Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Lasst ihr euch beim Kauf eines Buches ...

    Austausch

    theo
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 673
    Texte : theo
    Kunst : theo

    Lasst ihr euch beim Kauf eines Buches ...

    Beitrag von theo am So 26 Mai 2013, 23:30

    Hallo ihr alle,

    grade die letzten Bücher die ich im Buchladen in die Hand genommen hatte zeigten eine Gemeinsamkeit.
    Im Klappentext wurde bei der Vorstellung des Autors erwähnt, dass er bei dieser oder jener Schreibschule teilgenommen hat - und schließlich mindestens diesen Bestseller vollbracht hat.

    Wie denkt ihr über diese Bemerkungen?
    Lasst ihr euch beim Kauf eines Buches von so einem "Ritterschlag" (die erwähnen eine 2-wöchige Teilnahme als wär das ein 12-semestriges Studium??) beeinflussen?

    Oder was glaubt ihr, soll diese Erwähnung?
    Was ist das wert?

    Spoiler:
    für mich schon fast ein Grund, nicht mehr als den Klappentext mit meinen Augen in Berührung kommen zu lassen...

    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8287
    Laune : <3
    Ich schreibe : Über die Ferne des Winters (vorläufiger Titel)
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: Lasst ihr euch beim Kauf eines Buches ...

    Beitrag von Tan am Di 28 Mai 2013, 17:17

    Hi Theo,

    interessant, sowas ist mir noch nicht aufgefallen.
    Aber als erstes muss ich nochmal nachfragen: Haben das die Autoren sebst geschrieben, in der Ich-Form? Oder wird es von ihnen gesagt?

    Liebe Grüße
    Tan

    theo
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 673
    Texte : theo
    Kunst : theo

    Re: Lasst ihr euch beim Kauf eines Buches ...

    Beitrag von theo am Di 28 Mai 2013, 21:40

    Hallo Tan,
    nein, die Autoren sagen das (hoffentlich) nicht selbst. Da steht doch immer was über die Autoren, was die so besonderes vollbracht haben. Wie toll sie dies und jenes studiert haben, oder dass sie jahrelang als dies und jenes gearbeitet haben, oder dieses oder jenes Werk geschrieben haben.

    Ich meine, wenn einer wirklich was leistet, warum soll man das nicht auf einem Klappentext erwähnen. Meinetwegen auch die Anzahl der »Bestseller«. Aber, dass einer bei einer Schreibschule war?
    Ich hoffe, dass die Klappentexte nicht von den Autoren selbst waren! (Wobei weiß mans? Ich musste meinen auch selbst schreiben, damals...)

    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8287
    Laune : <3
    Ich schreibe : Über die Ferne des Winters (vorläufiger Titel)
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: Lasst ihr euch beim Kauf eines Buches ...

    Beitrag von Tan am Di 28 Mai 2013, 21:46

    Hm okay. Weil das war die hauptsächliche Frage die ich mir da gestellt hab.
    Was interessiert es die Leser dass die Autoren bei einer Schreibschule waren? Ist das nun nett gemeint, oder eher ... weiß nicht. Das klingt irgendwie entweder so wie "vorher haben sie es nicht besser hinbekommen" oder "dann muss da ja was tolles bei rauskommen". Beides ja völlig abwegig, verallgemeinern kann man das eh nicht.
    Ich find es komisch. Weil woher soll der Verlag denn wissen dass der Autor bei einer Schreibschule war wenn er das nicht selbst sagt? Und sicher wird das doch vorher mit dem Autor abgesprochen was da steht, oder? Ich selbst würde das nicht wollen.
    Das mit der Anzahl der Bestseller finde ich auch voll in Ordnung, das darf da ruhig stehen, da darf man ja auch zu Recht stolz sein. Aber über das andere komm ich irgendwie nicht hinweg ... und suche da noch nach einem "gutgemeinten" Sinn bei der Erwähnung ^^

    theo
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 673
    Texte : theo
    Kunst : theo

    Re: Lasst ihr euch beim Kauf eines Buches ...

    Beitrag von theo am Di 28 Mai 2013, 23:48

    Was interessiert es die Leser dass die Autoren bei einer Schreibschule waren?
    Weiß nicht? Für amerikanische Autoren ist das wohl beinahe so was wie ein Unistudium. Erhebt einen dort scheinbar regelrecht in den Adelsstand.
    (Das waren alles amerikanische Autoren, Fantasy noch dazu...)
    Eine Schreibschule, noch dazu eine "berühmte", muss her Surprised)

    SaKi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8781
    Laune : ~nyan!
    Ich schreibe : mein Leben.

    Texte : SaKi Kunst: SaKi Infos: SaKi
    Sonstiges :

    Re: Lasst ihr euch beim Kauf eines Buches ...

    Beitrag von SaKi am Mi 29 Mai 2013, 00:08

    Na ja, aber Schreibschulen gibt es ja gute und ungefähr zehnmal so viele schlechte, wenn ich das richtig in meinem anderen Autorenforum (mit einigen Berufsautoren, die zudem jahrelange Erfahrung haben) mitbekommen habe.
    Mich würde so eine Bemerkung eher abschrecken, wenn ich ehrlich bin. Ein Autor, der so was erwähnen muss, erinnert mich immer ein bisschen an unsere Hobbyschreiber auf myff oder diese ganzen »Autoren«, die meinen, das Talent mit Löffeln gefressen zu haben und dann ihre »Ergüsse« in irgendwelchen BoD- oder (noch schlimmer) DKZ-Verlagen unterbringen und die Welt daran teilhaben lassen (und natürlich nur Lob darüber hören) wollen.

    Ich kann mir vorstellen, dass man als Autor nicht immer Einfluss auf den Klappentext hat, manchmal muss man ihn selbst schreiben, andere Male gibt ihn der Verlag vor.

    Aber theo, wenn dir das hauptsächlich bei amerikanischen Autoren so ging und das in Amerika so »in« ist, dann ist es ja egal, ob das vom Autor oder vom Verlag kam, dann freuen die sich da drüber wie ein Schnitzel und packen es in den Klappentext, wenn der Autor mal zwei Wochen lang gelernt hat, dass es Hauptsätze, Nebensätze und Absätze gibt.

    Mich würde es nicht zum Kaufen animieren sondern eher abschrecken, wenn es sich um einen deutschen Autor handelt. Amerikaner les ich, glaube ich, gar nicht ........ fällt mir grad auf O___O Außer Anne Rice.

    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8287
    Laune : <3
    Ich schreibe : Über die Ferne des Winters (vorläufiger Titel)
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: Lasst ihr euch beim Kauf eines Buches ...

    Beitrag von Tan am Mi 29 Mai 2013, 08:55

    Was interessiert es die Leser dass die Autoren bei einer Schreibschule waren?
    Weiß nicht? Für amerikanische Autoren ist das wohl beinahe so was wie ein Unistudium. Erhebt einen dort scheinbar regelrecht in den Adelsstand.
    (Das waren alles amerikanische Autoren, Fantasy noch dazu...)
    Eine Schreibschule, noch dazu eine "berühmte", muss her)
    Hm und das für 2 Wochen? Ich meine es ist ja wirklich okay bei sowas mitzumachen, aber wie schon gesagt, ich würde es nicht an die große Glocke hängen, nach dem Motto "dann muss der Roman ja gut sein".

    Ein Autor, der so was erwähnen muss, erinnert mich immer ein bisschen an unsere Hobbyschreiber auf myff oder diese ganzen »Autoren«, die meinen, das Talent mit Löffeln gefressen zu haben und dann ihre »Ergüsse« in irgendwelchen BoD- oder (noch schlimmer) DKZ-Verlagen unterbringen und die Welt daran teilhaben lassen (und natürlich nur Lob darüber hören) wollen.
    Genau das mein ich auch. Klar kann man durch Schreibschulen viel hinzulernen und auch wachsen in seinem Talent, aber dennoch ... es gibt auch Leute die gehen zur Musikschule, müssen aber schon einiges an Taktgefühl und Rhythmus haben. Das lässt sich glaube ich nicht ganz so einfach erlernen - genauso ist es mit dem Schreiben. Da ist üben schon wichtiger. Mich beeindrucken Sachen wie "Max Mustermann, 45 Jahre alt, schrieb schon seit seinem 10. Lebensjahr Gedichte ...". Das haut mich dann mehr vom Hocker. Das klingt wenigstens nach mehr Mühe. NIchts gegen Leute die in eine Schreibschule gehen, um Himmels willen! Aber seit wann schreiben diese Autoren? Schon länger? Oder haben sie diese Schule besucht und schnell einen Roman geschrieben und das wars? Ich bin leicht skeptisch, wie ihr seht ^^

    Ich kann mir vorstellen, dass man als Autor nicht immer Einfluss auf den Klappentext hat, manchmal muss man ihn selbst schreiben, andere Male gibt ihn der Verlag vor.
    Das könnte natürlich stimmen ... wobei ich da glaube ich ein Problem damit hätte. Wenn da was drin stehen würde was ich nicht unbedingt dort stehen haben will, weil es mich wirklich stört ... hm.

    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Lasst ihr euch beim Kauf eines Buches ...

    Beitrag von Amira am Mi 29 Mai 2013, 18:11

    Hallo!

    Vielen Dank für diese interessante Anregung zur Diskussion, Theo.

    Mir selbst ist die Angabe einer Schreibschulen-Absolvierung bisher noch bei keinem Buch untergekommen; weder am Klappentext noch auf den ersten bzw. letzten Seiten. Ich kenne mich in diesem Gebiet auch leider viel zu wenig aus, sodass es mich wohl weder abschrecken noch in irgendeiner Weise begeistern würde. Diese Info würde mich wahrscheinlich höchstens verwundern, aber in keinster Weise ein Kriterium für eine Buchwahl sein.

    Was jedoch andere werbende Informationen betrifft ... Ich denke, da passiert viel unbewusst. Gerade bei diesen oft grellbunten Sticker "Bestseller" oder "der Autor folgender Bestseller" würde ich zwar jetzt behaupten, dass mich das in jeder Hinsicht "kalt" lässt und allein Schreibstil und Handlung zählt, aber tatsächlich spielen da ja die unterschiedlichsten Kriterien eine Rolle - Cover, Titel, Platzierung, Bücherumfeld etc.
    Ist ja nicht so, als würden Bücher von diesen anpreisenden Angaben nicht doch profitieren ... (;

    Viele liebe Grüße,
    Naomi


    theo
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 673
    Texte : theo
    Kunst : theo

    Re: Lasst ihr euch beim Kauf eines Buches ...

    Beitrag von theo am Mi 29 Mai 2013, 23:51

    @Amira schrieb:Ist ja nicht so, als würden Bücher von diesen anpreisenden Angaben nicht doch profitieren ...
    Ja, das stimmt schon.
    So ein Aufkleber oder so, der reizt zum Hinsehen.
    Ich schau mir gerne den Klappentext von einem Buch an, und da steht meistens halt auch was über den Autoren drin. Ich will schon wissen, wie der präsentiert wird, denn das ist schon mal das erste Kriterium, woran ich erkennen kann, ob ich überhaupt zum Schreibstil komme.
    Bei dem Buch wo es mir jetzt ganz krass aufgefallen war, war das von Justin Cronin. Der hat ja mit "Der Übergang" ein ganz merkwürdiges Buch abgeliefert das, so glaub ich, allein wegen des Covers bei uns so was wie ein Bestseller geworden ist.
    (Zugegeben hat es sich nicht schlecht gelesen, wenn auch stellenweise ziemlich verwirrend)
    Jetzt kommt der Nachfolgeband, "Die Zwölf" und da steht der Hinweis, dass er am »Iowa Writers’ Workshop« teilgenommen hat. (Übrigens auch in der Wikipedia erwähnt Erröt Bitterlich wein )
    Es mag sein, dass dieser spezielle "Workshop" tatsächlich eine Art Studiengang ist (wobei ich bezweifle, dass man kreatives Schreiben wirklich studieren kann - man bemerkt eine gewisse Eintönigkeit bei all diesen studierten Schreibern) aber ich hatte, wie schon gesagt, neulich im Thalia in der Fantasy-Ecke noch drei andere Bücher in der Hand, wo zwar nicht diese Workshop, aber so ähnlich klingende bei der Beschreibung des Autors drauf waren.

    Wenn ich nicht den »Übergang« weiland meinem Sohn zu Weihnachten geschenkt hätte und der natürlich den Folgeband auch bekommen musste, hätte »Die Zwölf« vermutlich das gleiche Schicksal ereilt, das die drei kürzlich erlitten: Sie liegen immer noch im Thalia rum...

    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8287
    Laune : <3
    Ich schreibe : Über die Ferne des Winters (vorläufiger Titel)
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: Lasst ihr euch beim Kauf eines Buches ...

    Beitrag von Tan am Do 30 Mai 2013, 09:41

    Echt beim Nachfolgeband von "Der Übergang" ist das genauso? ôo
    Na gut ich habe schon ca die Hälfte von "Der Übergang" gelesen, und deshalb werde ich mir vermutlich auch den Nachfolgeband kaufen - aber wo du es sagst, schließe ich mich an - hätte ich das Buch nicht hier stehen bzw würde ich es nicht gut finden, würde ich mir den zweiten Band dann auch nicht kaufen.
    Schon komisch dass das dort drin steht ... Ich werde da in Zukunft mal bisschen drauf achten wenn ich Bücher in der Hand halte Very Happy

    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Lasst ihr euch beim Kauf eines Buches ...

    Beitrag von June am So 30 Jun 2013, 00:02

    Hallo, theo!

    Als ich das hier gelesen habe, dachte ich erst, ich hätte es noch nie gesehen, aber dann fiel mir ein, dass da doch ein Buch war, in dem das stand. Leider weiß ich nicht mehr, was ich damit gemacht habe. Da ich aber auch nicht mehr weiß, welches es war, nehme ich an, dass ich es zurück getan habe.
    Vielleicht habe ich drin geblättert, aber die Sorge, nur Einheitsbrei vor mir zu haben, hat mich etwas abgeschreckt.

    Bei diesen Schreibschulen habe ich immer die Sorge, dass sie einfach "normierte" Geschichten hervorbringen wollen, aber gerade die sind doch immer irgendwie langweilig.

    Vielleicht kaufe ich mir mal ein Buch mit so einem Vermerk, einfach um zu sehen, ob es dem Autor genutzt hat, oder nicht :)

    Ganz liebe Grüße,
    Juny

    Skadi
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 10908
    Laune : Ich bin hier, du bist hier, Schnabeltier
    Kunst : Skadi

    Re: Lasst ihr euch beim Kauf eines Buches ...

    Beitrag von Skadi am Do 06 Feb 2014, 13:37

    Hallo!

    Ich hab das ein oder andere Buch im Regal steht, in dem sowas erwähnt wird und mir persönlich sind solche Klappentexte über den Autor eines Buches ansich völlig egal Very Happy Ich lass mich auch nicht von solchen Sachen, wie Schreibschulen oder die Anzahl irgendwelcher Bestseller, die der Schriftsteller geschrieben hat, großartig beeindrucken. Selten lese ich mir den Text überhaupt richtig durch, denn es interessiert mich einfach gar nicht. Wenn ich mir ein Buch ansehe und überlege, es zu lesen, dann aus dem Grund weil mich die Geschichte dahinter neugierig macht.
    Außerdem ist es ja so, wie theo bereits selbst gesagt hat: Man weiß nie, ob dahinter nicht einfach nur ein kurzer Kurs steckt, der ja auch unter Anderem von der Volkshochschule angeboten wird. Hauptsächlich dienen solche Prädikate eh nur der Werbung und um das Buch irgendwie aufzuwerten.

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Lasst ihr euch beim Kauf eines Buches ...

    Beitrag von Vampirmaedchen am Sa 04 Okt 2014, 11:44

    Also ich verdrehe dann eher die Augen, als das ich mich davon beeinflussen lasse. Was bringt mir die Information, dass der Autor an so einem Seminar teilgenommen hat? Gar nichts, genau.
    Ich möchte das Buch wegen dem Inhalt lesen/kaufen und nicht, weil der Autor so ein preisgekrönter Bestsell-Schreiber ist. Es ist schön, wenn er das erreicht hat oder daran teilgenommen hat, aber für mich steigert es nicht den Wert des Buches. Er kann noch so hochgelobt sein, wenn mir das nicht gefällt in dem Buch, dann gefällt es mir nicht.

    An mir geht das immer vorbei, haha :)

    Liebe Grüße,
    Vee

    Deadwing
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3488
    Laune : Not unlike the waves...
    Ich schreibe : Romane und Kurzgeschichten, momentan vor allem an "Rastlos".
    Texte : Deadwing
    Kunst : Deadwing
    Infos : Deadwing

    Re: Lasst ihr euch beim Kauf eines Buches ...

    Beitrag von Deadwing am Sa 02 Jan 2016, 20:37

    Ist mir auch noch nie begegnet, so ein Schreibschulenhinweis. Ich glaube, ich würds merkwürdig finden, aus den schon genannten Gründen. Kann sicherlich helfen, an so einem Workshop teilgenommen zu haben, würde ich aber sicher nicht als zwingendes Qualitätsmerkmal ansehen - genau so wenig wie Bestseller-Sticker & Co. Manchmal entsprechen solche Anpreisungen dem eigenen Empfinden, häufig aber auch nicht, von daher suche ich mir meine Bücher üblicherweise nach anderen Kriterien aus.

    Andererseits gibt es vielleicht auch Leute, die sich davon beeindrucken lassen. Sind vielleicht eher die, die sich unter so einem Workshop weniger vorstellen können? *grübel*
    Oder es wurde wirklich verzweifelt nach irgendetwas gesucht, mit dem man das Buch noch bewerben könnte. Mr. Green

    Jadelyn
    Global Moderatorin

    Beiträge : 11009
    Laune : Ehren-Schleswigholsteinerin \o/
    Ich schreibe : zurzeit hauptsächlich Kurzgeschichten und an meinem Spaßprojekt
    Texte : Jadelyn
    Kunst : Jadelyn
    Infos : Jadelyn
    Sonstiges : "Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst; denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken." Very Happy

    Re: Lasst ihr euch beim Kauf eines Buches ...

    Beitrag von Jadelyn am So 03 Jan 2016, 18:35

    Mich beeinflussen diese Anmerkungen nicht, zumindest nicht so, dass es mir bisher aufgefallen wäre. Ich lese sie zwar und auch den Text über den Autor, aber entscheidend ist die Inhaltsangabe, die mich dann zum Lesen oder Nichtlesen überzeugt.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________

    ~ Amor, Lux, Veritas - sic itur ad a[s]tra ~

    Gesponserte Inhalte

    Re: Lasst ihr euch beim Kauf eines Buches ...

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 25 Feb 2017, 14:43