Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    J.K. Rowling - The Casual Vacancy

    Austausch
    avatar
    ExituS
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1997
    Texte : ExituS
    Kunst : ExituS
    Infos : ExituS
    Sonstiges : SuB

    J.K. Rowling - The Casual Vacancy

    Beitrag von ExituS am Sa 12 Jan 2013, 19:08

    Spoiler:
    Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass ich hier im Forum schon einmal etwas über das Buch gelesen habe, konnte aber keine Rezension dazu finden. Wenn es doch bereits eine gibt, dann tut es mit leid.



    INFORMATIONEN:
    Gebundene Ausgabe: 510 Seiten
    Verlag: Little, Brown Book Group (27. September 2012)
    Sprache: Englisch
    ISBN-10: 140870420X
    ISBN-13: 978-1408704202
    Preis: Gebunden 19,99€, Kindle-Edition 12,99€, Hörbuch 35,99€

    INHALT:
    When Barry Fairbrother dies unexpectedly in his early forties, the little town of Pagford is left in shock.
    Pagford is, seemingly, an English idyll, with a cobbled market square and an ancient abbey, but what lies behind the pretty facade is a town at war.
    Rich at war with poor, teenagers at war with their parents, wives at war with their husbands, teachers at war with their pupils... Pagford is not what it first seems.
    And the empty seat left by Barry on the parish council soon becomes the catalyst for the biggest war the town has yet seen. Who will triumph in an election fraught with passion, duplicity and unexpected revelations?
    Blackly comic, thought-provoking and constantly surprising, The Casual Vacancy is J.K. Rowling's first novel for adults.

    MEINE MEINUNG:
    Ich bin an dieses Buch absolut ohne irgendwelche Erwartungen herangegangen. Ich habe nicht erwartet, dass es schlecht wird, nicht erwartet, dass es gut wird - vor allem habe ich nicht erwartet, dass es so absolut großartig wird. Ich denke, The Casual Vacancy ist wirklich eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe.
    Am Anfang bin ich nur unheimlich langsam vorangekommen und war beim lesen eigentlich dauernd frustriert, weil es einfach so viele verschiedene Charaktere gibt. Ich hatte stellenweise das Gefühl, die Geschichte wird wirklich von jedem, der Barry Fairbrother irgendwie im entferntesten gekannt hat, erzählt wird. Das Buch wird wirklich aus der Sicht von unheimlich vielen verschiedenen Leuten erzählt, und ich habe gut 100, 200 Seiten gebraucht, um nicht mehr bei jedem Kapitel überlegen zu müssen, wer denn jetzt wer ist. Diese vielen Charaktere haben aber auch dazu geführt, dass The Casual Vacancy so interessant ist. Man findet als Leser auf kurz oder lang alles heraus, man weiß alles, versteht alles, wird über nichts im Dunkeln gelassen. Ich mag es ja eigentlich nicht so, wenn ich bei einem Buch mehr weiß, als der Hauptcharakter, hier habe ich es aber geliebt - vielleicht liegt es daran, dass es einfach keinen richtigen Hauptcharakter gibt, nur eine ganze Reihe verschiedener Leute, die alle ungefähr gleich wichtig sind. Ich habe noch nie ein Buch gelesen, das so... komplett war. So rund. Das war eine wirklich spannende Erfahrung.
    Die Charaktere waren auch alle sehr besonders, einzigartig und vor allem glaubwürdig. Es gab in dem ganzen Buch nur zwei Charaktere, die ich absolut nicht mochte, und für einen von ihnen habe ich während der letzten 10 oder 20 Seiten doch noch Sympathie entwickelt. Alle anderen wollte ich einfach, trotz ihrer Fehler, in den Arm nehmen. Oder auch mal anschreien oder ohrfeigen, für das, was sie (meistens unbewusst), meinen anderen Charakteren angetan haben. Ich habe wirklich total mit ihnen gefühlt und gedacht. Ich bin quasi zu den jeweiligen Charakteren geworden - das ist mir wirklich noch nie bei einem Buch passiert.
    Spoiler:

    Da war dieses eine Kapitel, in dem die Sozialarbeiterin Kay in die Familie der Weedons gekommen ist, und ich dachte mir "Oh Gott, bitte holt den kleinen Robbie da so schnell wie möglich raus!", und dann kam ein Kapitel aus der Sicht von Robbies Schwester Krystal, und ich dachte "Wagt es nicht, Robbie von seiner Familie wegzuholen!".
    The Casual Vacancy war für mich auch voll mit Emotionen. Ich bin eigentlich kein Mensch, der leicht zum Weinen zu bringen ist, bei Büchern oder Filmen weine ich eigentlich so gut wie nie, aber das Buch hat es mehr als ein Mal geschafft, mir die Tränen in die Augen zu treiben.
    Es hat eigentlich keinen wirklichen Handlungsstrang, sondern beschreibt einfach die Ereignisse, die nach Barry Fairbrothers Tod ablaufen, und die eben irgendwann eskalieren. Eigentlich besteht das ganze mehr aus lauter kleinen Handlungen, die unabhängig voneinander existieren aber doch irgendwie immer miteinander verwoben sind.

    Fazit: The Casual Vacancy war für mich zu keiner Zeit langweilig, es war großartig erzählt und hatte fantastische, glaubwürdige Charaktere - außerdem war es einfach so wahr, irgendwie, auf seine Weise. Ich habe es geliebt.

    Bewertung: Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
    (5 von 5 Sternen)
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51388
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: J.K. Rowling - The Casual Vacancy

    Beitrag von Alania am So 13 Jan 2013, 00:46

    Hey, Sarah!

    Wie schön, dass du das Buch rezensiert hast! :) Irgendwann will ich Rowlings neues Werk auch lesen! (Vielleicht, wenn es nicht mehr ganz so teuer ist. *lach*)
    Auf jeden Fall, finde ich es toll, dass du es so super bewertet hast, zumal ich schon irgendwie von vielen gehört habe, dass es nicht soo gut sein soll. :/
    Aber dank deines Reviews hat sich meine Lust, das Buch zu lesen, wieder gesteigert. Very Happy Klingt nach einem emotionalen, tiefgründigem Roman. :)

    LG
    Angie




    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: J.K. Rowling - The Casual Vacancy

    Beitrag von Pooly am Sa 15 Jun 2013, 02:13

    Hey Sarah,

    danke für diese Vorstellung! :)
    Dieses Buch steht schon total lange auf meiner Wunschliste, auch wenn die Meinungen, die ich bisher dazu gehört habe, wirklich sehr durchwachsen sind. Eine gute Freundin von mir hat mir letztens genau erklärt, warum das Buch in Englisch so viel besser ist als in Deutsch; das werde ich mir zu Herzen nehmen und es mir dann wohl demnächst in Englisch besorgen. Ich bin echt gespannt darauf, wie meine Meinung dann sein wird, ich bin wirklich schon total gespannt.

    Viele liebe Grüße,
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Mondlicht
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3141
    Laune : hicks
    Texte : Mondlicht
    Kunst : Mondlicht
    Infos : Mondlicht
    Sonstiges :

    Re: J.K. Rowling - The Casual Vacancy

    Beitrag von Mondlicht am Sa 08 Feb 2014, 20:53

    Hallo Sarah :)

    Meine Mama hatte sich das Buch vor einer Weile mal (zwar auf Deutsch) gekauft und liest es nun sehr langsam. Ich hatte es auch mal angelesen, kam aber nur zwei oder drei Kapitel weit, und wenn immer ich meine Mama frage, wie sie es findet, nickt sie nur und sagt, dass es gut ist ^^ Danke also für deine Rezension, vielleicht klaue ich es mal von ihrem Nachttisch und lese es - dieser Diebstahl scheint ich zu lohnen Wink

    Gruss
    Mondlicht

    Gesponserte Inhalte

    Re: J.K. Rowling - The Casual Vacancy

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 19 Aug 2017, 07:33