Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Austausch
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Beitrag von Pooly am Di 19 Feb 2013, 23:47

    Worum geht es?
    23 years ago, twelve strange children were born in England at exactly the same moment. 6 years ago, the world ended. Today, eleven strange 23-year-olds live in and defend Whitechapel, maybe the last real settlement in flooded London. When a dazed, gun-toting girl appears on the outskirts with a deadly grudge against the self-proclaimed Freakangels, the kids realize that an old enemy is still alive beyond the safety of their borders ... a twelfth psychic child, evil and exiled, who can program human minds to hate, and send his private, pirate armies into Whitechapel for revenge.

    Informationen
    Man kann den Comic sowohl kaufen als auch online (und legal!) auf freakangels.com lesen. An der Seite in der Navigation kann man dann die verschiedenen Bände auswählen und bekommt eine Kapitelübersicht. Jedes Kapitel hat 6 Seiten und ist somit recht kurz. 6 Bände gibt es insgesamt und die Reihe ist abgeschlossen.
    Zu kaufen gibt es die Reihe auch in verschiedenen Ausgaben in Deutsch und Englisch, auch wenn ich (noch) keine von ihnen Besitze. Standardmäßig gebe ich aber mal die Daten des ersten deutschen Bandes hier an.

    Broschiert: 152 Seiten
    Verlag: Panini Manga und Comic
    Erschienen: 23. November 2010
    ISBN-10: 3862010236
    ISBN-13: 978-3862010233
    Preis: 16,95 Euro


    Meine Meinung
    Ich hatte den ersten Band der Reihe irgendwann im Januar gelesen und beschloss gestern, dass es einmal wieder Zeit wird, mit mit dem Comic zu befassen, da er mir sehr gut gefallen hatte. Aus "Ich lese mal ein oder zwei Kapitel" wurde dann eine zwölfstündige Lesesession, die nur ab und an von einem Kaffee-Holen oder Mittagessen durchbrochen wurde. Allein dieser Umstand zeugt wohl recht deutlich davon, dass ich sehr begeistert von der Geschichte bin - sowohl stilistisch als auch inhaltlich.
    Stilistisch ist vor allem die Charaktere sehr eckig und kantig. Es sind nicht die typischen "Schönlinge", sondern sie wirken äußerlich teilweise sehr roh. Das mochte ich sehr gern, weil es einfach mal etwas 'anderes' im Gegensatz zu dem war, was ich sonst so kenne. Optisch ist die Geschichte aber auch - das sage ich vielleicht gleich am Anfang - sehr direkt und brutal. Blut, offene Wunden, Nacktheit etc. werden klar und deutlich dargestellt, was vielleicht für den ein oder anderen abschreckend wirken könnte (vor allem in Kampfszenen wirkt das dann schon recht brutal), für mich passte es aber zur Rauheit der Geschichte und wirkte einfach echt. Stilistisch auffällig war übrigens auch, dass jede Seite in 2 oder 4 immer genau gleich Panels geteilt ist. Ich weiß nicht, wie das gedruckt wirkt, aber das war zumindest für die Onlineversion des Comics sehr gut zu lesen. Eine kleine Sache, die ich vielleicht noch am Rande erwähnen wollte.
    Inhaltlich - hui. Also ich muss ja gestehen, dass ich inzwischen bei postapokalyptischen Geschichten immer schon ein wenig genervt bin, weil man zumindest in vielen Büchern aktuell immer wieder nur dasselbe liest. Das war hier ganz und gar nicht der Fall und je mehr man von der Geschichte und der Vergangenheit erfuhr, umso interessanter wurde es. Es geht um 12 besondere Kinder, die vor 23 Jahren geboren wurden. Alle 12 genau im selben Moment und mit besonderen Fähigkeiten. Sie alle haben blasse Haut und violette Augen. Sie selbst nennen sich die "FreakAngels". Und seit einem Vorfall - man erfährt erst im Laufe der Geschichte, was genau das war - vor sechs Jahren, liegt die Welt nun in Trümmern und die FreakAngels haben sich in einem Teil Londons eingenistet, um sich dort um eine Kolonie an Menschen zu kümmern und zu versuchen, irgendwie ihr Leben zu meistern. Einer von ihnen - Mark - verließ die Gruppe vor einiger Zeit. Aber auch wenn sie ihn schon tot geglaubt hatten, kommt eines Tages ein Mädchen namens Alice bei den 11 übrigen an, die von Mark geistig manipuliert wurde und die restlichen FreakAngels töten soll.
    Was aber auf den ersten Blick so klingt wie der typische Kampf von gut gegen böse, sieht in real ganz anders aus. Seiten wie gut und böse gibt es hier nicht, es gibt kein schwarz und weiß, kein richtig oder falsch. Jeder Charakter hat seine Geschichte und seine Eigenarten, seine Persönlichkeit und seine Gründe, das zu tun, was er tut. Und auch, wenn es teilweise richtig schwer fällt, das zu sagen, aber selbst mit dem Schlimmsten von ihnen hat man irgendwie noch Mitleid, weil man versteht, was ihn so gemacht hat, wie er ist. Welcher Frust ihn so belastet hat, dass er am Ende nicht anders sein konnte, wie er eben nun geworden ist.
    Die Charaktere sind in meinen Augen auch das, was die Geschichte ausmacht. Es mag zwar recht kompliziert klingen, aus der Sicht von 11/12 Hauptcharakteren zu lesen, aber es fiel mir schon im ersten Band überhaupt nicht schwer. Jeder Charakter hat seine Eigenarten und seine Aufgaben. KK die Technikerin, die immer auf ihrem Dampf-Helikopter durch die Gegend fliegt, Karl der Gärtner, Kait die selbsternannte und etwas unheimliche Polizei von Whitechapel, Luke der Arsch, der immer ohne Hose herumläuft, und so weiter. Die meisten der Charaktere werden im ersten Band eingeführt, in dem noch nicht wirklich viel passiert, was in meinen Augen aber nötig ist, um sich erst einmal in das große Konzept der Personen und ihrer Aufgaben einzufinden. Immerhin sollte man sich die Namen schon merken können, wenn es dann richtig losgeht.
    Und das tut es definitiv dann im zweiten Band. Nach und nach steigt man immer tiefer in die Geschichte ein und erfährt, was überhaupt zum Zusammenbruch der Zivilisation geführt hat und warum alles so ist, wie es ist. Außerdem gibt es einige größere Probleme mit benachbarten Siedlungen, deren Menschen immer wieder kommen, um Whitechapel anzugreifen, weil sie selbst viel schlechter dran sind. Und auch innerhalb der Charaktere und ihrer Beziehungen ist alles andere als Ruhe angesagt. Es vergeht um Grunde keine Seite, auf der kein Schimpfwort steht, ständig wird diskutiert, sich gestritten und herumgeschrien - was angesichts der recht verzweifelten Lage natürlich auch großteils sehr nachvollziehbar ist. Trotzdem hat man als Leser über lange Strecken das Gefühl, hier in einer sehr ausweglosen Situation zu sein. Natürlich, die FreakAngels haben das Leben der Menschen ihres Stadtteils deutlich verbessert und organisiert. Aber sie sind sich selbst untereinander so uneins, dass es besorgniserregend ist. Wird die Gruppe auseinander brechen, wenn es so weiter geht? Wird noch ein weiterer ins Exil gehen, wie Mark damals? Zu viele Streitpunkte und Uneinigkeiten scheinen die Sache genau auf diesen Punkt hinauslaufen lassen zu wollen.
    Die Entwicklungen zum Ende hin waren dann aber vollkommen überraschend und unerwartet und für all das - all diese Beziehungen und all die Entwicklungen, Veränderungen der Charaktere und der Situation sind ein großer Pluspunkt und eigentlich das, was die Reihe für mich ausmacht. Einfach wunderbar, vor allem das Ende, das einen - zumindest mich - sehr zufrieden aber doch noch sehr nachdenklich zurückgelassen hat.


    Fazit?
    Obwohl es für meine Verhältnisse teilweise schon etwas an 'zu brutal' grenzte und sich eigentlich vor allem dauerhaft beschimpft wird, würde die Geschichte von mir noch immer die volle Punktzahl erhalten, denn die Idee und die Geschichte sind einfach genial, der Stil ist klar und deutlich und einfach außergewöhnlich und vor allem schon wegen des zerstörten und ziemlich coolen Settings lohnt es sich, einen Blick hineinzuwerfen. Die Charas verleihen der sehr spannenden und inspirierenden Ausgangsidee bis in jeden Winkel Leben und schaffen es recht schnell, Sympathie zu erzeugen. Zumindest bei mir. In meinen Augen wirklich sehr lesenswert. Eins meiner besten Leserlebnisse in letzter Zeit.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9776
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi
    Sonstiges :

    Re: Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Beitrag von Lexi am Mi 20 Feb 2013, 00:11

    Da es so etwas wie "zu brutal" für mich nicht gibt, mir die Bilder gefallen, die ich so bis jetzt gesehen habe und die Story interessant und ganz nach etwas für mich klingt, habe ich gerade entschieden, diesen Comic zu lesen.
    Im Moment fehlt mir dazu zwar die Zeit, aber ich werde ihn lesen.
    Ich MUSS, er klingt GEIL What a Face

    Vielen Dank für die Rezi!
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Beitrag von Pooly am Mi 20 Feb 2013, 00:16

    Hey Lexi,

    wie cool, dass du dir die Rezi hier zu Gemüte geführt hast und die Geschichte dich anspricht. Stimmt, ich denke auch nicht, dass es zu schlimm für dich wäre. Da ich aber Leute kenne, die den Text allein schon wegen all der Schimpfwörter nicht lesen wollen (bzw. mögen) würden, dachte ich, ich bringe es doch lieber etwas an. Haha.

    Freut mich! Mich würde echt deine Meinung zu der Geschichten, den Charas und Co interessieren, lass hier ruhig alles raus, wenn du es irgendwann einmal lesen solltest. Ich musste mich gestern leider damit begnügen, meine Kommentare und Emotionen bei Goodreads rauszulassen und dort alles vollzuspammen.

    Kleiner Auszug:
    Mr. Green


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9776
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi
    Sonstiges :

    Re: Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Beitrag von Lexi am Mi 20 Feb 2013, 00:18

    Ahaha, geflucht wird auch? Schön, ich glaube, ich werde damit meinen Spaß haben Mr. Green

    Und der Auszug klingt ... sehr geil Very Happy
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Beitrag von Pooly am Mi 20 Feb 2013, 00:23

    Also es gibt glaube ich keine Seite, auf der nicht "Fuck" oder "Fucking" oder irgendwelche anderen Schimpfworte stehen. Mein Vokabular diesbezüglich wurde durch die Lektüre dieses Comics deutlich erweitert Mr. Green

    Ja, war trotzdem etwas einsam. Ich hab von morgens bis abends meine ganze Goodreads Timeline mit lustigen Gifs versorgt, die meine Emotionen ausdrückten. Das war sehr lustig *lach*


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9776
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi
    Sonstiges :

    Re: Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Beitrag von Lexi am Mi 20 Feb 2013, 00:26

    Haha, dann muss ich mich ja glatt beeilen, den Comic zu lesen, damit du nicht ganz allein rumnerden musst Very Happy
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Beitrag von Pooly am Mi 20 Feb 2013, 01:41

    Ja, das musst du definitiv. Ich wäre auf jeden Fall gespannt darauf zu erfahren, wer dein Liebling ist Very Happy


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Deadwing
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3488
    Laune : Not unlike the waves...
    Ich schreibe : Romane und Kurzgeschichten, momentan vor allem an "Rastlos".
    Texte : Deadwing
    Kunst : Deadwing
    Infos : Deadwing

    Re: Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Beitrag von Deadwing am Mi 20 Feb 2013, 09:41

    Oh, Marie, danke für die Vorstellung! :)

    Ich hab ja schon auf Goodreads mitbekommen, dass die Reihe dir wohl echt gut gefallen hat, und nachdem ich Mangas überhaupt nichts abgewinnen kann, auf einen Comic aber durchaus mal Lust hätte, werde ich wohl auch mal reinlesen und gucken, ob es mir gefällt. Das, was du so zusammenfassend erzählt hast, klingt jedenfalls echt interessant und der Stil sagt mir auch zu, soweit ich das anhand ein paar Bilder jetzt so voraussagen kann.
    Schimpfwörter stören mich nicht weiter, und die Brutalität... mal schauen!
    Dass man das ganze legal online lesen kann, ist natürlich perfekt zum Reinschnuppern. Herzchen

    Ich bin also schon echt gespannt auf mein erstes Comicerlebnis nach... Lucky Luke vor 12-15 Jahren. xD

    Liebe Grüße
    Merle
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Beitrag von Pooly am Mi 20 Feb 2013, 12:13

    Hey Merle,

    danke fürs Reinschnuppern!
    Mir gehts auch so wie dir, ich habe schon seit Ewigkeiten keinen Comic mehr gelesen und weiß auch nicht mehr genau, wie ich überhaupt auf die Idee kam, diesen Onlinecomic dort zu lesen. Aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Ich werde mir auch noch die gebundene (englische) Version zulegen, wenn ich irgendwann einmal wieder Geld haben sollte, weil ich es auch einfach gern im Schrank stehen haben wollte.

    Ich bin auf jeden Fall schon gespannt darauf, was du sagst. Dass man es online lesen kann ist auf jeden Fall klasse, da hast du recht! :)

    Viele liebe Grüße,
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Beitrag von Tin am Mi 20 Feb 2013, 12:23

    Huhu Marie,

    ich hatte deine Rezension heute morgen schon bei Goodreads gelesen und obwohl ich eigentlich gar kein Freund von derartigen Comics bin, hat sie mich wirklich neugierig gemacht.
    Die Geschichte an sich klingt wirklich interessant und dass deine Meinung über alle 6 Bände so uneingeschränkt positiv ausgefallen ist, wertet das ganze nochmal auf. Kaufen werde ich sie mir sicher nicht, aber wer weiß: Vielleicht lese ich den Comic ja mal online. In jedem Fall werde ich dich dann über meine Meinung auf dem Laufenden halten!

    Liebe Grüße und danke für die tolle Rezension!
    Tin
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Beitrag von Pooly am Mi 20 Feb 2013, 12:48

    Hey Tin,

    danke fürs Reinschauen, Mensch Herzchen
    Also ja, irgendwie hatte ich an diesem Lesetag dann niemanden, mit dem ich meine Emotionen teilen konnte, da bot sich Goodreads eben auch super an, weil ich ja eh online war, zum Lesen. Dadurch, dass ein Kapitel auch immer nur 6 Seiten hat, dachte ich mir immer wieder "Ach, eins kannst du noch. Ach, eins noch. Und noch eins" und irgendwann konnte ich einfach nicht mehr aufhören.

    Ob es etwas für dich wäre, weiß ich nicht, weil es wie gesagt stellenweise schon recht brutal ist. Also für mich auch stellenweise schon fast zu sehr. (Schwache Nerven und so.) Aber du kannst ja mal reinschnuppern. Das ist ja das Gute dabei, dass man es auch online lesen kann.

    Viele liebe Grüße,
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Deadwing
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3488
    Laune : Not unlike the waves...
    Ich schreibe : Romane und Kurzgeschichten, momentan vor allem an "Rastlos".
    Texte : Deadwing
    Kunst : Deadwing
    Infos : Deadwing

    Re: Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Beitrag von Deadwing am Mi 20 Feb 2013, 18:55

    Haha, jetzt habe ich eben doch schon mal reingelesen und versehentlich gleich den ganzen ersten Teil verschlungen. ^^ Gefällt mir wirklich gut bisher, ich glaube, am Wochenende mache ich weiter. ^^
    Alleine schon für einige der Charas - Arkady ist toll! Mr. Green Oder Karl, der nichts mitkriegt, bis alles vorbei ist, haha...
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Beitrag von Pooly am Mi 20 Feb 2013, 18:59

    Aw, wie klasse, Merle! Haha, freut mich, dass es dir bisher auch so gut gefällt Mr. Green
    Stimmt, Kady ist total klasse. Sie wirkt immer so lieb und unschuldig. Aber auch irgendwie wirr. Und Karl mit seinem komischen Hut ist auch ziemlich klasse, das stimmt. *lach* Ich bin wahrscheinlich auch der einzige Mensch auf der Welt, der Luke total mag. Allein schon sein erster Auftritt, wie er da ohne Hose rumsitzt, ist total zum Schießen, finde ich Very Happy


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Deadwing
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3488
    Laune : Not unlike the waves...
    Ich schreibe : Romane und Kurzgeschichten, momentan vor allem an "Rastlos".
    Texte : Deadwing
    Kunst : Deadwing
    Infos : Deadwing

    Re: Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Beitrag von Deadwing am Mi 20 Feb 2013, 19:06

    Och, Luke ist auf seine Weise ganz witzig, finde ich, aber zu meinen absoluten Favoriten gehört er bisher noch nicht - mal sehen, inwiefern sich das vielleicht noch ändert. Very Happy
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Beitrag von Pooly am Mi 20 Feb 2013, 19:09

    Na ja, zwischendurch hätte ich ihn auch am liebsten erschossen, aber na ja. Ich verrate mal nicht zu viel Very Happy
    Total cool, endlich mit jemandem darüber sprechen zu können, haha :)


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Deadwing
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3488
    Laune : Not unlike the waves...
    Ich schreibe : Romane und Kurzgeschichten, momentan vor allem an "Rastlos".
    Texte : Deadwing
    Kunst : Deadwing
    Infos : Deadwing

    Re: Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Beitrag von Deadwing am Mi 20 Feb 2013, 20:37

    Bisher kann man vieles ja vielleicht auch noch der Trennung zuschreiben, oder? *grübel* Sonderlich sympathisch kommt er allerdings trotzdem nicht rüber. ^^
    Und ich hätte ja gerne so ein Helikopter-Bike wie KK. Mr. Green Stelle ich mir ziemlich praktisch vor...
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Beitrag von Pooly am Mi 20 Feb 2013, 20:57

    Ja, da auf jeden Fall. Aber er hat generell vor allem einen ziemlich schlimmen Weltfrust, befürchte ich. Aber nein, ein Sympathiebolzen ist er nicht gerade. Obwohl man das von den anderen auch eher schwerlich sagen kann, denke ich. KK (und ihren Heli Mr. Green) finde ich auch extrem cool. Aber ob sie jemand wäre, den ich im realen Leben würde treffen wollen? Nah, ist zu bezweifeln Very Happy

    Sirkka und ihren Harem finde ich übrigens auch ziemlich lustig. Ebenso wie ihre eher komplizierte Beziehung zu Jack. Die beiden mag ich irgendwie total :3


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Deadwing
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3488
    Laune : Not unlike the waves...
    Ich schreibe : Romane und Kurzgeschichten, momentan vor allem an "Rastlos".
    Texte : Deadwing
    Kunst : Deadwing
    Infos : Deadwing

    Re: Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Beitrag von Deadwing am Mi 20 Feb 2013, 21:06

    Da stimme ich dir zu, ich glaube, ich würde auch lieber auf engeren Kontakt zu KK verzichten. Man stelle sich nur vor, mir würde versehentlich mal ihr richtiger Name rausrutschen. :O
    Aber ich denke, in so einer doch eher rauen Welt ist man wahrscheinlich darauf angewiesen, nicht nur lieb in der Ecke zu sitzen...
    Trotzdem, Kady würde ich gerne mal treffen. Mr. Green

    Richtig, Sirkka und Jack - über die beiden mehr zu erfahren, reizt mich auch, scheint ja nicht ganz einfach zu sein...
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Beitrag von Pooly am Mi 20 Feb 2013, 21:14

    Ja, das Leben dieser Art macht einen sicherlich einfach sehr rau, das stimmt schon. Obwohl ich Sirkka beispielsweise auch total lieb finde, mit der hätte ich auch kein Problem. Und Cal ist ja eigentlich auch nett. Und Connor ist ja auch recht soft drauf. Okay, wenn man so drüber nachdenkt, sind viele unter ihnen wohl gar nicht so übel. Aber Kady ist die Süßeste, das stimmt. Man möchte sie drücken Very Happy

    Stimmt, das fand ich beim Lesen auch echt spannend :)


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Gesponserte Inhalte

    Re: Warren Ellis & Paul Duffield - FreakAngels

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 20 Okt 2017, 05:35