Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Peadar Ó Guilín - Die Kuppel

    Austausch
    avatar
    ExituS
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1997
    Texte : ExituS
    Kunst : ExituS
    Infos : ExituS
    Sonstiges : SuB

    Peadar Ó Guilín - Die Kuppel

    Beitrag von ExituS am Do 03 Jan 2013, 18:34



    INFORMATIONEN:
    Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
    Verlag: Penhaligon (19. Januar 2009)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3764530111
    ISBN-13: 978-3764530112
    Preis: Gebunden 4,99€, Taschenbuch 9,99€

    KLAPPENTEXT:

    UNTER EINER
    GIGANTISCHEN KUPPEL


    An diesem Ort gibt es kein Sonnenlicht,
    keine Sicherheit und keine Moral.
    Eine winzige Unachtsamkeit kann hier bereits
    den Tod bedeuten. Für Stolperzunge, einen
    jungen Mann, der in dieser Welt aufwächst,
    stellt sich nur eine einzige Frage:

    JÄGER ODER GEJAGTER
    WAS WILLST DU SEIN?


    INHALT:
    Stolperzunge, der seinen Namen aufgrund seines Stotterns trgt, ist ein Mensch, dessen größte Sorge momentan ist, dass seine große Liebe Moosherz in Begriff ist, seinen Bruder Wandbrecher zu heiraten. Das Gebiet, in dem er lebt, heißt Menschen-Wege und ist umgeben von anderen Siedlungen wie Haarigen-Wege, Zartlingen-Wege, die allesamt von den Kreaturen bevölkert sind, nach denen sie benannt sind. Die Menschen leben, obwohl die verschiedenen Arten sich nicht untereinander verständigen können, in relativem Frieden mit den meisten dieser Kreaturen - doch Stolperzunges Leben ändert sich schlagartig, als die Rückenpanzer, Flieger und die Hüpfer plötzlich eine Gemeinschaft bilden und erst die Haarigen, dann die Zartlinge ausrotten, um dann Kurs auf Menschen-Wege zu nehmen. In all diesem Chaos stürzt plötzlich eine Sphäre vom "Dach", und die fremdartige Indrani aus dieser herausklettert. Er erfährt, dass sie ein Mensch von "auf dem Dach" ist, und gemeinsam mit ihr und Steingesicht begibt er sich auf die Flucht vor seinem Bruder, der Indrani für sich beansprucht, durch Gebiete, die er noch nie gesehen hat, und die von Kreaturen bevölkert werden, die um einiges gefährlicher sind als die Rückenpanzer oder Haarigen, mit denen er es bisher zu tun hat...

    MEINE MEINUNG:
    Dieses Buch war eine riesige Überraschung für mich. Ich habe jetzt letztes oder vorletztes Jahr zum Geburtstag bekommen, und konnte weder mit dem Klappentext noch mit dem Cover genug anfangen, um es tatsächlich zu lesen - bis jetzt.
    Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, bevor ich fertig war, schon lange ist es mir nicht mehr so leicht gefallen, ein Buch einfach zu lesen. Die Charaktere sind alle sehr lebensecht, keiner ist nur gut oder nur böse, alle handeln in ihrem Rahmen sehr nachvollziehbar, und sie sind mir alle irgendwie ans Herz gewachsen.
    Die Welt, mit ihrer Kultur un ihren Traditionen, fand ich wahnsinnig faszinierend und spannend und irgendwie... real, glaubwürdig. So gilt ein Mensch beispielsweise als "unehrenhaft begraben", wenn er begraben wird, ohne dass sein Fleisch zuvor von Freunden oder Familie, oder zumindest von einer Bestie verzehrt wurde. Am Anfang fühlt es sich an wie eine High-Fantasy Welt, erst später kommt das dystopische Setting wirklich heraus. Besonders gefallen hat mir die Tatsache, dass die Menschen von "unter dem Dach" eigene Begriffe für alles haben - das "Dach" ist ihr Himmel, die Kuppel, der "Dachschweiß" der Regen, Zeit wird nicht in Stunden oder Minuten sondern in "Zehnteln" gemessen, und das Alter von Personen wird grundsätzlich in Tagen angegeben. All das macht die Welt noch lebendiger und echter.

    Ich war wirklich traurig, als das Buch sich dem Ende zugeneigt hat, und als ich dann gesehen habe, dass es eine Fortsetzung gibt - in der es wohl von Stolperzunges steinzeitlicher Welt in die hochentwickelte Welt "über dem Dach" geht, wollte ich vor Freude schreien.
    Ich könnte mir "Die Kuppel" übrigens auch richtig gut als Film vorstellen

    Bewertung: Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
    (5 von 5 Sternen)


    Zuletzt von ExituS am Do 10 Jan 2013, 15:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Peadar Ó Guilín - Die Kuppel

    Beitrag von Pooly am Do 10 Jan 2013, 15:23

    Hey Sarah,

    deine Rezension macht mich gerade etwas zwiegespalten. Ich finde das Cover schrecklich, die Namen erinnern mich an Tintenherz und der Inhalt klingt SciFi mäßig sehr abgeklatscht. (Von wegen "Ich lebe hier schon mein Leben lang und hatte keine Ahnung, dass es dort ja noch eine Welt gibt.) Andererseits ist der Titel cool und das Setting klingt sehr außergewöhnlich und interessant. Außerdem scheint es keins der üblichen Jugendbücher zu sein, in denen nichts anderes als eine abgegriffene Liebesgeschichte im Mittelpunkt steht. Von daher würde es mich doch schon sehr interessieren, dieses Buch zu lesen.
    Ich denke, ich lege es mal auf meine Wunschliste und schaue, wenn ich Lust auf diese Art der Literatur habe. Dann lege ich es mir vielleicht zu! :)

    Viele liebe Grüße,
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Peadar Ó Guilín - Die Kuppel

    Beitrag von Tin am Sa 23 März 2013, 20:47

    Hallo Sarah,

    ich habe deine Rezension schon vor längerer Zeit gelesen, es aber irgendwie bisher versäumt dir auch einen Kommentar zu hinterlassen. Das hole ich jetzt nach!
    Ich hatte "damals" gespannt verfolgt, wie schnell du das Buch gelesen hast - als ich mir dann neugierig im Internet den Klappentext durchlas und das, da muss ich mich Marie anschließen, schreckliche Cover sah, war ich wirklich enttäuscht. Ich dachte mir: Wie kann sie das nur gut finden? Danach deine ausführliche Meinung zu lesen war wirklich interessant und du konntest mich dann doch neugierig machen.
    Ich denke, dass ich es, sollte es mir einmal günstig in die Hände fallen, vielleicht doch lesen würde.

    Auf jeden Fall vielen Dank für die Vorstellung!
    Liebe Grüße
    Tin

    Gesponserte Inhalte

    Re: Peadar Ó Guilín - Die Kuppel

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 19 Sep 2017, 19:11