Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Frauenfreindlichkeit in der Spieleszene

    Austausch
    avatar
    Wataru
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1281
    Texte : Wataru
    Kunst : Wataru

    Frauenfreindlichkeit in der Spieleszene

    Beitrag von Wataru am Mo 06 Mai 2013, 12:29

    Ich bin gerade auf einen Kickstarter aufmerksam geworden bei dem ein Dokumentarfilm finanziert werden soll, in dem es um Frauenfeindlichkeit gegenüber Gamerinnen geht:

    http://www.kickstarter.com/projects/1319761157/gtfo

    Auf Golem gibt es mittlerweile auch einen Artikel dazu.

    Ich habe gelesen das die eine oder andere von euch in diversen MMORPGs oder Browserspielen aktiv ist und wollte daher wissen wie eure Erfahrungen hier sind ?

    Mich hat das, ehrlich gesagt, ziemlich schockiert. Gerade von Gamern und Geeks hätte ich mehr Aufgeschlossenheit und Herzlichkeit erwartet, geht es doch in der Regel mehr ums Hobby als ums Geschlecht.


    Zuletzt von Wataru am Mo 06 Mai 2013, 13:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Frauenfreindlichkeit in der Spieleszene

    Beitrag von Miyann am Mo 06 Mai 2013, 13:43

    Hallo. :)

    Also ich bin ja online recht viel unterwegs. Ich persönlich habe selten richtig krasse Kommentare kassiert. Bei WoW ist es auch so, dass der Frauenanteil einfach sehr hoch ist, ich war auch schon in (Zufalls-)Gruppen, die aus vier Frauen und einem armen, einsamen Mann bestanden - alles schon erlebt.
    Sicher gibts mal Sachen, wie die Extrem-Baggerleute oder Menschen, die einen nicht ernst nehmen, weil man als Frau ja nicht tanken kann, etc. etc., aber bei WoW war das immer sehr harmlos. Meistens haben sich die Leute eher über eine weibliche Stimme im Teamspeak gefreut. :)

    Von meiner Mitbewohnerin habe ich da schlimmere Sachen gehört, die war aber auch bei Free2Play Spielen wie Fiesta aktiv; ich denke, da läuft ein pubertäreres Klientel rum als bei WoW - ist jetzt mein Verdacht, ich kenne da keine Statistiken.

    Lustigerweise habe ich aber auch von anderen WoW-Spielerinnen krassere Geschichten gehört, die ich so nie erlebt habe ... Irgendwie bin ich dem potenziellen Ärger wohl immer erfolgreich aus dem Weg gegangen. :)

    Ich würde aber auch sagen, dass es verschiedene Arten von Spielerinnen gibt - die einen, die in eine Gruppe kommen und erstmal betonen müssen, dass eine Frau hinter dem PC sitzt, die ich persönlich sehr unangenehm finde (und viele Männer sicher auch) und die anderen, die halt einfach als normale Mitspieler auftreten. Ich würde mal behaupten, dass letztere ernster genommen werden und sicher weniger blöde Sprüche kassieren. Letztendlich ist immer alles eine Frage des Auftretens.

    Es gibt ja auch die sogenannten "Ausnutzer"-Frauen, die gerne jammern, dass ihnen ja jenes Item fehlt oder diese Sache und gleich haben sie zwanzig Helfer an der Hand, die sie unterstützen und ihr Sachen schenken. Alles schon erlebt. Ich versuche sowas immer zu vermeiden. Also ich kenne es durchaus, dass Onlinespieler einer Frau gerne mal tolle Items zuschieben. Dann heißt es abwägen, ob es jetzt der Frauenbonus ist, der da zählt, oder ob es ganz normales kameradschaftliches Verhalten ist.

    Mittlerweile bin ich in der glücklichen Lage, einen festen Spielerstamm zu haben, mit dem ich gut klar komme und bei dem ich weiß, dass sie mich auch als weiblichen Spieler absolut ernst nehmen. :)

    So, das war jetzt alles etwas wirr, aber das waren meine bisherigen Erfahrungen. Vielen Dank übrigens für das interessante Thema!

    Viele Grüße
    Marit
    avatar
    Holzer
    Leibeigener
    Leibeigener

    Beiträge : 10
    Texte : Holzer
    Kunst : Holzer

    Re: Frauenfreindlichkeit in der Spieleszene

    Beitrag von Holzer am Mi 15 Mai 2013, 22:52

    Mir sind bis jetzt keine besonders auffälligen Geschichten geschehen, aber ich persönlich freue mich auch immer über eine Frau. Warum auch nicht? Ich glaube dass so mancher Mann noch richtig was lernen kann. Ich sehe da auch gar keinen Leistungsunterschied.
    Das Einzige, was mir auffällt sind eben zB unsere LAN-Partys, bei denen noch nie eine Frau dabei war. Aber vielleicht auch nur, weil keine Frau aus unserem Freundeskreis zockt.
    avatar
    Kirie Uzumaki
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 199
    Laune : ...
    Ich schreibe : Horror/Gore Kurzgeschichten, leider habe ich noch nicht so viele vollendet
    Texte : Kirie Uzumaki
    Kunst : Kirie Uzumaki

    Re: Frauenfreindlichkeit in der Spieleszene

    Beitrag von Kirie Uzumaki am Do 23 Mai 2013, 21:49

    Ich spiele seit mehreren Jahren mit Begeisterung Fantasy Online und muss sagen, dass sich eigentlich die meisten männlichen Mitspieler über Frauen freuen, wenn es denn überhaupt zur Sprache kommt.

    Im RL musste ich mir allerdings schon ab und zu Fragen gefallen lassen, wie "Was spielst du denn, SIMS, oder?". Darauf musste ich aber nur (wahrheitsgemäß) antworten: "Hmmm, eher Sachen wie Fallout 3, Left 4 Dead oder Bayonetta....man muss draufhauen können..." und schon gabs keinen dummen Spruch mehr. Mr. Green
    avatar
    Imaginary
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 17412
    Laune : and we'll love & we'll hate & we'll die - all to no avail.
    Texte : Imaginary
    Kunst : Imaginary
    Infos : Imaginary
    Sonstiges : Nordlicht.

    Re: Frauenfreindlichkeit in der Spieleszene

    Beitrag von Imaginary am Sa 22 Jun 2013, 12:18

    Huch ... davon höre ich ehrlich gesagt zum ersten Mal. Ich muss aber auch sagen, dass ich nur in einem MMORPG manchmal aktiv bin - Fiesta Online - und jetzt mit WoW oder irgendetwas anderem keine Erfahrungen gemacht habe. So etwas ist mir aber dort zumindest noch nicht untergekommen, obwohl, wie Marit schon sagte, dort tatsächlich ein nicht unerheblicher Teil pubertärer ... sagen wir Idioten sich herumtreibt Very Happy
    Aber so insgesamt bin ich dort noch keinen Vorurteilen begegnet. Allerdings kenne ich ingame auch nur sehr wenige Leute, bei denen wirklich männliche Spieler hinter dem PC sitzen Very Happy

    Nur außerhalb des PCs ist mir das tatsächlich einmal passiert. Da hatte der damalige Freund einer Freundin seine XBox dabei und irgendein Autorennspiel und der Freund einer anderen (ehemaligen) Freundin war auch dort und ich war halt auch da und habe gefragt, ob ich nicht auch mal eine Runde mitspielen könnte. Die beiden haben sich total über mich lustig gemacht und meinten, dass ich als Frau ja eh keine Chance hätte, aber dass sie mir ja einen Vorsprung lassen könnten. Hab ihnen dann gesagt, dass sie mir keinen Vorsprung lassen sollen, das wird schon. Sie haben sich weiterhin über mich lustig gemacht und ich hab sie unangespitzt in den Boden gerammt Very Happy
    Da haben sie ganz schön doof geguckt xD War aber auch die einzige Erfahrung, wo jemand zu mir meinte (mehr oder weniger zumindest), dass Frauen ja nicht so gut spielen könnten wie Männer und ich hab sie dann ja auch eines Besseren belehrt xD
    avatar
    Schwingenherz
    Versucht sich selbst am Handwerk
    Versucht sich selbst am Handwerk

    Beiträge : 403
    Ich schreibe : Sternentod
    Texte : Schwingenherz
    Kunst : Schwingenherz

    Re: Frauenfreindlichkeit in der Spieleszene

    Beitrag von Schwingenherz am Sa 22 Jun 2013, 15:20

    Ich kann mich da Sina nur anschließen. :} 
    Ingame wurde ich noch nie benachteiligt, noch nie verpönt. Ich kann jetzt nur von WoW, S4, Aion, etc. sprechen, aber ich glaube, dass es in anderen MMORPG's nicht anders ist. Ich wurde immer nett behandelt, aber nicht so, als wäre ich ein Idiot. Man hat mir gerne Hilfe angeboten, und gerne Antworten gegeben, wenn ich etwas nicht verstanden habe, aber da es so auch mit den männlichen Anfängern gehandhabt wird, ist das nicht unbedingt überraschend. Very Happy Außerdem gibt es auch wunderbare weibliche Spieler, die die männlichen Spieler in den Boden rammen. Very Happy

    Im Reallife ist es da ganz anders. "Du spielst WoW? Ja klar." Und ich sei ja nur eine Blenderin; ich könnte gar nicht spielen. Und solch einen Stuss. 
    Es gibt auch andere Jungen, die das ganz cool sehen und mich zu Lan-Partys einladen, etc. :) Es ist eben immer unterschiedlich.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Frauenfreindlichkeit in der Spieleszene

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 22 Sep 2017, 22:39