Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Verlorene Welt (Alania & June)

    Austausch

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 50934

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von Alania am So Jul 28, 2013 9:36 pm

    Levian al Coyaela
    xx


    Dyana al Toran
    xx



    Halla al Seriad
    Die neue Freundin des blauen Drachen? Oh, meinte sie etwa ...?
    Ich lächelte leicht und sagte "Dyana", was diese sofort dazu bewog, ein leises, vorsichtiges "Ja" zu entgegnen.
    Es ist nichts, teilte ich ihr geistig mit. Sie wollte nur deinen Namen wissen.
    Aber, warum?
    Wegen des Drachen.
    Das ließ sie überrascht verstummen.
     


    Zuletzt von Alania am So Jul 28, 2013 9:52 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von June am So Jul 28, 2013 9:42 pm

    Rykia
    ~*~

    Lias
    ~*~

    Elsia
    Leise probierte ich den Namen aus, um zu sehen, ob ich die Betonung genauso hinbekam, wie die andere vor mir. Yven würde sich freuen, da war ich mir sicher.
    In Gedanken übermittelte ich der anderen, was es für Dyana bedeutete, dass Yven sie mochte. Es war eine große Ehre, vor allem, weil Lias sie noch gar nicht kannte. Es kam nur selten vor, dass ein Drache andere Menschen so dicht an sich heran ließ. Ich hielt es für angebracht, die beiden ruhig Zeit miteinander verbringen zu lassen, wenn sie das wünschten. Wobei mir natürlich klar war, dass Dyana Yven nicht würde rufen können, sodass es darauf hinaus laufen würde, dass er zu ihr kam, wenn er es wollte.
    Wenn es nicht ging, brauchte sie dann aber keine Zeit für ihn zu erübrigen. Drachen waren zwar größer und stärker als wir, aber sie sollten uns nicht überlegen sein - und sie waren keine Monster, die man besänftigen musste. Sie waren normale Persönlichkeiten wie wir Menschen.
    Ich verriet Yvens Namen nicht, sondern sandte nur Bilder von ihm. Wenn Dyana die Freundschaft mit ihm wollte, musste sie seinen Namen selbst erfragen. So waren unsere Regeln.


    Yven
    ~*~


    Valon
    ~*~

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 50934
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von Alania am So Jul 28, 2013 10:00 pm

    Levian al Coyaela
    xx


    Dyana al Toran
    xx



    Halla al Seriad
    Ich nahm alle Informationen und Bilder auf, die sie mir gab und freute mich für meine kleine Freundin. Zu erfahren, welches Privileg es bedeutete, von einem solchen Geschöpf bevorzugt zu werden, würde sie sicher glpcklich machen. Immerhin wurde sie selbst und ihre Familie von anderen Magiern am Hofe stets nur mitleidig belächelt. So schnell eine Freunschaft zu schließen, würde ihr gut tun.
    Ich neigte leicht meinen Kopf, als ich das Gefühl hatte, alles aufgenommen zu haben. Dann atmete ich tief ein und versuchte ihr die Frage zu vermitteln, ob sie gerne noch etwas von uns wissen wollte oder ob wir ein solches Gespräch zu anderer Zeit fortsetzen sollten.
     


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von June am So Jul 28, 2013 10:08 pm

    Rykia
    ~*~

    Lias
    ~*~

    Elsia
    Vermutlich war sie von ihrer Reise noch sehr erschöpft, da wollte ich sie nicht mit weiteren Fragen behelligen. Nur eine Sache war mir noch wichtig. Aber wie sollte ich ihr das vermitteln? In Bildern würde es schwierig werden ... Da kam mir eine Idee.
    Ich zeigte ihr Bilder von Rayn, einem der besten Geistertänzer des Dorfes, beim Training. Durch seine Drachenbindung und die Konzentration, die er durch die tanzartigen Bewegungen, aufbauen konnte, war es ihm möglich, Dinge zu bewegen, ohne sie berühren. Auf diese Weise konnte er auch eine Barriere gegen mentale oder physische Attacken aufbauen, auch die zeigte ich ihr.
    Die Geistertänzer, Schattenläufer und Nebelsänger lebten außerhalb der Gemeinschaft und kamen nur sehr selten mit den anderen zusammen, denn ihre Ausbildung brauchte viel Zeit, normalerweise.
    Seit der Ankunft der anderen und eigentlich schon länger spürte ich eine seltsame Unruhe in mir, wie die Ahnung eines aufziehenden Sturms. Es würde bald etwas geschehen, auch wenn ich nicht wusste, was, aber es würde uns alle in Gefahr bringen. Diese Ahnung behielt ich für mich, aber ich setzte an Rayns Stelle einen von den anderen in die Bilder. Die Frage war, ob sie das konnten oder lernen wollten, zusammen mit anderen aus dem Nest.
    Meine privaten Gedanken hinter der mentalen Mauer blieben noch einen Moment bei Rayn. Er war hochgewachsen und sein Haar genauso rot wie das seiner Tochter. Ich hatte keine Ahnung, wie er darauf reagierte, dass sie eine Hohepriesterin werden würde. Er hatte sie nach dem Tod ihrer Mutter verlassen, weil er sich sicher war, dass er ihren Anblick nicht ertragen konnte. Bald würde er sie ständig um sich haben, denn er war der beste Lehrer.


    Yven
    ~*~


    Valon
    ~*~

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 50934
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von Alania am So Jul 28, 2013 10:17 pm

    Levian al Coyaela
    xx


    Dyana al Toran
    xx



    Halla al Seriad
    Es dauerte eine Weile, bis ich verarbeiten konnte, was sie mir eben gezeigt hatte. Das sah ganz so aus, als ob diese Leute ihre eigene Art von Magie besäßen. Ob sie auch Steine benutzten? Das war aus den Bildern nicht ersichtlich gewesen, aber möglich wäre es natürlich schon. Außerdem, wurde mir klar, musste das bedeuten, dass diese Einheimischen in irgendeiner Weise unsere Abstammung teilten. Wir hatten uns zwar getrennt entwickelt, aber sowohl sie als auch wir, waren in der Lage auf einen bestimmten Pool uns inne wohnender Energie zuzugreifen.
    Ich blickte die Frau einige lange Momente an, ging noch einmal alles in meinem Kopf durch und gab ihr dann zu verstehen, dass ich meine Mitreisenden fragen würde. Unter ihnen wären mit Sicherheit einige, die das eben Gezeigte erlernen wollten. Dann bedankte ich mich für das Angebot mit einem Lächeln und einem positiven Gefühl und versuchte ihr im Gegenzug zu vermitteln, dass wir hofften, auch etwas für sie irgendwann tun zu können. Um ihr das verständlich zu machen, zeigte ich ihr ein Bild von Oglean, wie er einem Gewitter Einhalt gebot und für Sonne sorgte oder Levian, der große Steinbrocken mit seiner Energie sprengen und damit zerkleinern konnte.
     


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von June am So Jul 28, 2013 10:23 pm

    Rykia
    ~*~

    Lias
    ~*~

    Elsia
    Ihre Antwort erfreute mich. Ich hatte nicht mehr erwarten können und würde am nächsten Morgen einfach abwarten, wer alles dazu kommen mochte.
    Auch ihre Angebot freute mich. Zugleich weckten ihre Bilder mein Interesse. Diese anderen beherrschten bereits ähnliche Kräfte, doch da sie ohne Drachenbindung waren, mussten sie eine andere Quelle haben. Ich nickte langsam. Vielleicht würde sich tatsächlich eine Gelegenheit bieten, bei der sie uns helfen konnten.
    Ich erwiderte ihr warmes, gutes Gefühl und verabschiedete mich dann. Sie mussten schlafen und hatten offensichtlich auch noch die ein oder andere Angelegenheit zu klären, wenn ich an diese seltsamen Vorgänge von vorhin dachte ...
    Sinja kam zu mir an den Strand und machte es sich im Sand gemütlich. Sie würde die nächste Wache halten, allein. Ich hatte mit Rayn zu sprechen, darüber, dass er ab dem nächsten Morgen neue Lehrlinge haben würde, darunter seine Tochter, der er die Schuld am Tod seiner Geliebten gab. Wie unsinnig. Es war nicht Rykias Schuld, dass sie geboren worden war und ihre Mutter das nicht überlebt hatte. Ob sie überhaupt etwas bemerken würde? Mit diesem Gedanken wandte ich mich ab, winkte den anderen noch einmal zu und ging dann in den Wald hinein.


    Yven
    ~*~


    Valon
    ~*~

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 50934
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von Alania am So Jul 28, 2013 10:42 pm

    Levian al Coyaela
    xx


    Dyana al Toran
    xx



    Halla al Seriad
    Nachdem die Frau verschwunden war, drehte ich mich zu den anderen um. Ich war in einer seltsamen nachdenklichen Stimmung gefangen. Und wenn ich ehrlich sein sollte, widerstrebte es mir, den anderen zu einem solchen Zeitpunkt, zu dem sie überhitzt und übermüdet waren, das soeben Erfahrene zu erklären, nur um dann erleben zu müssen, wie die Haarspaltereien wieder begannen. Mein Blick blieb an der auf dem sandigen Boden liegenden Feuermagierin hängen und mit einem Mal wurde ich sehr müde. Wann war ich zu der Anführerin dieser Gruppe geworden? Eigentlich wäre das eine Rolle gewesen, die Ioran hätte erfüllen müssen. Als Saphir besaß er jedes Recht, uns Anweisungen zu erteilen. Doch die Macht über Eis zu gebieten, brachte ihn in einer Situation, in der wir uns mit Fremden verständigen mussten nicht viel weiter.
    Erwartungsvoll sahen sie mich an.
    "Also?" Ioran trat vor. Das Gesicht entschlossen und leicht grimmig. Ich spürte, dass er mit der momentanen Lage nicht einverstanden war.
    Ich werde es euch morgen früh erzählen, sandte ich ihnen gedanklich zu. Schlaft jetzt, ruht euch aus, über uns wird gewacht und wandte mich dann ab, ließ meinen Augen über den sternenbespickten Himmel und das schwarze Meer gleiten und lief dann langsam los, den Wellen entgegen.
    "Was?", hörte ich hinter mir Levian ausrufen. "Was denkst du, wer du bist!? Hälst du dich für besser? Darfst nur du wissen, was hier los ist?"
    "Halla!" Ioran klang ernsthaft missverstimmt. "Du wirst uns jetzt sagen, was eben geschehen ist. Verdienen wir nicht eine Erklärung?"
    Wir wurden angegriffen und verteidigt.
    "Das kannst du nicht ernst meinen!"
    Kümmert euch um Kiarhea, wir sprechen uns morgen.
    Doch Ioran ließ sich davon nicht beirren, Levian ebenso wenig. Sie liefen mir hinter her, auch wenn keiner es wagte, mich zu berühren. Unzählige zornige, drängende Worte flossen aus ihren Mündern, doch sie mischten sich zu einem monotonen Summen und wurden schließlich leiser. Ich blieb stehen, als mir das kalte Wasser bis zu den Hüften ging und meine langen Gewänder durchtränkte. Das Rauschen war friedlich. Übertönte das Summen.
    Und als ich meinen Geist von meinem Körper löste, hörte ich nichts mehr. Ich breitete meine Sinne aus, immer weiter. Bis ich die Insel spürte. Die Insel samt ihrer Magie, samt ihrer faszinierenden Geschöpfe. Ihrer Wunder.

     


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von June am So Jul 28, 2013 10:56 pm

    Rykia
    Ich schlief in dieser Nacht nur langsam ein. Man hatte mir einen Platz in Elsias Hütte vorbereitet, die sie aber selbst nur selten nutzte. Genau genommen hatte ich sie dort noch nie gesehen. Zwar hatte ich hier meine Ruhe, aber es war auch eine andere, unbekannte Umgebung, an die mich erst gewöhnen musste.
    Zudem fragte ich mich die ganze Zeit, wie meine Drachenpartnerin sein würde. Ich hatte keine Vorstellung von Drachenbabys, obwohl ich hin und wieder schon eines gesehen hatte. Sie waren alle anders, wie wir Menschen auch.
    Und wenn ich nicht an das Drachenei dachte, dachte ich an den anderen, der irgendwann einen wilden Drachen an sich binden würde. Wie konnte das möglich sein? Und was würde es für unsere Drachen bedeuten? Jeder wusste, wie ungern sie die Wilden vernichteten, wenn es nun doch eine Möglichkeit gab, ihnen Verstand zu schenken, würden unsere Drachen zulassen, dass die Wilden mordeten? Wäre es ihnen noch möglich, uns Menschen vor ihren Artgenossen zu schützen?

    Lias
    Meine Gedanken waren bei Yven, aber ich nahm keine Anspannung von ihm auf. Zu meiner Schande war ich viel zu müde, um lange aufzubleiben, obwohl ich ihn gern unterstützt hätte. Ich schlief ein, lange bevor die Sonne im Meer versank.

    Elsia
    Rayn weigerte sich nicht, die anderen zu unterrichten. Genauso wenig wie er etwas dagegen hatte, die unseren zu seinen Schülern zu machen. Als ich ihm jedoch erzählte, was aus seiner Tochter geworden war, verhärtete sich seine Miene. Ich wusste, dass er ihr gegenüber eine gewisse Verantwortung empfand, aber er mochte sie einfach nicht.
    "Ich möchte nicht, dass ihr jemand sagt, wie wir zueinander stehen", sagte er schließlich und blickte mich herausfordernd an.
    Diese Bitte konnte ich ihm nicht abschlagen. Sie hörte sich außerdem wie eine Zustimmung an, was mich sehr erleichterte. Er war nicht der beste Tänzer, nein, aber er vermittelte die Lehren besser. Zu ihm hatte ich alle neuen Schattenläufer geschickt, die in den letzten 30 Jahren gewählt worden waren. Er würde auch mit diesen zurecht kommen.
    Die nächsten Stunden verbrachten wir damit, in unseren gemeinsamen Erinnerungen diejenigen aus dem Nest auszuwählen, die am ehesten für die Ausbildung geeignet waren. Dieses Mal konnten wir nicht darauf warten, dass uns direkt jemand ins Auge fiel.
    Rayn schlug zu meiner Überraschung Lias vor, dem ich das nicht zutrauen würde, aber seine Argumente waren stichhaltig: Lias war zu unbeherrscht für einen Krieger, die nötige Geduld würde er als Schattenläufer lernen müssen, ganz nebenbei. Außerdem kannten die anderen ihn und Yven schon, es würde ihnen vielleicht helfen, sich besser zu fühlen.
    Nach einigem Überlegen stimmte ich zu, auch wenn ich nicht glaubte, dass Lias sich gut schlagen würde.


    Yven
    ~*~


    Valon
    ~*~

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 50934
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von Alania am So Jul 28, 2013 11:27 pm

    Levian al Coyaela
    xx


    Dyana al Toran
    Ich machte mir Sorgen um Halla. Sie war die ganze Nacht draußen gewesen, zwischen den Wellen, und ich hatte nichts anderes tun können, als da zu sitzen und sie zu beobachten. Niemals hätte ich an Schlaf denken können! Zu viele Gefahren lauerten im Meer und vielleicht brauchte ihre Freundin ja ihre Hilfe.
    Als die Sonne endlich aufging und Halla gemeinsam mit den sich über den Horizont schiebenden Strahlen auf sie zukam, wirkte sie fast wie ein Erscheinung. Ihre weißen Haare schimmerten rosé und ihre hellen Augen glitzerten, als wären über Nacht die Sterne in sie hineingefallen. Sie wirkte ausgeruht. So als ob sie nicht stundenlang im eiskalten Meer gestanden hätte.
    "Warum bist du nicht schlafen gegangen?", fragte Halla sanft, beugte sich zu mir hinunter und strich mir über die Haare.
    "Jemand musste doch auf dich aufpassen", nuschelte ich müde, während ich leicht zu ihr auflächelte. Alle anderen waren zornig oder teilnahmslos in ihren kargen Unterkünften verschwunden.
    "Der blaue Drache", begann die Mentalmagierin und richtete sich wieder auf. "Er mag dich. Und ich soll dir ausrichten, dass dies eine große Ehre ist."
    Meine Müdigkeit war mit einem Mal wie verflogen und ich begann zu strahlen. "Ehrlich? Hat dir das die Frau erzählt?"
    Halla nickte und mir wurde ganz schwindlig vor Freude.
    "Wie schön! Ich hatte schon Angst, er wäre mir böse oder so, weil er einfach weggeflogen ist."
    Ein Schmunzeln huschte über die Lippen meiner Freundin.
    "Wer könnte dir schon böse sein, Dyana?" Sie beugte sich wieder hinab und gab mir einen federleichten Kuss auf die Stirn.
    "Es wäre besser, den anderen nicht zu zeigen, dass du dich mit dem Drachen anfreunden willst und er dich schätzt."
    "Wieso nicht?", fragte ich irritiert, doch Halla zog es vor, nicht zu antworten, atmete nur tief ein, sah mich an und ging zu den anderen, die sich in ihren kleinen Zelten langsam zu regen begannen.



    Halla al Seriad
    xx

     


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von June am Mi Jul 31, 2013 8:22 pm

    Rykia
    Am nächsten Morgen erwachte ich früh. Es erstaunte mich ein bisschen, dass ich mich regelrecht um das Drachenei gekringelt hatte, doch genau genommen freute ich mich darüber. Ich hatte Angst gehabt, ihm im Schlaf versehentlich zu schaden.
    Behutsam strich ich mit der Hand darüber. Es fühlte sich warm an und für einen kurzen Moment hatte ich den Eindruck, es bewegte sich etwas darin. "Bald kannst du dir die Welt anschauen", flüsterte ich dem Drachenbaby zu. "Und am Anfang werde ich noch auf dich aufpassen."
    Ob es schon Zeit zum Aufstehen war?
    Während ich darüber noch grübelte, trat Elsia in das kleine Gebäude. "Guten Morgen. Heute darfst du diese Kleider überziehen", erklärte sie ernst und warf mir ein kurzes, sehr einfaches Kleid zu. "Mit den Stiefeln. Aber lass dir ein bisschen Zeit. Ich erwarte dich heute Nachmittag am Strand."
    Damit wandte sie sich wieder um und schritt davon. Sie trug noch dieselben Gewänder wie am Abend zuvor, hatte sie überhaupt geschlafen? Seufzend zog ich das Kleid über. Es hatte zwar lange Ärmel, reichte mir aber nur knapp bis zum Knie. Die Stiefel ebenfalls, aber okay. Das war immerhin praktischer, als der Kram vom Vortag.
    Da sie zu meinen Haaren nichts gesagt hatte, ließ ich sie offen, fuhr aber mit den Fingern hindurch, bis sie einigermaßen ordentlich fielen.
    "Dann wollen wir mal sehen, ob wir schon etwas zu essen bekommen", raunte ich dem Drachenei zu und verließ mit ihm in den Armen die kleine Hütte.


    Lias
    Ich schlief die ganze Nacht durch, obwohl ich eigentlich hätte Wache halten müssen. Offensichtlich hatte jemand anders diese Schicht übernommen. Gähnend streckte ich mich. So müde war ich schon lange nicht mehr gewesen. In Gedanken suchte ich nach Yven und fand ihn munter über den Wäldern der Insel. Er erzählte mir, was er erlebt hatte, und ich verzog das Gesicht.
    Ein wildes Drachenkind, das musste hart gewesen sein. Sogar mir wurde bei dem Gedanken daran schlecht, aber Yven ging es gut, das war das Wichtigste. Er erzählte mir außerdem, dass ich heute keine Schicht übernehmen musste, sondern eine Sonderaufgabe vor mir lag, über die er mir aber nur sagen konnte, dass sie ein Treffen am Strand heute Nachmittag beinhaltete. Den Rest des Tages hatte ich für mich.
    Ich verabschiedete mich von meinem übermütigen Partner und verließ die Gemeinschaftshütte der Krieger, um bei den älteren Frauen etwas zu essen zu bekommen. An deren Feuer begegnete mir Rykia, die mir kurz zulächelte. Wie vermutlich alle hier im Dorf war ich neugierig darauf, was für ein Drache wohl aus diesem Ei schlüpfen würde. Ich hatte noch nie eines gesehen ...


    Elsia
    ~*~


    Rayn
    ~*~


    Yven
    Ich zog meine Kreise über der Insel auf der Suche nach etwas zu fressen. Dem Strand blieb ich fern, aber ich wollte von den anderen nicht für einen Wilden gehalten werden. So ganz sicher, ob sie uns unterscheiden konnten, war ich mir nämlich nicht.
    Von Elsia kannte ich den Namen meiner neuen Freundin. Mir war aber auch klar, dass sie meinen noch nicht kannte. Das machte mich ein bisschen traurig - und ehrlicherweise auch wütend. Offensichtlich hatte sie nicht ganz so viel Spaß mit mir gehabt. Das war schade.
    Noch wollte ich aber nicht aufgeben und hoffte daher, dass sie beim nächsten Mal auch wieder etwas Zeit für mich haben würde. Dyana. Schöner, aber ungewöhnlicher Name - genau wie sie ein schöner, aber ungewöhnlicher Mensch war. So weit ich das beurteilen konnte zumindest.


    Valon
    ~*~

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 50934
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von Alania am Mi Jul 31, 2013 9:21 pm

    Levian al Coyaela
    xx


    Dyana al Toran
    Nachdem das Frühstück beendet und jeder sich für den kommenden Tag vorbereitet hatte, trafen wir uns unter dem großen Baldachin, der extra für Besprechungen aufgespannt worden war. Wir saßen im Kreis auf gepolsterten Stühlen, in unserer Mitte ein etwas in Mitleidenschaft gezogener Tisch. Leere Pergamentblätter übersäten ihn, samt Federn und Tinte.
    Ich sah zu Halla auf, die einzige, die aufrecht stand und uns von ihrem gestrigen Gespräch mit der Frau erzählte. Ihren Ausführungen zufolge gab es zwei Arten von Drachen, die einen wild und unbeherrscht und die anderen gezähmt und zu diesem Volk gehörig. Einer von Ersteren hatte uns gestern anscheinend angreifen wollen, war jedoch von meinem Pye zurück getrieben worden.
    Kiarhea saß mir gegenüber und ich konnte am Zucken ihres Mundwinkels erkennen, dass sie etwas dazu sagen wollte, sich aber zurückhielt, da Ray, der nicht sonderlich gut gelaunt schien neben ihr wachte und der ihr anscheinend etwas Respekt einflößte - zumindest warf sie ihm immer wieder weniger angenehme Blicke zu.
    "Weiterhin wurde uns angeboten ... eine Art Schulung durchzumachen. Es gibt gewisse ... Fertigkeiten, die die Einwohner beherrschen und die sie uns lehren möchten."
    "Was für Fertigkeiten?", warf nun doch die Feuermagierin ein und Halla zögerte kurz mit ihrer Antwort. "Es geht im Grunde nur um alltägliche Tätigkeiten." Die Rothaarige schien sofort das Interesse zu verlieren und begutachtete ihre Nägel.
    "Gäbe es denn Interessenten?", fragte sie und sofort schnellte mein Arm in die Höhe.
    Ein Lächeln flatterte über ihre Lippen. "Das habe ich mir gedacht", sagte sie leise. Mein Herz hatte wieder schnell zu schlagen begonnen und allein die Aussicht, einige der Fremden kennen zu lernen und von ihnen zu lernen, ließ mich schwindlig vor Euphorie werden.
    "Ich möchte auch", meldete sich Ioran zu Wort. "Ich denke, es ist nur wichtig zu verstehen, wie diese Menschen leben!"
    Halla nickte.
    "Noch jemand?"
    Einige Herzschläge lang passierte nichts, dann hob Oglean fast schon nachlässig seine Hand, was die Mentalmagierin mit einem Blick registrierte.
    "Gut, sobald es soweit ist, werdet ihr Näheres erfahren. Ioran, ich überlasse dir das Wort." Sie setzte sich, während der Eismagier sich erhob und die Leitung übernahm.
    Ich konnte kaum zuhören und aufnehmen, was er über die Erkundung der Insel und das Aufzeichnen von irgendwelchen Bergen und Flüssen erzählte, so aufgeregt war ich. Was man uns wohl beibringen würde? Wie sich die anderen Menschen wohl verhielten? Ob sie uns mögen würden? Am liebsten wäre ich aufgesprungen und hätte der Welt laut meine Freude kund getan.
    "Deswegen teilen wir uns auf. Oglean, du nimmst Bolin, Hiat und Rish und läufst einmal rund um die Insel und verzeichnest ihren Verlauf. Falls ihr es an einem Tag nicht schafft, schick ein kurzes Unwetter." Der Magier mit den schmutzig graublonden Haaren nickte und erhob sich, um die genannten Besatzungsmitglieder aufzusuchen. "Levian, Dyana und Kiarhea. Ihr werdet den Dschungel Richtung Osten hin erkunden. Nehmt euch Fallat und Siob mit."
    "Was soll ich machen?", empörte sich die Rothaarige. "Mir die Füße wund laufen? Durch diesen elenden Dschungel staksen? Lasst das verdammt nochmal die Nichtmagier machen!"
    An Iorans Schläfe pochte eine Ader und eisige Kälte erfüllte das Zelt.
    Nein, nicht schon wieder. Dyana wurde ganz schlecht.
    "Ist doch egal!", warf sie schnell ein. "Kiarhea ... kann ja hierbleiben und auf das Lager aufpassen. Sie ist stark! Und wenn ein wilder Drache angreift, wird sie die Dableibenden beschützen können!"
    "Als ob ich diese nichtsnutzigen-"
    "Ray!", rief Ioran und der Blonde hob die Hand, legte sie auf Kiarheas Arm. Sie erbleichte umgehend.
    "Gut, gut! Verdammt! Ich mache es!", zischte sie. Und danach leiser: "Wenn wir zu Hause sind, könnt ihr euch auf eine Hinrichtung gefasst machen."
    Ioran überging das Gemurmel geflissentlich.
    "Ray, dann gehen wir Richtung Westen und Halla, du bleibst ebenfalls hier, falls die Einheimischen Kontakt aufnehmen wollen."
    "In Ordnung."
    Freudig blickte ich zu Levian, mit dem ich gleich die Wildnis erkunden würde, doch er schien abgelenkt. Etwas missverstimmt starrte er Ioran an, während er mit dem Kiefer malte. Vielleicht hatte er etwas Falsches gegessen, der Arme.
    Ich jedenfalls sprang motiviert auf, um meine Sachen und Proviant zu holen und den Männern, die uns begleiten würden, Bescheid zu geben.





    Halla al Seriad
    xx

     


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von June am Mi Jul 31, 2013 9:31 pm

    Rykia
    ~*~


    Lias
    "Du siehst so gelassen aus, hast du im Moment etwas zu tun?", fragte Rykia und wieder verzog ich das Gesicht. Ich hasste das Nichtstun. Ihr schien das als Antwort zu reichen, denn sie fragte nicht weiter.
    Wir setzten uns zusammen an das Feuer und aßen auch gemeinsam. Wie seltsam, gestern war sie noch ein Kind gewesen - und heute?
    Sie unterbrach meine Gedanken mit einer anderen Frage: "Ich habe auch bis zum Nachmittag Zeit, was hälst du davon, wenn wir einen Korb Früchte für das Nest sammeln?"
    Das wurde nur selten gemacht, weil die meisten von uns selbst regelmäßig das Nest verließen und sich unterwegs welche pflückten. Leider gab es aber auch ein paar Ältere, die nicht mehr weggingen. Die würden sich darüber freuen, vermutlich.
    "Einverstanden." Ich nickte ihr zu.
    Das mochte keine Aufgabe für einen Krieger sein, aber lenkte mich von dieser Versammlung am Nachmittag ab, zu der ich kommen sollte. Vermutlich würde Rykia auch dort sein. Was es wohl zu bedeuten hatte? Ich musste unbedingt meine Ungeduld im Zaum halten. Und Ablenkung kam da gerade recht.
    Wir bedankten uns für das Mahl, suchten uns zwei große Weidenkörbe und verließen dann das Nest in Richtung Wald.


    Elsia
    ~*~


    Rayn
    ~*~


    Yven
    ~*~


    Valon
    ~*~

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 50934
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von Alania am Mi Jul 31, 2013 10:35 pm

    Levian al Coyaela
    xx


    Dyana al Toran
    Ich wusste nicht, wie lange wir schon durch den Urwald marschierten, aber mir kam es vor, als wären kaum ein Dutzend Herzschläge vergangen. Es gab so viel zu bestaunen! So viele wunderschöne Blumen, so viele faszinierende Pflanzen und Bäume und kleine Tiere, die ich mit keinen vergleichen konnte, die ich jemals gesehen hatte. Sowohl pelzig, als auch geschuppt. Piepsend, fauchend, schnurrend, auf Erdhügel lebend, in Nestern hausend. Und von den Düften wollte ich gar nicht beginnen. Süßlich und herb, exotisch und dicht mit einer Ahnung von Feuchtigkeit. Ich fühlte mich fast schon unfähig, dies alles aufzunehmen, aber ich tat mein Bestes.
    So, wie es uns aufgetragen worden war, vermerkte ich alles Neue und Wundervolle auf meiner Liste, beschrieb es ausführlich, und fragte mich, warum sich die anderen lediglich um die Steine kümmerten. Es gab doch noch so viel mehr zu entdecken!
    Aufgeregt beugte ich mich hinab als ich winzige Spuren im feuchten Erdboden entdeckte. Um mich herum summte es laut und eindringlich, was meine Neugier auf eine seltsame Art nur noch anzufachen schien. Ich drehte mich zu meinen Kameraden um, erklärte, dass ich gleich wieder da sein würde und folgte den Abdrücken noch etwas tiefer in den Dschungel. Was für ein Wesen wohl diese Einkerbungen hinterlassen hatte? Ein Ballen und mehrere winzige Krallen ... Ob es ein so bunt geschecktes Fell haben würde, wie dieses komische Geschöpf von vorhin? Oder so weiche Federn wie das davor?
    Eifrig stakste ich voran, spürte, wie der Untergrund sich leicht nach unten neigte und versuchte meine Schritte vorsichtiger zu platzieren. Die Spuren führten immer weiter hinab und schließlich wurde es so steil, dass ich aufpassen musste, nicht das Gleichgewicht zu verlieren. Gerade als ich mich kurz an einem Ast fest hielt, um Luft zu schnappen, und mich zu orientieren, hörte ich ein leises raues Fauchen und drehte mich um. Da! Das musste das kleine Geschöpf sein, zu dem die Abdrücke gehörten. Es ... war ein Reptil ... hatte aber einen langen felligen Schwanz. Der schlanke Körper war violett-orange gefärbt und um den Kopf herum besaß es einen fedrigen Kranz.
    "Du bist wunderhübsch", stellte ich fest und machte fasziniert einen Schritt auf das Tier zu. Unachtsam wie ich jedoch war, hatte ich meinen Fuß auf einen lockere Wurzel platziert, die nun nach unten hin wegrutschte und mich zu Boden segeln ließ. Der Schwung meines Falls tat das Übrige und ehe ich mich irgendwie bremsen konnte, purzelte ich die Böschung hinunter.





    Halla al Seriad
    xx

     


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von June am Mi Jul 31, 2013 10:49 pm

    Rykia
    "Ich denke, das reicht", verkündete ich, als das Gewicht des Korbes auf meinem Rücken immer drückender geworden war. Ich fühlte mich kaum in der Lage noch ein paar Schritte zu machen, aber das ließ ich mir nicht anmerken. Es war meine Idee gewesen, hierher zu kommen, als musste ich es auch aushalten können. Das Drachenei in meinen Armen zog mich noch zusätzlich nach unten, aber es kam mir gar nicht so schwer vor. Dieses Gewicht war irgendwie tröstlich.
    Lias wandte sich zu mir. Er schien das Gewicht seines Korbes kaum zu spüren - und der war noch größer als meiner. "Gib mir etwas ab", verlangte er gutmütig. "Dann kannst du mich noch etwas begleiten, musst aber nicht das ganze Gewicht tragen."
    Ich spürte eine verräterische Röte in meine Wangen kriechen. Wieso durchschaute er mich einfach so?
    Lautes Geraschel, als würde etwas Großes den Hang hinter uns heruntergerollt kommen, lenkte meinen Begleiter ab. "Geh zur Seite, schnell!"
    Ich wollte seinem Befehl Folge leisten, aber durch das schwere Obst behindert, kam ich nicht zügig genug zwischen die Obstbäume, von denen wir die wohlriechenden, violetten Mondbeeren gepflückt hatten.


    Lias
    Ich konnte kaum erkennen, was da auf uns zukam, aber ich konnte nicht zulassen, dass es Rykia erwischte. So lange sie bei mir war, stand sie nun mal unter meinem Schutz, das war ich nicht nur ihr, sondern vor allem Elsia schuldig.
    Ich schob mich dazwischen und breitete die Arme aus. Erst einmal musste ich die Geschwindigkeit aus diesem Angreifer herausnehmen, das ging so am besten, auch wenn es nicht ungefährlich war. Ich fing die Kreatur ab und ächzte, als sie mit vollem Schwung gegen meine Brust krachte.
    Damit es keine Zeit hatte, zu reagieren, stieß ich es herum und beugte mich darum, nur um überrascht inne zu halten. Das war eine von den anderen! Was tat sie denn hier? Ich ließ sie nicht direkt los, sondern schob nur meine Hände von ihren Schultern zu ihren Handgelenken.
    "Was tust du hier?", fuhr ich sie an, den Schreck über ihr plötzliches Erscheinen noch in den Gliedern.


    Elsia
    ~*~


    Rayn
    ~*~


    Yven
    Der plötzliche Aufruhr in Lias' Gefühlen störte meine Jagd. Ich brach ab und flog in die entgegengesetzte Richtung. Mein Partner befand sich im Obstwald und war wohl angegriffen worden. Von wem? Das musste ich herausfinden. Sollte es wirklich gefährlich sein, stand ja nicht nur sein Leben auf den Spiel ... Meines würde dann auch enden.
    Eilig flog ich dorthin und kreiste über dem Wäldchen, um herauszufinden, wo er sich befand. Ah, ziemlich am Rand, dort wo es den Abhang hinauf ging. Er hatte die Situation unter Kontrolle, so sah es zumindest aus. Und auf meine Nachfrage hin bestätigte er das auch, wenn auch gereizt.


    Valon
    ~*~

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 50934
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von Alania am Mi Jul 31, 2013 11:15 pm

    Levian al Coyaela
    xx


    Dyana al Toran
    Mein Schädel brummte und jeder Teil meines Körpers schmerzte und pochte, doch zumindest schien nichts gebrochen zu sein. Hoffte ich zumindest.
    "Was tust du hier?", hörte ich plötzlich jemanden über mir barsch sagen und hob verwirrt und irritiert die Lider. Ich hatte zwar so halb mitbekommen, dass ich gegen etwas gekracht war, dass dieses etwas jedoch ein Mensch war und zudem einer dieser Fremden, war mir nicht bewusst gewesen. Seine kristallblauen Augen, die mich irgendwie an Pyes Schuppen erinnerten starrten mich erbost an und seine Finger drückten meine Handgelenke fest auf den Boden.
    Oh nein ... Ich hatte einen der Einheimischen mit mir gerissen, vielleicht sogar verletzt und auf jeden Fall verärgert. Und wahrscheinlich befand ich mich auch an einem Ort, an dem ich gar nichts zu suchen hatte.
    "Es, es tut mir", meinte ich leise und erwiderte verschreckt seinen Blick. "Ich bin ausgerutscht ... und hinunter gefallen. Ich, ich wollte dich nicht treffen." Ich schluckte. Hoffentlich dachte er nicht, ich hätte ihn angreifen wollen. Oder ausspionieren. Und dabei war es mein Ziel gewesen, Freunde zu machen und nicht die Menschen hier zu beleidigen, in dem ich auf sie drauf fiel. Dumme, dumme Dyana. Meine Augen begannen zu brennen und nur mühsam hielt ich die Tränen der Enttäuschung zurück.



    Halla al Seriad
    xx

     


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von June am Mi Jul 31, 2013 11:25 pm

    Rykia
    Ein bisschen verdutzt war ich schon, als ich sah, dass wir nicht angegriffen wurden, sondern nur ungünstigerweise im Weg gestanden hatten. Die andere von gestern, die uns so fröhlich gewunken hatte. Was tat sie denn hier?
    Entschlossen ließ ich den Rucksack zu Boden gleiten und trat zu den beiden hin. Sie war ausgerutscht, mehr nicht. Ich musste Lias nicht ansprechen, ein Blick genügte und er ließ sie los, damit sie sich aufrichten konnte.
    "Bist du verletzt?", fragte ich sie ruhig. "Kannst du aufstehen?"


    Lias
    Ich machte ein paar Schritte von den beiden weg und beobachtete die andere. Was auch immer sie hier tat, ich glaubte nicht, dass es nur ein Unfall war. Sie stammte nicht von hier, sie wusste nicht, was Drachen waren, wer konnte schon wissen, zu welchen Methoden diese Leute griffen, wenn sie etwas haben wollten? Ich traute ihr genauso wenig wie den anderen.
    Nur unwillig ließ ich Yven an meinen Gedanken teilhaben, ich wusste ganz genau, was er sagen würde. Oder ich dachte, ich wüsste es.


    Elsia
    ~*~


    Rayn
    ~*~


    Yven
    Lias' Gedanken Dyana gegenüber machten mich noch wütender. Sie war doch nicht gefährlich! (Okay, vielleicht ein bisschen ...) Und sie würde doch sicherlich nicht freiwillig von so einem Abhang fallen, nur um das Nest auszuspionieren. (Gut, so gut kannte ich sie auch nicht, aber zu mir war sie freundlich gewesen)
    Er sollte nicht immer gleich vom Schlimmsten ausgehen, das war unhöflich. Und ein bisschen Vertrauen konnte ihm durchaus nicht schaden.
    Seine Abneigung den anderen gegenüber, die eine Antwort auf meine Reaktion war, traf mich wie ein Schlag und ich musste heftige mit den Flügeln schlagen, um vor Schreck nicht vom Himmel zu fallen. Er mochte sie nicht, keinen einzigen von ihnen. Und nichts, was ich dachte, konnte ihn daran hindern.
    Seufzend flog ich davon, hier war der Wald zum Landen zu dicht.


    Valon
    ~*~

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 50934
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von Alania am Mi Jul 31, 2013 11:37 pm

    Levian al Coyaela
    xx


    Dyana al Toran
    Ich schluckte den Kloß in meinem Hals herunter und richtete mich etwas auf, verschwendete jedoch keinen Blick auf meine Blessuren oder meine lädierte schmutzige Kleidung, sondern sah bittend und verzweifelt zu ihnen auf.
    "Mir geht es gut", sagte ich, ohne wirklich zu wissen, ob es stimmte. "Bitte seid mir nicht böse. Ich ... Ich bin nur diesem Tier gerfolgt ... und dann auf eine Wurzel getreten ... und ..." Ich musste inne halten, schaute von dem Mädchen mit den langen Haaren zu dem jungen Mann. Er wirkte, als ob nichts, was ich anbringen könnte, seine negative Meinung ändern würde.
    Ich sammelte mich und stand mühsam auf, bemerkte dabei, dass meine Ärmel zerissen waren und auch mein Rock einiges abbekommen hatte. Ein paar Schrammen zogen sich über meinen Bauch, doch das war jetzt egal.
    "Ich hoffe, ich habe dir nicht weh getan", sagte ich zu dem Jungen. "Oder irgendetwas kaputt gemacht." Mein Blick richtete sich wieder auf das Mädchen.



    Halla al Seriad
    xx

     


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von June am Mi Jul 31, 2013 11:45 pm

    Rykia
    Schmunzelnd reichte ich ihr eine der Mondbeeren. "Vermutlich hast du ein paar kleinere Büsche erwischt, aber auf dem Hang dort wächst nichts, was wir benötigen würden", antwortete ich ihr. Dass es nur sie war, die wir hier getroffen hatten, erleichterte mich. "Es gibt nichts, weswegen du dich schuldig fühlen müsstest."
    Ich ignorierte Lias' finsteren Blick. Er mochte anderer Meinung sein, aber jeder im Nest wusste von seiner Sturheit und seinen Vorurteilen. Vielleicht würde er jetzt endlich einmal über seinen Schatten springen? Das war nötig.
    Die meisten meiner Träume waren wirr, aber es waren viele Albträume darunter, zu viele, um nicht besorgt zu sein.


    Lias
    "Wir bringen dich zu den deinen zurück", erklärte ich der anderen. Noch immer ärgerte ich mich über ihre Ankunft, aber Yvens Zorn verwirrte mich. Wir hatten uns schon gestritten, aber er war dabei noch nie so aus der Haut gefahren. Was das wohl zu bedeuten hatte?
    "Ruh dich noch etwas aus, wenn du möchtest." Rykias Worte klangen sanft zwischen uns, aber der Blick, den sie mir zuwarf, hatte es in sich. Ergeben ließ ich die Schultern sinken und setzte den Korb ab. Die würde sicher jemand anders mit ins Nest nehmen.


    Elsia
    ~*~


    Rayn
    ~*~


    Yven
    ~*~


    Valon
    ~*~

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 50934
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von Alania am Mi Jul 31, 2013 11:54 pm

    Levian al Coyaela
    xx


    Dyana al Toran
    "Danke", lächelte ich, als sie mir eine der Beeren reichte, steckte sie mir jedoch noch nicht in den Mund, sondern behielt sie in der Hand, als wäre sie etwas ganz Besonderes.
    Als der junge Mann wieder sprach, schrumpfte ich leicht, weil er mich anscheinend so schnell wie möglich fort schaffen wollte, doch das Mädchen gebot ihm mit einem Blick Einhalt und erklärte mir, dass ich mich ausruhen konnte, wenn ich wollte.
    "Ihr ... ihr wart doch diejenigen, die gestern zu uns an den Strand gekommen sind?", wollte ich, unsicher, ob es erlaubt war, Fragen zu stellen, wissen. "Und wisst ihr, ob es dem blauen Drachen gut geht? Der ... der gestern bei uns geblieben ist? Er hat mit einem anderen gekämpft und ich weiß nicht, ob er sich verletzt hat ..."



    Halla al Seriad
    xx

     


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von June am Do Aug 01, 2013 12:01 am

    Rykia
    "Es geht ihm gut", antwortete Lias schroff und ich hätte ihn am liebsten getreten. Sah er denn nicht, wie verunsichert sie war?
    Seufzend verdrehte ich die Augen. Er könnte wenigstens so tun, als wäre er freundlich.
    "Ja, das waren wir." Ich lächelte verlegen. "Es musste schnell gehen, sonst wäre unsere Hohepriesterin vermutlich gleich selbst gekommen." So war ich dort gewesen, aber Elsia hatte sich nicht beschwert. Ich hatte also nichts falsch gemacht, hoffte ich.
    Eine andere Sache interessierte mich allerdings. Es kam ja vor, dass unsere Drachen gegen Wilde antraten, aber war das gestern schon wieder passiert?
    "Du hast gesagt, der Drache hat gegen einen anderen gekämpft? Was ist denn da passiert?"


    Lias
    Rykia war zu vertrauensselig, dennoch würde ich so nicht weit kommen. Gern wäre ich der anderen erst einmal aus dem Weg gegangen, doch ich konnte Rykia nicht mit ihr allein hier lassen. Das Ei war wohl alles andere als ein Schutz.
    Also blieb mir nur, noch etwas weiter wegzugehen und noch ein paar der Beeren zu pflücken. Wenn wir die Körbe nicht mitnehmen mussten, konnte ich auch Rykias bis zum Rand voll machen.


    Elsia
    ~*~


    Rayn
    ~*~


    Yven
    ~*~


    Valon
    ~*~

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 50934
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von Alania am Do Aug 01, 2013 12:10 am

    Levian al Coyaela
    xx


    Dyana al Toran
    Ich begann mich langsam etwas besser zu fühlen. Auch wenn der Mann noch immer mehr als abweisend war und sich sogar von uns entfernt hatte, schien das Mädchen zumindest nett zu sein und keine Probleme zu haben mit mir zu reden.
    "Ja, es war mitten in der Nacht", erklärte ich. "Ich lag bei bei dem Drachen, deshalb habe ich es auch sofort mitbekommen, als er sich plötzlich aufgerichtet hat und davon geflogen ist. Ein anderer wilder kam vom Meer aus auf uns zu, doch bervor er den Strand erreicht hatte, hat ihn euer Drache aufgehalten. Und besiegt." Wenn ich daran zurückdachte, fühlte ich mich wieder ganz aufgeregt und besorgt.
    "Darf ich ... darf ich erfahren, wie der blaue Drache heißt?", wollte ich dann langsam wissen.



    Halla al Seriad
    xx

     


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von June am Do Aug 01, 2013 12:15 am

    Rykia
    Ein Wilder ... Ich seufzte. Das musste sie erschreckt haben.
    "Sein Name?" Besorgt verzog ich das Gesicht. "Ich fürchte, das wirst du ihn fragen müssen." Ich deutete mit einer Bewegung des Kopfes in Lias' Richtung. "Es steht mir nicht zu, das für ihn zu entscheiden. Er ist mit dem Drachen verbunden, tut mir leid. Aber vielleicht hast du auch die Gelegenheit, den Drachen selbst zu fragen." Wobei das natürlich nur mit Lias' oder Elsias Hilfe gehen würde.
    Behutsam, um das Ei nicht zu verlieren, setzte ich mich ins Gras.
    "Wie lange seid ihr gereist, um hierher zu kommen?", fragte ich neugierig. Diese Frage interessierte mich sehr, vielleicht kamen sie ja doch nicht von so weit her. Vielleicht konnte man sie sogar einmal besuchen! Das wäre schön.


    Lias
    ~*~


    Elsia
    ~*~


    Rayn
    ~*~


    Yven
    ~*~


    Valon
    ~*~

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 50934
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von Alania am Do Aug 01, 2013 12:31 am

    Levian al Coyaela
    xx


    Dyana al Toran
    Etwas ermattet blickte ich zu dem Mann, der uns nun den Rücken zugekehrt hatte. Ob er mir den Namen verraten würde? Ich kannte ihn noch nicht sonderlich lange und auch wenn ich immer vom Besten im Menschen ausging, so bezweifelte ich, dass er mir gegenüber so aufgeschlossen sein würde.
    Als das Mädchen ein Frage stellte, trennte ich mich von meinen Gedanken und blickte sie wieder leicht lächelnd an.
    "Eine Woche", erklärte ich. "Also doch schon etwas lange. Aber das war nicht schlimm. Ich mag das Meer."
    Dann wurde ich wieder etwas zögerlich. "Darf ich ... fragen wie du heißt?"



    Halla al Seriad
    xx

     


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von June am Do Aug 01, 2013 12:36 am

    Rykia
    Ich war noch nie eine Woche am Stück unterwegs gewesen. Das war möglich? Wer hätte das gedacht? Nachdenklich sah ich die andere an.
    "Vielleicht sollte ich dir erst erklären, wie das bei uns mit den Namen ist. Es ist ... eine Art Ehre, den Namen eines anderen zu erfahren. Man muss sich dazu eine Weile kennen, sich das Recht verdienen, den Namen eines anderen zu erfragen." Ich lächelte schief. "Das bedeutet nicht, dass ich dir meinen nicht verraten werde. Das werde ich vermutlich eines Tages tun, nur noch nicht heute. Das tut mir leid."
    Wir wechselten schließlich erst so wenig Sätze miteinander, dass sich das in meinen Augen noch nicht lohnte. Außerdem wollte ich sie erst noch näher kennenlernen, bevor sie mit meinem Namen verschwand.
    "Mir scheint, ihr haltet das dort, wo ihr herkommt, etwas anders, nicht wahr?", fragte ich interessiert weiter, in der Hoffnung, sie jetzt nicht vor den Kopf gestoßen zu haben.


    Die anderen Charaktere:
    Lias
    ~*~


    Elsia
    ~*~


    Rayn
    ~*~


    Yven
    ~*~


    Valon
    ~*~

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 50934
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von Alania am Do Aug 01, 2013 12:45 am

    Levian al Coyaela
    xx


    Dyana al Toran
    "Oh", sagte ich und schaute sie verwundert an. Das hatte ich tatsächlich nicht gewusst. "Bei uns ist es genau andersherum. Da ist es eher unhöflich, wenn man sich nicht vorstellt." Ich lächelte nun etwas munterer. Zu erfahren, wie unterschiedlich wir doch waren, hatte meine Lebensgeister und auch meine Neugier geweckt.
    "Heißt das ... es wäre auch falsch, wenn ich dir meinen Namen nennen würde?"



    Halla al Seriad
    xx

     


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von June am Fr Aug 09, 2013 7:58 pm

    Rykia
    Unhöflich, sich nicht vorzustellen? Das war ja seltsam. Und so ganz anders als bei uns. Vermutlich unterschieden wir uns in noch einigen anderen Dingen. Hoffentlich machten die es nicht unmöglich, friedlich miteinander auszukommen ...
    "Nein, falsch ist es nicht", erklärte ich lächelnd. "Es ist im Grunde eine große Ehre, weil es so viel wie Freundschaft bedeutet, den anderen seinen Namen zu nennen. Im Nest machen wir jedes Jahr ein besonderes Fest, an dem wir uns alle gegenseitig vorstellen." Ich schmunzelte bei der Erinnerung. "Das soll unseren Zusammenhalt stärken."
    Nachdenklich schaute ich sie an. "Ihr seid nicht von hier, keiner von uns hat euch je gesehen. Es wird eine Weile dauern, bis wir euch unsere Namen anvertrauen würden. Das heißt aber nicht, dass ihr das nicht schon machen dürftet. Es wäre aus unserer Sicht nur sehr früh dafür."
    Vermutlich war meine Erklärung zu verwirrend und durcheinander gewesen ... Ich seufzte innerlich.


    Die anderen Charaktere:
    Lias
    ~*~

    Elsia
    ~*~


    Rayn
    ~*~


    Yven
    ~*~


    Valon
    ~*~

    Gesponserte Inhalte

    Re: Verlorene Welt (Alania & June)

    Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 6:24 pm


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Jan 21, 2017 6:24 pm