Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Stephen King - Es

    Teilen
    avatar
    ExituS
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1997
    Texte : ExituS
    Kunst : ExituS
    Infos : ExituS
    Sonstiges : SuB

    Stephen King - Es

    Beitrag von ExituS am Sa 15 Dez 2012, 23:01


    INFORMATIONEN
    Gebundene Ausgabe: 860 Seiten, Taschenbuch: 1536 Seiten
    Verlag: München, Wilhelm Heyne Verlag. (1986)
    (Ich bin gerade nicht in der Lage, die ISBN zu finden. 'Ähm. Wenn es jemand tut, sagt mir bitte bescheid, damit ich sie ergänzen kann. Danke!)
    Preis: Taschenbuch 12,99€, Gebunden ? (Amazon)

    KLAPPENTEXT
    Auf den blauen Kacheln über der Badewanne stand mit riesigen zittrigen Buchstaben ein einziges Wort, geschrieben mit Stanleys eigenem Blut:
    ES
    Patty Uris fand endlich ihre Stimme wieder, und während sie in die toten Augen ihres Mannes starrte, begann sie zu schreien.

    INHALT

    ES ist das namenlose Grauen, das die sonst sehr beschauliche Stadt Derry, Maine, im Abstand von 27 Jahren immer wieder heimsucht. Es tötet brutal und gnadenlos, bevorzugt Kinder und nimmt dazu stets die Gestalt von etwas an, das die betroffene Person am meisten fürchtet.
    Bill Denbrough, Mike Hanlon, Ben Hanscom, Beverly Marsh, Stan Uris, Richie Tozier und Eddie Kaspbrak sind Kinder in Derry, als ES im Jahre 1958 erneut auftaucht. Sie alle sind Außenseiter - Bill stottert, Mike ist schwarz, Ben übergewichtig, Beverly wird von ihrem Vater misshandelt, Richie ist hyperaktiv und Eddie klein und kränklich. ES tötet Bills Bruder George, und die Kinder beginnen die Jagd auf ES.
    Sie verletzen ES und leben 27 Jahre in dem Glauben, ES getötet zu haben - bis ES wieder zuschlägt und sie, nun als Erwachsene, nach Derry zurückkehren, um ES endgültig zu töten.

    MEINE MEINUNG
    "Es" war das erste Buch von Stephen King, das ich gelesen habe, und hat meine Liebe zu ihm quasi begründet. Ich liebe es noch immer abgöttisch. Es gefällt mir wahnsinnig gut, dass er zwischen der Kindheit seiner "Helden" und deren erneutem Zusammentreffen in Derry als Erwachsene hin- und herwechselt. Die Charaktere sind mir allesamt wahnsinnig sympathisch, obwohl keiner von ihnen auch nur annäherungsweise perfekt ist - aber das ist man von King ja gewohnt. Das Buch ist wirklich spannend und gruselig - ich zumindest habe es lieber bei Tag gelesen, und ich bin wirklich nicht übermäßig schreckhaft.

    Bewertung: Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
    (5 von 5 Sternen)


    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22295
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Stephen King - Es

    Beitrag von Vampirmaedchen am Mi 26 Dez 2012, 01:46

    Hallo Sarah(?) x]

    Ah, Stephen King ... Irgendwie ist das ein Autor der in jedem Regal stehen muss, oder? ^^' In meines hat er noch nicht gefunden. Ich hatte mal versucht "Die Arena" zu lesen, aber mehr als ein paar Seiten hatte ich nicht geschafft, weil mir sein Schreibstil nicht zusagte. Ich denke, das wird auch bei dem Versuch geblieben sein *lach*

    Ich finde, dass der Inhalt schon interessant klingen, aber erinnert mich eben eher an ... einen alten Film. Ich würde es mir wohl eher als Horror-Film gut vorstellen, als ein Buch jetzt ... Ja, ich würde es eben ungern lesen, wegen dem Grusel-Faktor xD Obwohl ein Film für mich persönlich genau so schlimm wäre x]
    Ach ... ich hoffe du verstehst mich nicht falsch. Jeder kann es gerne lesen, der es mag, aber für mich wäre das einfach absolut nichts :')

    Dennoch danke für deine Vorstellung!

    Liebe Grüße,
    Vee
    avatar
    ExituS
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1997
    Texte : ExituS
    Kunst : ExituS
    Infos : ExituS
    Sonstiges : SuB

    Re: Stephen King - Es

    Beitrag von ExituS am Mi 26 Dez 2012, 14:31

    Hallo Vee! Very Happy
    Ich glaube, King ist einfach etwas, das man entweder total gern oder absolut nicht mag. :'D Von daher: Keine Sorge, ich nehme es dir natürlich nicht übel wenn sein Stil dir nicht so zusagt.
    Ich finde, dass der Inhalt schon interessant klingen, aber erinnert mich eben eher an ... einen alten Film. Ich würde es mir wohl eher als Horror-Film gut vorstellen, als ein Buch jetzt ... Ja, ich würde es eben ungern lesen, wegen dem Grusel-Faktor xD Obwohl ein Film für mich persönlich genau so schlimm wäre x]
    Es gibt auch einen Film zu dem Buch, den ich auch ziemlich gut fand, der aber (weil ich es eben wirklich liebe) für mich nicht ganz an das Buch rangekommen ist. Der Film ist richtig lang, auf Amazon steht 180 Minuten, ich weiß, dass bei unserer DVD beide Seiten Silber-Seiten sind und man die DVD in der Mitte mal umdrehen muss, weil er auf eine nicht draufpasst. Laughing

    Liebe Grüße,
    Sarah
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Stephen King - Es

    Beitrag von Tin am Do 28 März 2013, 16:46

    Hallo Sarah,

    erst einmal: Vielen Dank für deine Rezension.
    Ich will schon sehr lange einmal etwas von King lesen, bisher hat es sich aber irgendwie noch nie ergeben. Ich bin, das muss ich leider zugeben, ungeheuer schreckhaft. Horrorfilme kann ich mir gar nicht ansehen und bei Büchern ist es fast noch schlimmer, weil dann meine kranke Fantasie mit mir durchgeht.
    "ES" klingt aber einfach unheimlich gut und du machst mich gerade total neugierig. Meine Sorge ist jedoch der doch sehr große Umfang des Buches. Ich habe leider bei Thrillern schon viel zu oft gemerkt, dass mehr nich immer besser ist. Hattest du nicht das Gefühl, dass es sich gezogen hat? Das wäre jetzt eine Sorge ...

    Liebe Grüße
    Tin
    avatar
    ExituS
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1997
    Texte : ExituS
    Kunst : ExituS
    Infos : ExituS
    Sonstiges : SuB

    Re: Stephen King - Es

    Beitrag von ExituS am Di 23 Apr 2013, 16:15

    Hallo, Tin! Very Happy

    Ich fand jetzt eigentlich nicht, dass es sich arg gezogen hat. Ich kann sowas für andere aber auch immer schlecht einschätzen, weil ich so ein Mensch bin, der nicht dauernd Spannung braucht, und der auch Bücher gut und nicht langweilig findet, auf denen - wenn es denn passt - zwischendurch mal 100 Seiten nichts passiert. ^^" Ist auch schon ein bisschen her, seit ich das Buch das letzte Mal gelesen habe. Aber wie gesagt, eigentlich habe ich es schon als ziemlich spannend in Erinnerung.
    Wenn ich mir bei Amazon so die Bewertungen anschaue sind bei den schlechteren Bewertungen schon einige dabei, die es zu langatmig fanden, bei den besseren Bewertungen (die schon sehr deutlich überwiegen) aber eben auch eine Menge Leute, die es durchgehend spannend fanden. Hm.
    Wenn du dir nicht so sicher bist kannst du ja auch erstmal schauen, ob du es irgendwo ausleihen oder vielleicht billig gebraucht kaufen kannst. Dann wäre es zumindest nicht so schade um das Geld wenn es dir gar nicht zusagt. King ist ja glaube ich auch ein Autor, dessen Stil nicht unbedingt jedem gefällt. Wink

    Liebe Grüße,
    Sarah

    Gesponserte Inhalte

    Re: Stephen King - Es

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 17 Dez 2017, 14:39