Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Timur Vermes - Er ist wieder da

    Austausch

    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9773
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi

    Timur Vermes - Er ist wieder da

    Beitrag von Lexi am Mi 16 Jan 2013, 23:28


    Er ist wieder da
    Timur Vermes
    Eichborn Verlag
    2012
    ~ 400 Seiten
    19,33 €

    Zum Inhalt
    August 2011: Ohne zu wissen, wie und warum wacht Hitler auf einem leeren Grundstück in Berlin auf. Während er sich noch fragt, was er hier tut, wo denn Eva oder Goebbels seien, und warum die Straßen so sauber und friedlich aussähen, muss er feststellen, dass er sich im Jahre 2011 befindet.
    Nach dem ersten Schock findet er sich schnell mit seiner neuen Situation ab und beschließt, dass er vom Schicksal ins Jahr 2011 geholt wurde, um sein Reich zurückzuerobern, weil es mit Deutschland in den vergangenen sechzig Jahren gründlich bergab ging.

    Meine Meinung
    Während der Lektüre fragte ich mich mehrfach, ob man so ein Buch schreiben dürfe oder solle und ob man es als Leser mögen dürfe. Ich sage: Ja!
    Dieses Buch ist erschreckend in seiner Logik und Glaubwürdigkeit. Ich rede nicht von der Vorstellung, dass ein Mann, der seit sechzig Jahren tot ist, auf wundersame Weise wieder zum Leben erwacht, sondern von der Frage, wie viel Einfluss ein Mann wie Hitler heutzutage noch erlangen könnte.
    Erschreckend viel, wie man im Verlauf des Buches feststellen muss. Natürlich erkennt im Buch niemand, dass es sich um Hitler höchstpersönlich handelt, und so nimmt ihn zunächst niemand ernst. Schnell jedoch wird er von einer Produktionsfirma entdeckt und macht im Fernsehen Karriere als Kömodiant. Die flammenden Reden, die er hält, werden teils mit Empörung, vermehrt aber mit wachsender Begeisterung aufgenommen …
    Was mich an diesem Buch am meisten erschreckte, war nicht die knallharte Gesellschaftskritik – dass das RTL-Nachmittagsprogramm reine Volksverdummung ist, muss einem niemand erst sagen. Stellenweise ist es sehr amüsant, Hitlers Einschätzung des heutigen TV-Programms oder der heutigen Politik zu lesen. Wirklich beängstigend ist die Leichtigkeit, mit der Hitler die Herzen Deutschlands eroberte, wie schnell er seine Ansichten öffentlich verkünden konnte, ohne, dass irgendjemand begriff, was da gerade eigentlich passiert: Dass der vermeintliche Comedian auf der Bühne das, was er sagt, bitterernst meint.
    Dabei kam ich jedoch nie in Versuchung, der Hauptfigur Hitler irgendwelche Sympathien entgegenzubringen, denn auch wenn ich herzlich über den „Buffalo-Bill-Anwalt im TV“ und Ähnliches lachen musste, verging mir das an anderer Stelle wieder schnell, wenn Hitler von der „widernatürlichen Existenz Polens“ redete, vom „Endsieg“ oder den Juden, den „Parasiten im Körper anderer Völker“. Dadurch wird man regelmäßig daran erinnert, mit wem man es in diesem Buch zu tun hat und dass dieser Mensch keine Sympathien verdient hat, sondern ein Massenmörder mit einer absolut kranken Ideologie.
    Man darf nie vergessen, dass dieses Buch aus der Sicht Hitlers geschrieben ist, der von dem, was er sagte und tat restlos überzeugt war. Dabei zeigt er sich dennoch als Mensch, und das ist etwas sehr Wichtiges: Adolf Hitler war, trotz oder gerade wegen seiner Taten, immer noch ein Mensch. Er war kein Monster, seine Verbrechen nicht unmenschlich, ganz im Gegenteil: Zu solchen Gräueltaten sind überhaupt nur Menschen fähig, und Hitler das Menschsein abzusprechen und ihn zu einem „Monster“ zu machen, würde ihn zu etwas von der Menschheit Losgelöstem machen, zu jemandem, gegen den man nichts unternehmen konnte, aber gerade das war nicht der Fall. Hitler die Alleinschuld für die NS-Zeit zuzuschieben, ist wie ein Leugnen der Tatsache, dass er einen enorm großen Rückhalt in der Bevölkerung hatte. In diesem Buch wird das nur allzu deutlich: Ohne weitreichende Unterstützung durch die Menschen hätte Hitler nichts erreicht. Um sechs Millionen Menschen zu ermorden, braucht ein einzelner Hilfe, andere Menschen, die bereit sind, ihm zu folgen und die Morde zu begehen … und um im Jahr 2011 deutschlandweit Fernsehkarriere zu machen, braucht Hitler Einschaltquoten und Menschen, die das, was er zu sagen hat, hören wollen, und die findet er zur Genüge …
    Dabei wird deutlich, dass Adolf Hitler kein Wahnsinniger war, sondern im Gegenteil sehr intelligent und berechnend, dass er ganz genau wusste, was er sagen und tun musste, um an Einfluss zu kommen. Im Buch gibt es mehrfach Passagen, in denen Hitler auf unglaublich subtile Weise die Menschen manipuliert, bis sie ihm zustimmen und gar nicht merken, was er ihnen da eigentlich gerade als Wahrheit verkauft hat.
    Gerade aus diesem Grund verlangt es auch vom Leser einen gewissen Bildungsgrad, um angesichts der perversen Logik Hitlers nicht zu denken „Er hat ja irgendwie recht …“. Man muss immer aufpassen, nicht unbewusst mit dem Kopf zu nicken, weil Hitler dadurch, dass er selbst an der Richtigkeit seiner Weltanschauung so vollständig überzeugt ist, sie nur allzu überzeugend wiedergeben kann.
    Man muss bei der Lektüre dieses Buches immer mitdenken, sich konzentrieren und kritisch bleiben.

    Ich vergebe vier Sterne. Einen Stern Abzug gibt es für die ein oder andere etwas ermüdende Stelle, wenn Hitler seitenlang abschweift und über seine Ideologie und politische Arbeit redet. Vieles davon war für mich nichts Neues und wurde, besonders gegen Ende, doch etwas anstrengend, vor allem, wenn man sich kopfschüttelnd fragt, wie man auf eine derart kranke Sichtweise auf die Dinge kommen kann.

    Wolkenkind
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3456
    Laune : Ideenflut *_*
    Ich schreibe : An zu vielen Projekten momentan Very Happy
    Texte : Wolkenkind
    Kunst : Wolkenkind
    Infos : Wolkenkind
    Sonstiges : www.facebook.com/julikasophiameier

    Re: Timur Vermes - Er ist wieder da

    Beitrag von Wolkenkind am Do 17 Jan 2013, 00:17

    Hey, Lexi!

    Vielen Dank für deine Rückmeldung, ich habe sie mit viel Interesse gelesen, da ich mir schon lange überlege, ob ich mir dieses Buch kaufen soll. Letztens habe ich 185 Seiten über Hitler gelesen ("Anmerkungen zu Hitler" von Sebastian Haffner) und denke, ich weiß jetzt ganz gut über seine Psyche Bescheid (soweit man das denn kann).
    Deswegen hätte ich noch eine Frage: Hitler wollte schon von Anfang an Krieg, selbst wenn er anderes sagte, das beweisen Dokumente sowie Textauszüge aus seinen Reden. Ist dir dieser Zug an Hitler in dem Buch auch aufgefallen? Weil wenn das nicht angesprochen wurde, dann werde ich mir das Buch sicherlich nicht kaufen. ^___^ Denn so viel Authentizität sollte schon dabei sein. Razz (Das ist jetzt sozusagen mein 'Test', höhö.)

    Ganz liebe Grüße und vielen Dank,

    Wolki Like a Star @ heaven

    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9773
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi

    Re: Timur Vermes - Er ist wieder da

    Beitrag von Lexi am Do 17 Jan 2013, 09:25

    Hi Wolki!

    Da brauchst du dir keine Sorgen machen, Krieg will er immer noch Wink
    Ich bin gespannt, was du über das Buch sagen wirst, vor allem, weil du dich mit Hitler ja viel beschäftigt hast, ich weiß eigentlich nur das, was man im Schulunterricht lernt, dementsprechend kann ich das nicht soo gut beurteilen.

    Grüßchen
    Lexi

    SaKi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8672
    Laune : ~nyan!
    Ich schreibe : mein Leben.

    Texte : SaKi Kunst: SaKi Infos: SaKi
    Sonstiges :

    Re: Timur Vermes - Er ist wieder da

    Beitrag von SaKi am Do 17 Jan 2013, 09:56

    Hallo Lexi,

    danke für deine Buchvorstellung. Mir ist das Buch schon oft ins Auge gefallen, aber ich bin quasi nie näher rangegangen, weil ich dachte "Och nee, eine neue Hitler-Parodie? Nein danke."
    Aber deine Buchvorstellung hat mich neugierig gemacht. Und auch wie du das Ganze so beschreibst und dass der "Buch-Hitler" ziemlich überzeugend ist und man deswegen immer eine kritische Distanz wahren muss, sind gute Argumente für mich, mich doch mal näher mit dem Buch zu befassen. Was du kritisierst als Abschweifungen war allerdings typisch für Hitler. Dank Serdar Somuncu hab ich mich vor einiger Zeit mit "Mein Kampf" beschäftigt und ich bin ganz ehrlich, ich hätte da nicht Herr Heß sein wollen, dem er den Text quasi in die Schreibmaschine gespuckt hat. Hitler neigte immer zu Abschweifungen zu den verschiedensten Themen und schwadronierte dann über Dinge, die mit dem eigentlichen Thema gar nichts zu tun hatten und kam dann irgendwann wieder auf seinen Ausgangspunkt zurück (oder auch nicht).

    Jedenfalls klingt deine Vorstellung sehr interessant und ich werde mal reinschauen. Danke!

    LG
    SaKi

    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9773
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi

    Re: Timur Vermes - Er ist wieder da

    Beitrag von Lexi am Do 17 Jan 2013, 10:01

    SaKi!

    Freut mich, dass ich dich neugierig machen konnte Wink

    @SaKi schrieb:[...]Hitler neigte immer zu Abschweifungen zu den verschiedensten Themen und schwadronierte dann über Dinge, die mit dem eigentlichen Thema gar nichts zu tun hatten und kam dann irgendwann wieder auf seinen Ausgangspunkt zurück (oder auch nicht).
    Haha, genauso ist es im Buch auch! Da redet er über etwas, das gerade passiert, schweift dann fünf Seiten lang ab, um dann wieder aufs eigentliche Thema zurückzukommen Very Happy
    Anstrengend zu lesen war's aber trotzdem ^^

    Grüßchen
    Lexi

    Wolkenkind
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3456
    Laune : Ideenflut *_*
    Ich schreibe : An zu vielen Projekten momentan Very Happy
    Texte : Wolkenkind
    Kunst : Wolkenkind
    Infos : Wolkenkind
    Sonstiges : www.facebook.com/julikasophiameier

    Re: Timur Vermes - Er ist wieder da

    Beitrag von Wolkenkind am Do 17 Jan 2013, 16:06

    Hey, super, ich werd's dann lesen. Very Happy
    Ich find das Cover übrigens mehr als genial. Mr. Green

    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9773
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi

    Re: Timur Vermes - Er ist wieder da

    Beitrag von Lexi am Fr 18 Jan 2013, 23:08

    Ja, das Cover ist wirklich genial. Sagt alles aus, ist äußerst einprägsam und fällt einem sofort auf Very Happy

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Timur Vermes - Er ist wieder da

    Beitrag von Vampirmaedchen am Fr 08 Feb 2013, 12:10

    Hallo Lexi!

    Vielen lieben Dank für die Vorstellung dieses Buches!
    Ich trat der Veröffentlichung des Buches ein bisschen skeptisch gegenüber, weil ich es nicht wirklich befürworten kann solch ein Buch herauszubringen, weil ich mir einfach denke, dass das irgendwelche Menschen dazu bringen könnte - wie du schon sagtest - das alles zu befürworten was Hitler von sich gab - damals, als er gelebt hatte - und gegeben hat in diesem Buch.

    Dabei zeigt er sich dennoch als Mensch, und das ist etwas sehr Wichtiges: Adolf Hitler war, trotz oder gerade wegen seiner Taten, immer noch ein Mensch. Er war kein Monster, seine Verbrechen nicht unmenschlich, ganz im Gegenteil: Zu solchen Gräueltaten sind überhaupt nur Menschen fähig, und Hitler das Menschsein abzusprechen und ihn zu einem „Monster“ zu machen, würde ihn zu etwas von der Menschheit Losgelöstem machen, zu jemandem, gegen den man nichts unternehmen konnte, aber gerade das war nicht der Fall.
    Das finde ich sehr wichtig, was du hier gesagt hast. Man darf nie vergessen, dass er auch "nur" ein Mensch war. Es gibt auf Tumblr ein Bild auf dem er seiner Frau sagt "Was zeichnest du hier einen alten Mann wie mir auf?". Ich finde das Bild relativ witzig, man darf nur eben nicht vergessen, dass er ein Massenmörder war. Und ich denke, dass hast du auch gut gesagt in deiner Rezension, dass man das bedenken sollte, wenn man dieses Buch liest.

    Ich werde mir das Buch nicht zulegen, weil ich einfach nichts darüber lesen möchte. Natürlich würde es mich interessieren, aber ich denke jetzt erst einmal wird es nicht in mein Regal kommen. Vielleicht später, wenn es als TB rauskommen sollte oder billiger wird. Dann werde ich bestimmt einmal reinlesen. Aber ansonsten neige ich dem eher ab.

    Fiel dir die Bewertung eigentlich leicht?

    Liebe Grüße,
    Vee

    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Timur Vermes - Er ist wieder da

    Beitrag von Tin am Sa 23 März 2013, 18:57

    Huhu Lexi :)

    Vielen Dank für deine Vorstellung!

    Ich muss ja gestehen, dass mich das Buch sofort neugierig gemacht hat, als ich das Cover zum ersten Mal gesehen habe. Ich dachte mir so: "Das sieht aus wie Hitler - aber das bildest du dir sicher nur ein!" Als ich dann sah, dass es tatsächlich von Hitler handelt, war ich gleichzeitig skeptisch und interessiert.
    Nun zu lesen, dass es dir doch so gut gefallen hat, macht mich umso neugieriger und da mein Vater es sich vor einigen Tagen gekauft hat, werde ich es sicher auch bald lesen.

    Ich finde es interessant und wichtig, dass du anmerkst, dass man das Buch kritisch lesen muss. Ich glaube bei dem Wort "Parodie" lassen zu viele Menschen außer Acht, dass man trotzdem nicht alles einfach so hinnehmen und als "Quatsch" abtun kann.
    Sobald ich das Buch gelesen habe, werde ich dir meine Meinung hier auch mitteilen. :)

    Liebe Grüße
    Tin

    PS: Ich finde es ja auch total faszinierend, wie rund das Ganze ist. Selbst der Preis des Buches "spielt seine Rolle" in dem ganzen Gebilde ... (auch wenn ich hier tatsächlich gebraucht habe, bis mir die Bedeutung des Preises klar wurde. Very Happy)

    Deadwing
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3488
    Laune : Not unlike the waves...
    Ich schreibe : Romane und Kurzgeschichten, momentan vor allem an "Rastlos".
    Texte : Deadwing
    Kunst : Deadwing
    Infos : Deadwing

    Re: Timur Vermes - Er ist wieder da

    Beitrag von Deadwing am So 24 März 2013, 20:23

    Vielen Dank für die Vorstellung, Lexi! :)

    Das Cover ist mir schon in dem einen oder anderen Buchladen aufgefallen, weil es ja schon sehr prägnant ist. Außerdem wurde es mir von einer Freundin wärmstens empfohlen, während eine andere Person aus meinem Bekanntenkreis es schrecklich fand - sogesehen wäre es schon interessant, mal reinzulesen. Kontrovers scheint es auf alle Fälle zu sein!
    Kaufen werde ich es mir wahrscheinlich eher nicht, da ich den Inhalt so schwer einschätzen kann, aber wenn ich die Möglichkeit bekomme, es mir von irgendwoher zu leihen, kann ich mir gut vorstellen, es mal zu lesen.
    Besonders interessant finde ich deine Anmerkungen dazu, dass das Buch verdeutlicht, in welcher Form es Hitler gelungen ist, Menschen zu manipulieren, und dass man während des Lesens auch selbst bemerke kann, wie seine Gedankengänge wirken sollen...

    Jetzt bin ich auf alle Fälle neugieriger als vorher. ^^

    Liebe Grüße
    Merle

    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Timur Vermes - Er ist wieder da

    Beitrag von Jojo am Mo 25 Nov 2013, 22:07

    Hej,

    Vielen Dank für deine Rezension.

    Oft ist mir das Buch in der Buchhandlung aufgefallen. Das Cover zieht schon sehr die Blicke auf sich, gute Arbeit würde ich mal sagen. Irgendwann habe ich dann die Möglichkeit gehabt, es zu lesen. Es hat mich schon interessiert und ich fand, dass es schon ziemlich lustig klang.

    Leider muss ich gestehen, dass ich mit diesem Buch kaum was anfangen konnte. Mehr als ein paar mühe Lächler konnte es mir nicht entlocken. Zu Beginn war es noch relativ lustig, aber irgendwann fand ich es ziemlich ermüdend ... Ich konnte damit irgendwie nicht viel anfangen.
    Vielleicht habe ich es nicht verstanden oder was weiß ich. Vielleicht war es auch einfach nicht mein Humor.
    (Und ja, auch wenn es eine Parodie ist und man es trotzdem nicht nur als lustig bezeichen soll, sehe ich es trotzdem so, dass es mich nicht langweilen darf. Leider hat es genau das gemacht.)

    Eine interessante Idee, das kann ich nicht anders sagen. Trotz allem würde ich dem Buch nur 2 von 5 Sternen geben, weil es in meinen Augen ziemlich ermüdend war ...

    Liebe Grüße
    Jojo

    Gesponserte Inhalte

    Re: Timur Vermes - Er ist wieder da

    Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 04:00


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 24 Jan 2017, 04:00