Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Jon Berkeley - Das gestohlene Lachen

    Austausch

    Floh
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 5149
    Laune : sommerlich
    Ich schreibe :
    Texte : Floh
    Kunst : Floh
    Infos : Floh
    Sonstiges :

    Jon Berkeley - Das gestohlene Lachen

    Beitrag von Floh am Do 20 Jun 2013, 16:35

    Bildquelle: Amazon.de



    Das gestohlene Lachen



    Seitenanzahl: 390
    Verlag: Ravensburger Verlag
    ISBN: 978-3-473-34491-8
    Preis: € 16, 95 (Deutschland)


    Über den Autor

    Jon Berkeley wurde in Dublin geboren, zu einer Zeit, in der die Anzugjacken keine Krägen hatten und es noch keine Fußspuren auf dem Mond gab. Er wurde von strengen, Ellbogenflicken tragenden Männern unterrichtet und besuchte eine Schule, in der man nur auf die Toilette gehen durfte, wenn man auf Irisch um Erlaubnis gefragt hatte.

    Jon Berkeley arbeitet seit über zwanzig Jahren als Illustrator und hat erst vor einiger Zeit begonnen zu schreiben. "Das gestohlene Lachen" ist sein erster Roman. Nach Stationen in Sydney, Hongkong, London und Dublin lebt er mit seiner Frau Orna, seinen fünf Kindern, fünf Katzen, einem Hund und einer Kolonie Stechmücken in einer kleinen Stadt in Katalonien.

    Quelle: Klappentext über den Autor

    Über den Inhalt
    Sie fliehen auf dem Rücken eines Tigers, den fauligen Atem eines namenlosen Untiers im Nacken. Ihr Ziel ist ein Ort, um den man eigentlich einen riesengroßen Bogen machen sollte: Denn wer den Palast des Lachens betritt, verliert für immer die Fähigkeit, glücklich zu sein. Dennoch müssen der Waisenjunge Miles und der Engel Little die gefährliche Reise in das finstere Reich des Großen Cortado wagen...

    Quelle: Klappentext

    Meine Meinung
    Dieses Buch ist definitiv eines der besten, das ich je gelesen habe! Man könnte es auch zu den Kinderbüchern tun, aber ich finde, es ist etwas für jede Altersklasse.

    Der Schreibstil ist schön unkompliziert, aber dennoch nicht so einfach, dass man sich dumm vorkommt. Keine solchen elendslangen Schachtelsätze Very Happy
    Die Figuren sind plastisch, einfallsreich und äußerst originell, ebenso die Orte und Situationen. Man könnte natürlich das auch negativ sehen und sagen: "Mwäh, schon wieder so eine 'Zwei-Freunde-retten-den-dritten-Freund'-Geschichte", was es eigentlich auch ist, nur eben sehr viel besser als diese 08/15-Stories, finde ich.

    Ich kann es sowohl allen Lesern empfehlen, die auf der Suche nach etwas Neuem, Originellem und Witzigem sind, als auch allen Zirkusfans, da hier eigentlich der Hauptteil im Zirkus spielt, oder zumindest in der Nähe von einem solchen Very Happy
    Auch ist hier das Engelthema eingebaut worden und das mal OHNE so eine kitschige Liebesgeschichte! Für Musikbegeisterte ist dieser Roman ebenfalls etwas, da das Engelthema sehr eng mit der Musik verknüpft ist Herzchen



    Das Buch bekommt von mir

    Like a Star @ heavenLike a Star @ heavenLike a Star @ heavenLike a Star @ heavenLike a Star @ heavenLike a Star @ heavenLike a Star @ heavenLike a Star @ heavenLike a Star @ heavenLike a Star @ heaven

    10 von 10 Sternen


    Liebe Grüße
    Floh

    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Jon Berkeley - Das gestohlene Lachen

    Beitrag von June am Sa 29 Jun 2013, 23:36

    Hallo, Floh^^

    Deine Beschreibung hat mich neugierig gemacht, aber ich bin mir nicht sicher, ob der Text etwas für mich ist ...
    Könntest du vielleicht eine kurze (nur ein paar Zeilen, vielleicht eine Beschreibung oder ein Dialog) Leseprobe posten? Das wäre echt praktisch ^_^

    Ganz liebe Grüße,
    Juny

    Floh
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 5149
    Laune : sommerlich
    Ich schreibe :
    Texte : Floh
    Kunst : Floh
    Infos : Floh
    Sonstiges :

    Re: Jon Berkeley - Das gestohlene Lachen

    Beitrag von Floh am Mi 17 Jul 2013, 11:47

    Hi June!

    Entschuldige, dass ich erst jetzt antworte, aber als ich deine Antwort vor zwei Wochen gesehen habe, hatte ich keine Zeit zu antworten und habs dann vergessen Embarassed 

    Also hab ich hier eine Leseprobe, das sind die ersten paar Zeilen des Romans:

    In einer stürmischen Oktobernacht kam der Zirkus Oscuro in die Stadt. Man sah gleich, dass es kein gewöhnlicher Zirkus war. Er hielt nicht mit schmetternden Fanfaren und Rad schlagenden Clowns Einzug, es wurden keine Handzettel verteilt und keine quäkigen Lautsprecherdurchsagen verkündeten, wann die Vorstellung stattfinden würde. Nein, dieser Zirkus kam mitten in der Nacht, als alle Bürger längst schliefen. Die Wagen rumpelten gemächlich die kurvenreiche Straße entlang und über die alte Steinbrücke, während der dicke Bürgermeister, ohne dessen Genehmigung normalerweise nicht mal ein Obststand aufgebaut werden durfte, schnarchend in den Federn lag. Die Zirkuswagen bogen auf das freie Gelände am Fuße des Hügels ab, der über das Städtchn Larding wachte, wo sie leise quietschend und knarrend in ordentlichen Reihen zu stehen kamen.

    Solltest du noch einen weiteren Einblick haben wollen, sag Bescheid Very Happy

    Liebe Grüße
    Floh

    Gesponserte Inhalte

    Re: Jon Berkeley - Das gestohlene Lachen

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 20 Feb 2017, 07:20