert mich ein bestimmtes Lied auch.
    Wenn man "Edens Asche" liest, merkt man glaube ich, dass die Geschichte mit Musik in Verbindung steht.
    avatar
    mirrorsoul
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 733
    Laune : glücklich :)
    Ich schreibe : Gedichte, manchmal auch nur einzelne Verse. Wenn ich gerade in meiner kreativen Phase bin, auch mal Romane, oder besser gesagt Romananfänge bzw. einzelne Kapitel. Irgendwie bin ich nicht kontinuierlich genug und bekomme nie was zu Ende *.* Aber ich mags trotzdem :)
    Texte : mirrorsoul
    Kunst : mirrorsoul
    Sonstiges :

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von mirrorsoul am Mi 09 Apr 2008, 08:01

    Also mich inspiriert Musik meistens total...
    Naja besonders meine Lieblingsband Bullet for my Valentine ♥ Very Happy
    Naja aber auch anderes...

    ---HIM---Zsk---Papa Roach---Good Charlotte--- 30 seconds to mars---,Escape the fate---My Chemical Romance...usw...

    hauptsächlich geht es aber in die Rock,Metal Richtung...oder auch Punk..naja sieht man ja an den Bands^^
    avatar
    Lara
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1361
    Laune : Zartbitter
    Ich schreibe : was meiner Phantasie entsprang und mich bis in meine Traumwelt verfolgt.
    Derzeit "Anonyme Heldn".

    Texte : Lara
    Kunst : Lara

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Lara am Mi 09 Apr 2008, 14:44

    Mich insperiern drei Künstler:

    Incubus (insperationvon: Mondenschein, Larissa >.<) In Love

    Fall out boy (She's a rebel)

    Kelly Clarkson (Larissa^^)

    ---------------------

    ich empfinde nur geschreie als störend >.< also heavy Metall ^^...aber Hip hop...kann ich nicht leiden...und techno und house uach nich xDD...ich seh das nich als musik an -.-

    nun ja...ohne Musik würde ich (gluab ich) auch nicht schreiben...wennn ich Musik höre kommt immer alles...ohne geht das schlecht u.u
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Dawn am So 04 Mai 2008, 23:54

    Ich kann garnicht ohne Musik schreiben oder sonstiges machen. Selbst lernen nicht Very Happy
    Für mein jetztiges Buch habe ich mir eine bestimmte Playliste mit glaube ich 35 Liedern erstellt die ich extra zusammengesetzt habe und ablaufen lasse.
    Die Musik geht von Rock bis Klassik und Filmmusik.
    Ist alles drinne.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Pooly am Mo 05 Mai 2008, 17:09

    Hört sich interessant an =]
    Zur Zeit brauche ich immer etwas Ruhe, beim schreiben ... ich weiß auch nicht, wieso ...


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    moriazwo
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3511
    Ich schreibe : ... am liebsten SciFi (mit seltenen Ausflügen in die Fantasy)

    Texte : moriazwo
    Kunst : moriazwo
    Infos : moriazwo

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von moriazwo am Mi 07 Mai 2008, 13:03

    @Pooly schrieb:Also bei mir ist es so, dass ich, besonders wenn ich Gedichte schreibe, sehr gerne klassische Musik höre.
    Was hörst du denn dann? Peer Gynt, Beethovens Pastorale, Die Moldau von Smetana, Die vier Jahreszeiten von Vivaldi? Das ist alles Musik, die sehr viel Gefühl 'rüberbringt.

    Ich höre immer einfach Radio, auch während ich schreibe. Ich weiß selbst nicht, warum.
    avatar
    Evy
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3372
    Laune : Joa, chic. Eher gut, selten schlecht, ne?
    Ich schreibe : Am liebsten Songtexte, Gedichte und mit anderen zusammen.
    Texte : Evy
    Kunst : Evy

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Evy am Mi 07 Mai 2008, 19:49

    Ich höre immer einfach Radio, auch während ich schreibe. Ich weiß selbst nicht, warum.

    Ich muss sagen mit Radio geht bei mir überhaupt nicht, durch Radio hören bin ich immer total abgelenkt, da wird mir einfach zu viel nebenbei erzählt, sodass ich mich einfach nicht konzentrieren kann.

    Selbst beim Hausaufgaben machen oder ähnliches, wo ich ein bisschen nachdenken müsste würde mich Radio nur ablenken.
    Icjh steh da auch ehre so auf klassische Musik nebenbei. ^^
    avatar
    Fern
    Freier Kunstschaffender
    Freier Kunstschaffender

    Beiträge : 879
    Ich schreibe : Gedichte, Kurzgeschichten und jetzt auch ein grösseres Projekt
    Texte : Fern
    Kunst : Fern

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Fern am Do 25 Dez 2008, 21:55

    Inzwischen bin ich etwas von meinem Emilie Autumn Trip runtergekommen und bin jetzt süchtig nach der Musik von Jorane. Sie singt auf Französisch, Englisch und sehr oft auch in einer Fantasiesprache, was ich beim Schreiben sehr angenehm finde. Man lässt sich dann nicht so leicht von ihren Worten ablenken. Was ich auch sehr an ihrer Musik bewundere, ist, wie viel verschiedene Emotionen sie mit nur einem Lied wachrufen kann. Das ist wirklich erstaunlich. So etwas wie einen Chorus gibt es in ihren Liedern gar nicht, die Musik "fliesst" einfach so dahin.
    Auch sehr angenehm beim Schreiben finde ich Filmmusik... Das versetzt mich immer so in schwärmerische Stimmung^^.
    Nur beim Gedichte schreiben kann ich nach wie vor keine Musik vertragen, das klappt einfach nicht.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Gast am Mi 17 Jun 2009, 17:48

    Ich brauche immer Musik beim Schreiben - dabei höre ich auch teilweise ein Lied non-stop, wenn es gerade damit funktioniert. Meistens hilft es mir, mich in die Stimmung hineinzuversetzen. Manchmal dödelt es nur im Hintergrund herum. Manchmal spiegelt die Musik meinen Charakter wieder, sodass ich mich mit ihm durch die Musik besser in ihn hineinversetzen kann. [Vor allem bei letzterem ist es natürlich wichtig, dass ich den Songtext verstehe.]

    Generell hilft mir Musik dabei, mich zu entspannen und zu konzentrieren. Ich höre da nicht speziell Klassisches oder so, sondern meine Alltagsmusik. Rock, wobei eher das Mainstream-Zeug [ist halt gut xD], Japanisches... Ich suche immer auf Youtube und filter mir da alles raus, von daher ist meine Playlist sehr gemischt.

    Lg
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Tin am Fr 26 Jun 2009, 19:39

    Also ich kann dazu nur sagen, dass ich Musik auch als seeehr kreativitätssteigernd empfinde^^

    Oft schon hatte ich so Lieder im Kopf, die mir im Endeffekt den Stoff für ein Gedicht oder eine Kurzgeschichtegeliefert.
    Und wenn ich beim Schreiben Musik im Hintergrund höre, ist das auch immer schön - weil jedes Lied, jede Zeile...verleiht wieder neue Inspiration^^
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Jojo am Fr 26 Jun 2009, 22:04

    ich höre immer musik beim schreiben.
    Ich kann gar nicht ohne etwas zu stande bringen, hab ich so das gefühl.
    Meist hör ich einfach alles mögliche durch, aber wenn ich eher was trauriges schrieben möchte, stell ich auch hin und wieder dann eher die traurigen Songs ein.
    Aber sonst ist es mir relativ egal, was ich höre, hauptsache es ist mein Musikgeschmack.
    Oft hör ich aber auch Hilary Duff, Miley Cyrus, Sunrise Avenue oder Ashley Tisdale. Allerdings ändert sich das auch immer mal wieder, nur Hilary wird wahrscheinlich immer dabei bleiben Wink

    LG Jojo

    Drachenauge
    Freier Kunstschaffender
    Freier Kunstschaffender

    Beiträge : 868
    Texte : Drachenauge
    Kunst : Drachenauge

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Drachenauge am Mo 29 Jun 2009, 13:09

    Ich schreibe eigentlich nur mit Musik, selten gibt es Momente in denen keine Musik im Hintergrund läuft.
    Für Szenen wie einem Kampf zB. höre ich sehr gerne etwas Härtes.
    Bei Liebeszenen am liebsten Klassisches oder leicht schnulzig angehauchtes. Kommt aber teils dann auch noch auf meine Laune an.

    HBL
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 580
    Texte : HBL
    Kunst : HBL

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von HBL am So 12 Jul 2009, 22:40

    Musik ist meienr Meinung nach ein sehr gutes Inspiraritionswerkzeug, aber noch viel mehr eine Treibkraft.
    Ich höre fast den ganzen Tag Musik und bei auch dafür berüchtigt, immer mit Ohrstöpseln herumzurennen und deswegen
    niemanden zu grüßen, von daher würde ich schon sagen, dass Musik in sehr vielen Bereichen hilfreich ist - und als
    Inspiration sowieso (bzw. Inspirations-unterstützung).
    avatar
    DeStiiNy
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1358
    Laune : schwebelos
    Ich schreibe : nichts und versuche, dem Sog der Sprachlosigkeit zu entgehen
    Texte : DeStiiNy
    Kunst : DeStiiNy
    Infos : DeStiiNy

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von DeStiiNy am Mo 13 Jul 2009, 16:56

    Musik ist für mich fast schon meine Quelle Very Happy
    echt, ich stelle mir für jedes Lied eine Geschichte vor, und manche schreibe ich dann auch oft, allerdings nicht fertig, sondern eher um mich zu entspannen. Meistens aber erfinde ich davor die Geschichte, und dann suche ich die passenden "Soundtracks" dazu :DDDDD

    LG Pam
    avatar
    Cleopha
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1150
    Laune : entre chaos et folie
    Texte : Cleopha
    Kunst : Cleopha

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Cleopha am Sa 17 Okt 2009, 22:22

    Musik inspiriert mich in allen Berreichen. Deswegen höre ich so oft und so viel wie Möglich meine Songs. Dank der Musik kann ich in eine Welt eintauchen, in der ich meiner Fantasie freien Lauf lassen kann.
    Das Hilft mir beim Schreiben, bei meinen Hausaufgaben oder beim Zeichnen.

    Radio geht bei mir im übrigen überhaupt nicht, weil da öfters Musik kommt die für mich persönlich langweilig ist und das kann ich nicht leiden.
    avatar
    Rock
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1104
    Ich schreibe : Was mir gerade Spaß macht, aber vorallem Gedichte und Songtexte
    Texte : Rock
    Kunst : Rock
    Infos : Rock

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Rock am Mo 11 Jan 2010, 22:10

    Musik ist für mich eine riesige Inspirationsquelle. Vorallem deutsche Interpreten wie Samsas Traum oder ASP helfen mir oft, da ihre Texte meinen irgendwie ähnlich sind und so können mich einzelne Wörter, Titel oder ganze Lieder zum Schreiben inspirieren. Zum Beispiel "Der Kristall meines Herzens" ist vom Samsas Traum Lied "Der Name im Kristall" inspiriert allerdings nur vom Titel. Im Samsas Traum Lied geht es um Menschenhass, Eitelkeit usw und bei mir um Liebe.
    Beim Lesen hat Musik zwei Wirkungen: entweder sie lenkt mich total ab oder ich bemerke nichtmal dass Musik läuft. Total komisch.
    Bei Hausaufgaben lenkt mich Musik meistens ab... jedenfalls bei Mathematik
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Angoraschka am Mo 11 Jan 2010, 22:16

    Ich brauche immer Musik, wenn ich schreibe. Ich suche für jede bestimmte Stelle ein Lied, das die richtige Stimmung trägt und lege dann los. Es motiviert mich und ich kann mich in die Situation besser hineinversetzen.

    Auch wenn ich mal hänge, dann lass ich es und höre einfach Musik und komme dann weiter^^ Musik ist für mich lebensnotwendig, um es mal ein wenig zu überspitzen.^^
    avatar
    Breathran
    Darf Tinte auswechseln
    Darf Tinte auswechseln

    Beiträge : 340
    Ich schreibe : "The Face Behind the Mask", Kurzgeschichten, Fanfiction
    Texte : Breathran
    Kunst : Breathran

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Breathran am Mo 11 Jan 2010, 22:20

    Bestimmte Musik ist sehr kreativitätsfördernd Wink
    Zum Arbeiten (z.B. Hausarbeiten schreiben) eignet sich Musik von Helium Vola sehr gut :) Du bist mîn, Moorsoldaten oder Dormi..
    Wenn es eher Richtung Kunst geht, höre ich gerne Demons&Wizards und vor allem Blind Guardian. Die Musik und die dadurch vermittelten Bilder sind wie ein Tor zur Phantasie.. *__* "Would you believe in a night like this, when visions come true? [...]Songs I will sing of runes and rings. Just hand me my harp and this night turns into myth. " *__*
    Was da schon an Zeichnungen und Geschichten entstanden ist.. (wenn man nun nur noch zeichnen könnte ) Very Happy sogar ein "Buch" (in Kalligraphie geschrieben -.- ca- 350 h Arbeit.. hab irgendwann aufgehört zu zählen)

    Natürlich gibt es auch einige Musikrichtungen, die ich als störend empfinde, werde diese aber nicht auflisten, da ich keinem auf die Füße treten möchte Wink
    avatar
    Mrs.Beth
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1611
    Laune : entspannt
    Ich schreibe : nichts
    Texte : Mrs.Beth
    Kunst : Mrs.Beth
    Infos : Mrs.Beth
    Sonstiges : Mein Blog | wöchentlich

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Mrs.Beth am Do 21 Jan 2010, 16:01

    ich höre auch musik beim schreiben... ich hab einige playlists zusammengestellt, je nach stimmung sotierte lieder...
    weil ich brauch meist passende musik zum schreiben...

    und bei der HÜ höre ich immer lautes, rockiges, mit E-gitarre, bass und viiiel lärm^^
    avatar
    Rose
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2559
    Laune : kreativ
    Ich schreibe : Geschichten, Kurzgeschichten.


    Texte : Rose
    Kunst : Rose
    Sonstiges :
    Gefühle sind aus Glas,
    wen sie zerbrechen,
    zerschneiden sie die Seele.

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Rose am Do 21 Jan 2010, 17:13

    Wen ich schreibe ist für mich Musik sehr wichtig weil ich dan total in meine Fantasie eintauchen kann und nicht abgelenkt werde.
    Beim Lesen stört mich Musik eigentlich auch nicht nur wen Radio läuft und die zwischendurch Werbung machen das nervt dann schon. Ich höre auch oft im Alltag Musik aber meistens wen ich alleine bin. Very Happy
    avatar
    Racheengel
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2874
    Laune : alles im grünen
    Ich schreibe : RPG's
    Texte : Racheengel
    Kunst : Racheengel
    Sonstiges : I want you to know that I miss you.
    I want you to know that I need you.
    I want you to tell me why everything had to end like this?
    I want you to talk to me one little sentence.
    I want to look into your beautifull eyes one last time...

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Racheengel am Do 21 Jan 2010, 21:56

    Auch ich werde hin und wieder von Lieder zu Geschichten inspiriert. Allerdings so, das ich beim Hören des Liedes die Geschichte als eine Art Videoclip im Kopf vor Augen sehe.

    Beim Schreiben selbst hingegen kann ich keine Musik vertragen, denn dann lenkt diese mich nur ab.

    Beim Lesen der Geschichte hingegen mag ich es wenn nebenbei das Lied läuft, denn dann fallen mir eventuell noch Kleinigkeiten ein, die ich einfügen kann, da ich dann die Geschichte wieder als Clip vor Augen sehe.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Musik als Inspiration?

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 25 Mai 2017, 12:49