Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Truman Capote - Kaltblütig

    Austausch
    avatar
    Elbenwind
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 195
    Texte : HoneyMoon13
    Kunst : HoneyMoon13
    Infos : HoneyMoon13
    Sonstiges :

    Truman Capote - Kaltblütig

    Beitrag von Elbenwind am Do 21 Nov 2013, 23:51


    Titel: Kaltblütig
    Untertitel: Wahrheitsgemäßer Bericht über
    einen mehrfachen Mord und seine Folgen
    Übersetzung: Thomas Mohr
    Originaltitel: In Cold Blood (1966, New York)
    Jahr, Verlag: 2007/2013, Kein & Aber AG (Zürich-Berlin)
    Preis: ca. 10,00 € (Taschenbuch)
    ISBN 978-3-0369-5903-0
    Seitenzahl: 532

    INHALT

    Es ist der  15. November 1959, als im kleinen Städtchen Holcomb ein grausames Verbrechen geschieht.
    Grausam wird eine vierköpfige,  gut situierte Familie ermordet, scheinbar ein Verbrechen ohne Motiv.
    Truman Capote erfährt durch eine Zeitung von dem schrecklichen Schicksal der Familie Clutter  und
    versucht die Tat und ihre Folgen zu rekonstruieren. Dabei spricht er nicht nur mit Bekannten und Freunden der Opfer,
    sondern auch mit den Mördern, denen nun die Todesstrafe durch den Galgen droht.

    Mit diesem Werk begründete Truman Capote den Tatsachenroman und wurde zum Wegbereiter des „New Journalism“-
    ein Reportagestil, der zwar höchst subjektiv geschrieben wird, sich jedoch korrekt an die Fakten hält.

    AUTOR

    Truman Capote wird am 30. September 1924 in New Orleans als Truman Streckfus Persons geboren.
    Nach der frühen Scheidung seiner Eltern und der erneuten Heirat seiner Mutter, nimmt Truman den Nachnamen seines kubanischen Stiefvaters Joseph Capote an. Den Großteil seiner Kindheit verbringt er bei seiner Großmutter.
    Nach jahrelanger Arbeit an dem Werk "Kaltblütig", schafft er damit seinen Durchbruch. Im Film "Capote" (2005) mit Philip Seymour Hoffman in der Titelrolle wird von der Recherchearbeit zu diesem Buch erzählt.
    Capote hält den Druck nicht stand und hat mit schweren Alkohol- und Drogenproblemen, sowie Depressionen zu kämpfen.
    Skandale und Affären bringen den homosexuellen Schriftsteller immer wieder in die Schlagzeilen.
    Im August 1984 stirbt er im Alter von 59 Jahren in Los Angeles an einer Überdosis Tabletten.

    AUSGEWÄHLTE WERKE

    • Die Grasharfe (Roman, 1951/52)
    • Frühstück bei Tiffany (Roman, 1958/59)
    • Kaltblütig (Roman, 1966)


    MEIN EINDRUCK


    Eindrucksvoll, unterhaltsam und spannend.

    Es liest sich wie ein gut geschriebener fiktionaler Kriminalroman, umso erschreckender die Tatsache,
    dass es sich hier um eine wahre Geschichte handelt.
    Die jahrelange Arbeit an diesem Roman hat sich wirklich gelohnt und ich kann es nur weiterempfehlen.

    Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven 
    (4 von 5 Sterne)


    Zuletzt von HoneyMoon13 am Do 28 Mai 2015, 21:59 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
    avatar
    Imaginary
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 17504
    Laune : and we'll love & we'll hate & we'll die - all to no avail.
    Texte : Imaginary
    Kunst : Imaginary
    Infos : Imaginary
    Sonstiges : Nordlicht.

    Re: Truman Capote - Kaltblütig

    Beitrag von Imaginary am Sa 23 Nov 2013, 12:30

    Hey HoneyMoon,

    danke für deine Rezension. So Tatsachenberichte sind zwar, glaube ich, eher weniger mein Ding, aber es klingt auf jeden Fall interessant und auch irgendwie schrecklich. Aber echt toll und auch faszinierend, dass der Autor sich so in den Fall verstrickt und so viele Jahre Mühe darin investiert hat. Vielleicht schau ich irgendwann ja doch mal rein, wenn es sich anbietet, auch wenn das, wie gesagt, nun nicht unbedingt so mein Genre ist.

    Was ich schade finde, ist, dass du die Informationen zum Autor nur in Stichpunkten geschrieben hast. So liest sich der Teil für mich ehrlich gesagt eher wie die Stichwörter zu einem Referat in der Schule. Aber ziemlich krass, wie sein Leben danach noch so verlaufen ist und irgendwie traurig, dass ihn der Durchbruch letzten Endes so kaputt gemacht hat. Aber so läuft es ja leider häufiger.

    Danke auf jeden Fall für die Vorstellung :)

    Liebe Grüße,
    Sina
    avatar
    Elbenwind
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 195
    Texte : HoneyMoon13
    Kunst : HoneyMoon13
    Infos : HoneyMoon13
    Sonstiges :

    Re: Truman Capote - Kaltblütig

    Beitrag von Elbenwind am Do 28 Mai 2015, 22:05

    Hallo Sina,

    vielen Dank für deine Rückmeldung!
    Ich habe mir deine Empfehlung zu Herzen genommen und die Stichpunkte nun zu einem zusammenhängenden Text verarbeitet.
    Ist eindeutig besser! Hatte mir wohl ein wenig zu einfach gemacht! :-)

    Vielen Dank und ganz liebe Grüße

    Honey

    Gesponserte Inhalte

    Re: Truman Capote - Kaltblütig

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 25 Nov 2017, 10:37